Ist bei einer Lichtwelle die Amplitude die Energie?

5 Antworten

Licht ist eine elektromagnetische Welle.
Die Amplituden beziehen sich auf das elektrische und magnetische Feld.
Die Energiedichte bzw. Energiestromdichte geht mit dem Quadrat der Feldstärke.
In Materie treten Polarisation und Magnetisierung auf.
Messen kann man das auch - die Größen sind direkt mit dem Brechungsindex verknüpft.
Wie weit man sieht, ist aber eine Frage der Absorption.

Ja und nein die Amplitude ist nicht die Energie, aber sagt etwas über die Leistung in einem Querschnitt aus und diese ist der Differentialquotient von Energie pro Zeit. Diese Leistung ist messbar.

Genau, die Ausbreitungsgeschwindigkeit einer EM-Welle hängt vom durchdrungenen Medium ab.

Einfacher wäre es, statt dem Wellenmodell, das Teilchenmodell zu nutzen.

Hier gilt:

E = h * f

h: Plancksches Wirkungsquantum
f: Frequenz

Das Teilchenmodell ist jedoch nur begrenzt anwendbar.

Das war soweit die Kurzfassung.

Was ist Plancksches Wirkungsquantum?

Weiter unten meint jemand dass die Energie die Frequenz ist. Du meinst jedoch dass Frequenz * Plancksches Wirkungsquantum die Energie ist...

0
@Nicolas2001Bart

Die Frequenz ist nicht die Energie, aber die Energie ist von der Frequenz abhängig. Das Wirkungsquantum ist eine fundamentale Natorkonstante, also nur ein konstanter Faktor. Kennst du die Frequenz, multiplizierst du sie mit dem Wirkungsquantum

6.626 * 10^-34 J * S

und erhältst die Energie.

2
@MonkeyKing

Ich glaube ich verstehe es jetzt :) Vielen Dank für die Antworten und hätte niemals gedacht, dass jemand so schnell antworten würde

2

Physik Optik 7.Klasse (Spektrum des Lichts)

Hallo, ich bin in der 7.Klasse Gymnasium und ich habe in Physik (Optik)ein Problem, wir sind gerade im Thema Regenbogen (Spektrum des Lichts) und ich verstehe den Satz: "Je größer die Wellenlänge, desto kleiner die Energie der Strahlung"  nicht, kann mir jemand helfen den Satz zu verstehen ?

Dankeschön. Mfg pandi2011

...zur Frage

Erfolge und Grenzen des Bohr'schen Atommodells?

Hallo liebe Community, das Bohr'sche Atommodell liefert einige Erfolge und einige Widersprüche. Einige kann ich mir erklären andere nicht. Könntet Ihr mir vielleicht weiterhelfen? Zu ein paar habe ich bereits eine Vermutung.

Widersprüche:

  • Die Vorstellung, dass Elektronen einen Kern umkreisen, legt nahe, dass das Wasserstoffatom die Form einer Scheibe hat.

  • Nach der Unschärferelation kann es die diskreten berechenbaren Elektronenbahnen nicht geben. (Weil laut Heisenberg sich physikalische Abläufe verändern, wenn man sie beobachtet?)

Erfolge:

  • Weitere Serien im Infrarot-Bereich können vorhergesagt werden. (Liegt das daran, dass bei der Emittierung des Lichts, ein Photon genau die Energie besitzt mit der zugehörigen Wellenlänge, die im Infarotenbereich ist?)

  • Die Rydbergkonstante R und die Ionisierungsenergie von Wasserstoff, werden auf bekannte Naturkonstanten zurückgeführt.

...zur Frage

Physik: Wellenlänge ist klar. Aber Amplitude?

Die Wellenlänge ist ja ausschlaggebend für die Frequenz der Strahlung und somit ihre Energie. Niedrige Wellenlänge, Hohe Frequenz => hohe Energie. Aber was hat die Amplitude mit dem ganzen zu tun? Was besagt sie? Klar, sie ist die Auslenkung zur x-Achse. Aber ist sie für die Energie auch irgendwie ausschlaggebend? Oder stellt sie ein anderes Maß dar?

...zur Frage

Warum ist der externe Quantenwirkungsgrad einer Photovoltaikzelle von der Wellenlänge des Lichts abhängig?

...zur Frage

Was bedeutet die Frage „Wie heißen die nicht sichtbaren Spektralbereiche des Lichts“?

Schreibe morgen Physik, wäre nett wenn jemand die Antwort kennt ;)

...zur Frage

Wieso hat die spektrallinie des Lichts einer Wellenlänge immer eine gewisse breite?

Pls help

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?