In welcher Reihenfolge kann ich Argumente, Gegenargumente und Beispiele in der Argumentation aufführen?

3 Antworten

Naaaajaaa.

Bei einer Argumentation empfiehlt sich das Ping-Pong-Prinzip und das Sanduhrenprinzip.

Beim Ping-Pong-Prinzip nennst du immer abwechselnd ein positives und ein negatives Argument.

Beim Sanduhrenprinzip fängst du mit der Meinung, die du nicht vertrittst (zB die Positive) an und fängst mit dem stärksten Argument davon an. Danach fängst du mit den zB negativen Argumenten an und nennst erst zum Schluss das stärkste Argument hierfür.

Ein Beispiel sollte am Besten nach jedem Argument kommen. Natürlich kannst du ein Beispiel mit zwei Argumenten verknüpfen, das bietet sich beim Ping-Pong-Prinzip gut an. Also geht deine Variante :)

Quelle: Gut aufgepasst im Deutschunterricht


Hallo,

gib bei Google - wie Argumentation schreiben und folge den Links, z.B. diesen hier:

- prüfung-ratgeber.de/2012/05/argumentation-schreiben-aufbau-und-beispiel/

- inhaltsangabe.info/deutsch/argumentation-schreiben-aufbau-beispiel-einleitung

- br.de/grips/faecher/grips-deutsch/19-argumentieren-nachlesen100.html

Auf diesen Seiten sollte sich auch etwas zur Reihenfolge der Argumente finden lassen.

AstridDerPu

https://youtube.com/watch?v=DmcnlQg0TYM

Was sollen die Beispiele (B) stützen? Die Argumente (A) oder die Gegenargumente (G)? Wenn sie die Argumente stützen sollen, dann sollten sie direkt nach ihnen aufgeführt werden, damit der Bezug klar ist. Sollen sie die Gegenargumente stützen, dann führt man sich logischerweise nach diesen an.

Also entweder A B G oder A G B.

Sollen für beide Fälle Beispiele angeführt werden, dann wäre die Reihnenfolge A B G B.


Was möchtest Du wissen?