In welchen Foren treffen sich Krankenschwestern?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nicht Internet - im Krankenhaus sind gaaaanz viele. Lass dich einweisen.

Ich will ja nichts über deren Arbeit erfahren sondern etwas über den allgemeinen "Zustand" bzw. Charaktzer einer Krankenschwester erfahren. Es ist logisch das ich ein wenig über deren Arbeit infoprmiert bin. Nähere Angaben mit www-Adresse von Foren wäre eine präzise Beschreibung mit der ihr mir helft...

Na ja hilfreich seit ihr ja nicht gerade und anscheinend haben Krankenschwestern gegenüber Kommissionieren als Beispiel ja so viel zu tun das nur die Arbeit in ihrem Leben existieren darf und damit verbundene Agressionen. Ich verstehe... Ihr seht also aufgrund von Überarbeitung und stress meine frage wirklich als Sexistische Frage an. Ich welchsel das Forum... Ihr seit mir zu stumpf und sitzt ach halte die Netiquette zwar nicht ganz ein aber ihr seid ... schon lang nicht mehr im Urlaub gewesen. Es gibt auch nette Menschen die jemanden nicht direkt nur weil Sie ne Krankenschwester bzw. Pfleger sind vergewaltigen wollen oder über Krankheiten unterhalten wollen. Ich bin in der Liebe auf die Fresse gefallen und gehe halt anders an die Sache ran. Tschüsss

Mein Sohn denkt an Selbstmord - 28 Jahre, keine Partnerin. Ist bereits in Behandlung.

Mein Sohn ist 28 Jahre, Lehrer an einer Waldorfschule, wurde vor 5 Jahren on seiner 4-jährigen (bisher einzigen) Freundin verlassen. Er hat keine Lust mehr am Leben, das merkt man deutlich. Er hat viele Freunde und ist auch in Therapie, hat mit der ehemaligen Freundin auch abgeschlossen. Ein vorgeschlagenes Treffen von ihr hat er abgelehnt. Allerdings weint er immerzu und denkt, mit 28 Jahren doch keine Partnerin mehr treffen zu können. Irgendwie kann ich das auch verstehen. Ich weiß nicht, warum er so ist, aber er ist stark gesellschaftlich denkend. Sonst ist in der Familie niemand so. Nun überlege ich, ob er vielleicht in einem Kloster aufgehoben wäre, dann hätte sich die Partnersuche erledigt. Oder ich müsste ihm erklären, dass er keine Partnerin suchen sollte, aber das halte ich für schwierig ohne ihm eine andere Aufgabe zu nennen.

...zur Frage

Wie werde ich eine Sub? Wie kann man einen Dom kennenlernen? Wie macht man sich die Bedingungen aus?

Es ist mir peonlich, aber ich habe diesen BDSM Fetisch und würde gerne einmal eine Sub sein, ich habe jedoch keine Ahnung, wie man das wird. Wo finde ich einen geeigneten Dom? Wie weiß ich, dass er kein Verrückter ist oder Gewalttäter? Gibt es dafür Foren oder Treffen? Und gibt es irgendwelche Informationen im Internet dazu? Wie macht man sich dann die Bedingungen aus, mittels Vertrag?

...zur Frage

Mädchen nach Tage fragen - unhöflich?

Sollte keine trollfrage sein. Wieso genau ist es unhöflich, wenn man als Mann, gute Freundinnen fragt, ob sie ihre Tage haben?

...zur Frage

Liebhaber entwickelt sich zum psychopathischen Stalker!

Ich lernte vor, 5 Monaten einen Mann kennen der wesentlich älter als ich war. Ungefähr 5 Jahre älter. Wir verstanden uns auf anhieb gut - bis es ernst wurde.

Er fing an ständig zu fragen was ich tue. Sei es ob ich Zeit hätte und wir uns treffen könnten.

