Ist Busfahrer oder LKW-Fahrer ein schwererer Beruf?

4 Antworten

Berufskraftfahrer sind schon gestreßt. Lenkzeiten 10 h, dazu noch Warte-Entladezeiten.

Meine Freundin hat mal mitbekommen, wie ein "frischer" Busfahrer kam, der kam aber aus der anderen Richtung & hatte bereits Lenkzeiten überschritten.

Busfahrer benötigen den Personenbeförderungsschein, viele LKW Fahrer bei uns in der Gegend haben noch ein "Moffett" hintendran, einen Stapler.

Spezialtransporte-Schwertransporte werden nachts abgewickelt.

Gefahrguttransporte nach GGVS wie Säuren Klasse 8, Benzin 33 - 1203 usw werden speziell geschult.

Manche Fahrer müssen dann Just in Sequence in die Werke fahren, warten dann teils auch Stunden, bis sie drankommen (Automotive Zulieferer)

Tragische Unfälle durch Sekundenschlaf, also nicht so lustig

Bei solch vielen Stunden ist der Lohn auch niedrig. Auslöse wie Verpflegungsaufwendungen, Schlafen in den kleinen Fahrerkabinen auf lauten Autohöfen, Raststätten

Lenkzeiten 10 h, dazu noch Warte-Entladezeiten.

Nein, nur zweimal die Woche darf ein LKW-Fahrer lenken. Normal 9 Stunden. Die Arbeitszeit ist auf 10 Stunden begrenzt. Zur Arbeitszeit zählt die Lenkzeit und die Lade-Entladezeiten. Auch Wartezeiten sind u.U. Arbeitszeit, wenn die Dauer im Vorhinein nicht bekannt ist. Über 8 Stunden Arbeitszeit darf man nicht haben, 10 Stunden max. wenn im Dreimonatsmittel ein Schnitt von 8 Stunden nicht überschritten wird. Man kann jedoch die 10 Stunden mittels Pausen auf 13-15 Stunden "Schichtzeit"  ausweiten.

 hatte bereits Lenkzeiten überschritten.

Im Gelegenheitsverkehr ist das möglich, sowie bei Fernbussen. Im Linienverkehr kann ich mir das nicht vorstellen, die Linien sind so getaktet, dass es keine Verstöße geben sollte. Woher weiß Deine Freundin dass er die Lenkzeit bereits überschritten hat?

Busfahrer benötigen den Personenbeförderungsschein

Nein, beim Führen von Fahrzeugen der D-Klassen ist kein P-Schein notwendig.

Spezialtransporte-Schwertransporte werden nachts abgewickelt

Es kommt darauf an, manche Sondertransporte dürfen auch tagsüber abgewickelt werden. Verschiedene Faktoren sind ausschlaggebend ob der Transport zwischen 22.00 Uhr und 06.00 Uhr durchgeführt werden muss oder der Transportzeitraum freigestellt ist.

Gefahrguttransporte nach GGVS wie Säuren Klasse 8, Benzin 33 - 1203 usw werden speziell geschult.

Es gibt kein GGVS, es gibt die GGVSEB. Zudem werden Gefahrgutfahrer nach dem europäischen ADR geschult, nicht nach der deutschen GGVSEB.

 

1

Ein überregionaler LKW Fahrer hat gegenüber einem regionalen LKW Fahrer härtere Bedingungen. Die beste Antwort würden wir von den Personen kriegen, die auch diesen Beruf ausüben. İch denke es kommt drauf an, wo man diesen Beruf ausübt. İn İstanbul würde ich diesen Beruf keinen empfehlen. İn einem anderen Stadt von Anatolien schon. 

Also, geistig schon mal nicht. Du musst ja nur fahren. Körperlich vielleicht beim LKW-Fahrer, wenn er be- und entladen muss. Sollte aber auch nicht so krass sein.

Beruf als Lkw fahrer ist es leicht oder schwerer Beruf?

Beruf als Lkw fahrer ist es leicht oder schwerer Beruf ? was ist der verdienst wieviel kilommeter fährt mann so am tag ???

...zur Frage

Würde ein Umstieg von LKW Fahrer zu Busfahrer sinn machen?

Hallo,

Ich befinde mich zur Zeit im Beruf LKW Fahrer im Nahverkehr ( wollte eigendlich nie LKW Fahrer werden sondern Busfahrer auch im Nahverkehr) und die Ausbildung macht mir überhaupt kein Spaß.

Was mich in diesem Beruf stört:

Lagerarbeit, man ist mehr am Ladung sichern als am Fahren (Verständlich), man steht fast nur im Kalten und man hat mit Überstunden fast 60 Stunden in der Woche gearbeitet (wäre ja bereit Überstunden zu machen aber nicht so viele)

Meine Frage ist jetzt würde es sinn machen auf Busfahrer zu wechseln, das Fahren an sich macht mir ja Spaß nur das ist nur zu 30% die Aufgabe eines LKW Fahrers und ich würde mir zutrauen mit den Menschen im Bus gut umgehen zu können

Danke für eure Antworten

...zur Frage

Kann man in der Ausbildung den Schwerpunkt wechseln, von LKW zu Bus Fahrer?

Hallo, Ich habe am 1.8.17 eine Ausbildung zum Berufskraftfahrer angefangen, als LKW Fahrer aber eigendlich wollte ich Busfahrer werden habe die Ausbildung zum LKW Fahrer nur angefangen weil ich von meinem Vater gehört habe das zum Busfahrer eine LKW Ausbildung vorausgesetzt wird, nur jetzt habe ich erfahren das das nicht stimmt nur ich weiß nicht wie ich jetzt wechseln soll oder ob das überhaupt möglich ist und was ist als Busfahrer anders als LKW Fahrer außer das man halt Personen transportiert und der Beruf als LKW Fahrer ist sehr schwer ist das bei Bus anders ?

Danke im voraus für eure antworten

...zur Frage

Angst vor der Autobahn, was soll ich tun?

Hallo Leute, wir machen nächste Woche mit der Klasse eine klassenfahrt nach Hamburg, da wir auch über die Autobahn müssen, überlege ich mir, dass ich an dem ausflug nicht teilnehmen werde. Denn ich habe panische Angst vor Autobahnen, weil es könnte ja passieren das uns ein LKW rammt oder das wir die Kontrolle des Busses verlieren und und und.

Ich würde am liebsten landstraßen nehmen und die Autobahn meiden. aber wie soll ich das meinem Lehrer erklären?

...zur Frage

is LKW-Fahrer ein guter Beruf?

Ich bin am dienstag 14, und möchte gern später mal LKW-Fahrer werden. Und ich möchte wissen, wie andere diesen beruf sehn & ob er gut bezahlt wird

...zur Frage

Warum ist der LKW-/Busfahrersitz so extrem gefedert?

also bei den meisten sinkt man richtig ein (so mind. 30 cm tief) wenn man sich draufsetzt. Warum gibt es das nicht bei normalen PKW bzw. wieso gibt es das bei LKW und Bus? Liegt das an der Höhe oder Länge des Fahrzeugs ? oder weil diese Fahrer so lange und häufig fahren ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?