Ist Carsharing etwas anderes als ein Auto mieten?

8 Antworten

Ansicht ist Carsharing und Autovermietung sehr ähnlich. Carsharing zielt eher auf kürzere Fahrten, z.B. 1 Stunde zum Einkaufen etc. Also eher spontaner. Dafür kann eben auch schon pro Minute oder Stunde bezahlt werden. Bei Autovermietungen zahlt man in der Regel mind. einen Tag. Für lange Fahren ist daher eine Autovermietung sehr emepfehlenswert. Einge gute Kostenübersicht findest du auf http://www.carsharing-experten.de. Hier sieht man deutlich, dass Carsharing v.a. für kurze Fahrten sehr geeignet ist. Ferner ist die Anmeldung aufwändiger als bei einer Autovermietung.

Bei einer Carsharing-Firma zahlt man einen monatlichen Mitgliedsbeitrag und oft auch eine Aufnahmegebühr. Zusätzlich kommt noch eine Kaution hinzu, die nach Kündigung der Mitgliedschaft unverzinst zurückgezahlt wird.

Bei vielen wird die Kaution und die Aufnahmegebühr erlassen, wenn man im Besitz einer Jahreskarte des OPNV ist.

Die Mietgebühren für ein Auto sind dafür deutlich günstiger als bei anderen Mietautofirmen. Aber wegen einer Fahrt lohnt sich das nicht. enn man auf ein eigenes Auto verzichtet und regelmäßig auf Carsharing-Autos zurückgreift, dann rechnet sich das allemal.

Beim Carsharing teilen sich mehrere Personen, die meist in einer Genossenschaft oder einem Verein organisiert sind, ein Auto. Für die Anschaffung und den Unterhalt kommt diese Genossenschaft bzw. der Verein auf.

Im Normalfall zahlt das Mitglied eine einmalige Kaution, einen Monats- oder Jahresbeitrag und für die jeweilige Nutzung noch eine Pauschale.

Das Carsharing eignet sich für Personen, die nur hin und wieder ein Auto brauchchen und sich deshalb kein eigenes Fahrzeug anschaffen und für dessen ständigen Unterhalt aufkommen wollen.

Meines Wissens kannst Du als Außenstehender kein Auto bei einer Carsharing-Organisation leihen, da müsstest Du schon Mitglied werden. Also bleibt Dir für den Hamburg-Trip nur die Möglichkeit, bei einem Autoverleiher anzumieten.

Im Prinzip nicht. Es kommt wie auch beim der klassischen Autovermietung auf die Details an. Zum einen sind beim Carsharing die Spritkosten inkludiert, aber auch die deutlich kürzere Mietdauer macht den Unterschied. Beim Carsharing kannst du Autos stundenweise, aber auch minutenweise mieten. Bei vielen carsharing Anbietern ist es eine Art Selbstbedienung. Du meldest dich einmalig an und kannst den Rest über einen Chip machen.

Mehr Infos zu den unterschieden und auch Vorteilen findest du unter: http://www.mobilaro.de/carsharing

Ich hoffe, die Info hilft dir.

wie der Name schon sagt Auto mit anderen teilen. Meistens Gemeinschaften mit Mitgliedern innerhalb einer Stadt, gegen kleine Gebühren kann man dann nach vorheriger Anmeldung, dass Auto dann für eine Zeit benutzen.

Was möchtest Du wissen?