Da ich aber Probleme hatte zu dieser Zeit, fing er an mir ein schlechtes gewissen einzureden. Meinte, wenn es mir so schlecht geht wie kann es sein das ich mit anderen schreibe? Und dies und jenes mache. Und wenn ich mich nicht mit treffen wollen würde, also ihn ja von Anfang an nur verarscht hätte.. ich mein hallo das ist mega verletzend!

Ich muss mir ständig reinziehen das ICH diejenige bin, die ihn angeblich verletzt. Muss mich nach seinen Plänen/Anweisungen richten, ansonsten bin ich eine Lügnerin oder sogar eine Chats***.

Hat mich zu dem Zeitpunkt massiv gestalkt, verfolgt, bedroht, andere ausgefragt und sich Zugriff auf meinen Chat-Account geholt. Um mit ehemaligen Chatpartnern unter meinem Namen zu schreiben! Um herauszufinden - was geschrieben wurde. Es könnte sein das er mich sogar gehackt hat da er mir des öfteren damit gedroht hat.

Er hat sogar mal gemeint, dass es ihm egal ist ob illegal oder legal - er tut was er tun muss um herauszufinden was er wissen will.

Egal wieviele neue Account's ich mir angelegt hatte; er hat mich immer innerhalb weniger Minuten gefunden! Und das obwohl ich nie ein Foto reinstellte oder gar Informationen über mich preisgab. Und mich dort weiter gestalkt. Er ging ständig auf Grund meiner Leidenschaft, mich selbst zu fotografieren, davon aus, dass ich allen möglichen Kerlen Nacktfotos von mir schicke. Obwohl das nicht stimmte!

In jeder Diskussion und jeder Aussprache hatte er seine eigene Realität und verdrehte die Dinge zu seinem Vorteil. Er wollte immer im Recht stehen, wollte mir seine Meinung aufzwängen und mich ständig zu irgendwelchen Änderungen zwingen. Egal was ich sagte oder tat, alles war falsch oder ausreden oder stimmte nicht in seinen Augen.

Ich redete praktisch gegen eine Wand! Selbst wenn ich weinte und ihm mitteilte das ich das nicht mehr aushalte und nicht mehr möchte, hörte er nicht auf mich zu belästigen.

Selbst nach dem ich ihm mehrmals ganz deutlich gesagt habe das ich nichts mehr mit ihm zutun haben will, dass er mich in Ruhe lassen soll - nicht aufhörte mit seiner Stalkerei. Es wurde sogar noch schlimmer. Ich breche zusammen, egal was ich tue oder sage er lässt mich einfach nicht in Ruhe. Als es noch nicht so schlimm war, wären wir beide fast in eine Beziehung gekommen, aber ich erkannte rechtzeitig wie er tickt bzw das er mich kaputt macht.

Nur er will nicht wahr haben das es von meiner Seite aus nicht mehr auf eine Beziehung hinauslaufen wird, er behauptet bei anderen sogar ich seine Freundin obwohl das nie der Fall gewesen war.

Habe sogar schon überlegt zur Polizei zu gehen, aber auf Grund von Erfahrungen habe ich Angst das diese sowieso nichts tut.

...zur Frage

Beziehung trotz Katzenhaarallergie?

Hey,

Ich treffe mich in letzter Zeit mit einer ehemaligen Klassenkameradin und es läuft sehr gut, wir verstehen uns, können uns pausenlos miteinander unterhalten, wir können über dasselbe lachen und sie wird immer rot und lächelt verlegen, wenn ich ihr Komplimente mache. Allerdings ist sie Katzenliebhaberin und ich habe ein Katzenhaarallergie. Sie weiß es noch nicht und ich weiß noch nicht wann ich das am besten sagen soll... Wenn sich Leute daten und erfahren, dass der Partner / die Partnerin allergisch gegen das Haustier ist, ist dann auch oft schon Schluss mit den Treffen und das will ich auf gar keinen Fall... Sie ist mir sehr wichtig, aber ob sie auch schon das selbe für mich empfindet, kann ich nicht sagen und ich will nicht, dass das schon einen riesigen keil zwischen uns treibt.

