Ist Alice im Wunderland nicht gruselig?

Alice im Wunderland - (Buch, Literatur, lustig)

5 Antworten

Der Roman "Alice im Wunderland" von Lewis Carroll wird für Kinder ab 6 Jahren empfohlen. Ich finde, dass diese in Worten ausgedrückte Verrücktheit und Absurdität keinesfalls zu unheimlich ist. Sie regt bei Kindern die Phantasie an. Es kann durchaus mal unheimlich in den Köpfen von Kindern zugehen. Aber das liegt zu einem großen Teil in der Hand des Kindes. Die kindliche Vorstellungskraft ist ja nichts, was von außen auf die Kleinen einwirkt. Und als Anregung dazu gefällt mir das Buch sehr gut.

Anders sieht es mit dem Film von Tim Burton aus. Er hat zu Recht eine Altersfreigabe ab 12 Jahren und richtet sich an Jugendliche und Erwachsene. Im Gegensatz zum Buch bekommen wir im Kino eine fix und fertige zweite Realität geboten. Mir ist für Kinder der Kinofilm "Alice im Wunderland" zu unheimlich und zu actionreich. Aber Erwachsene haben ihren Riesenspaß daran.

Also bei dem ersten Teil der Filmreihe, weiß wahrscheinlich jeder, dass er aufgrund mancher Szenen (ich denke an den Jabberwockey) ab12 freigegeben ist👍

Also das märchen selbst finde ich so gruselig wie alle märchen halt etwas sind.. der film oder mitlerweile die filme sind halt durch tim burton produziert worden.. so wie zb charlie und die schokoladenfabrik oder a nightmare befor chrismas. Die sind alle etwas "gruselig". Ich selbst finde genau das super!

Fast alle Märchen sind irgendwie auch gruselig. Das können Kinder aber sehr gut verkraften, wenn die Figur des Helden/der Heldin positiv besetzt ist.

 Der Autor von Alice im Wunderland war ein psycho Und hat es auf seine Nachbarin abgesehen und vielleicht kommt das in der Geschichte komisch rüber

Was möchtest Du wissen?