Was denkt ihr, wann sollte man es erzählen?

...zur Frage

Was habe ich bloß falsch gemacht im Leben?

Ich bin 22 Jahre alt, Medizinstudent 8. Semester Regelstudienzeit (immer alles bestanden) und noch männliche Jungfrau. Das will keine Frau mehr in dem Alter. Viel zu spät für die erste Beziehung. Ich war immer vorurteilsfrei und habe alles versucht.

Die Erste, welche ich in meiner Unistadt kennenlernte, machte einem große Hoffnungen. Per Zufall fand ich heraus, dass sie damals noch in einer Beziehung war. Ich hatte keine Ahnung davon. Natürlich hat sie mich, als ich sie darauf ansprach, fallen lassen und ist zu ihrem Ex zurück oder welches Verhältnis die auch immer hatten. Das war eine Lehramtsstudentin.

Die nächste war von Pharmazie. Hat sich einfach nach einer 2x Wochen Treffen nie mehr gemeldet ohne Begründung. Das ist zwar ihr gutes Recht, aber eine Begründung hätte ich mir gerne gewünscht.

Dann kam ich auf die Idee einen Tanzkurs zu machen (was für eine Schnapsidee im Nachhinein). Dort lernte ich eine Zahnmedizinerin kennen. Anfangs war das nur tanzen, bis sie anfing, mir immer öfter und häufiger zu schreiben. Sie wollte mich treffen und wir sind weggegangen. Dann gestand sie mir ihre Gefühle, der erste Kuss fiel und es kam heraus, dass ich noch unerfahren bin. Dann waren die Gefühle weg. Ich wurde verlacht, beleidigt, aufs übelste unter der Gürtellinie beschimpft und sie war weg. Im Nachhinein erfuhr ich, dass jene Dame noch 4x weitere Typen damals hatte und mit denen regelmäßig in die Kiste stieg. Ist ihr gutes Recht, aber man fühlt sich doch ein wenig verarscht oder? Ich glaube kaum, dass dir das gefallen würde, wenn ein Typ sowas abzieht. Eine ehemals gute Freundin von mir, welcher ich öfter geholfen habe (das war rein freundschaftlich, ich wollte da nie mehr) ist zu dieser Dame dann in den Studiengang gewechselt. Ich jammere normalerweise nie in der Öffentlichkeit rum oder im Freundeskreis. Doch nach dieser Erfahrung wollte ich mit irgendwem reden. Da diese ehemals gute Freundin inzwischen mit meiner ehemaligen Tanzpartnerin sehr gut befreundet ist, wurde ich fallengelassen wie ein Kartoffelsack. Beiden hab ich öfters geholfen und Bücher geliehen.

Die nächste war von Psychologie und schoss mich zwei Wochen später ab, weil sie noch in einen anderen verliebt sei und das erst jetzt realisiert hätte. Zwischendurch habe ich es mal mit einer Juristin versucht, die erst breitwillig Dates wollte und dann einfach nicht erschien.

Gestern Nacht ein Kumpel aus dem sogenannten Freundeskreis eine 20jährige entjungfert. Sie kannten sich eine Woche nach einem Rummachen in einer Bar. Soviel zum Thema weibliche Jungfrauen sind besser. Der Typ ist im Bachelor mit 28, schon 1,5 Jahre länger studiert als er sollte.

Meine ganz Uni kommt mir vor wie ein Pu.. Ein weiterer Bekannter von mir hat, nachdem er zig Beleidigungen erfahren hat, seine Exfreundin verlassen. Sie hat dann gemeint "Nie mehr kann ich mich auf jemand einlassen". Drei Tage später ist sie mit dem besten Kumpel vom Ex ins Bett gestiegen.

So läuft es bei uns. Ich finde nie eine.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?