In welchem Gang fahrt ihr auf der Autobahn?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Diese "Regel" ist mal vollkommener Bl*dsinn, jedenfalls in dieser Pauschalität.

Die 2000 Touren sind vielleicht ein guter Anhaltspunkt für die meisten Situationen, wo man ein wenig auf den Verbrauch achten möchte. Wenn man dagegen auf die Autobahn auffährt, hat man gefälligst auf die Sicherheit zu achten und also (mit den allermeisten Autos) VOLL zu beschleunigen, damit man nicht viel langsamer als der nachfolgende Verkehr reinzieht und diesen zu Bremsungen und Ausweichmanövern zwingt.

Will sagen da werden die Gänge möglichst optimal ausgedreht, also grob "bis die Beschleunigung nachlässt". Je nach Motor und Leistung angefangen im zweiten, höchstens im dritten Gang.

Ob man vom Fünften in den Dritten herunterschalten kann, hängt nicht davon ab, auf welcher Fahrspur sich das Auto befindet, sondern davon, welche Geschwindigkeit es aktuell hat und ob der Motor im Dritten bei der Geschwindigkeit überdrehen würde.

Man muss beim Autofahren schon mal ein wenig mitdenken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Aufm Beschleunigungsstreifen am besten im 3. Gang und dann wenn du auf der Autobahn bist gleich hoch in den 5. (ich vermute das ist dein höchster Gang?). 

Auf dem Verzögerungsstreifen gibts 2 Arten: Entweder der ist langgezogen und du kannst darauf 70 fahren, dann nimmst du den 4., oder eben 50, dann nimmst du den 3. Und da kannst du direkt runter schalten, ja

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bin bisher immer nur Diesel gefahren und da habe ich die Drehzahl immer zwischen 1500 und 2000 gehalten. Natürlich nicht, wenn man mal stark beschleunigen muss und auf der Autobahn ist die Drehzahl sowieso viel höher.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du beschleunigst, kannst du auch gerne mal später schalten, dass schadet dem Auto nichts. Ansonsten, um möglichst Energieeffizient zu fahren, hat dein Freund recht. Natürlich kannst du vom 3. in der 5 schalten und umgekehrt. Das mach ich auch immer so. Den 4 braucht man ja selten, den kannst du dir also auch oft sparen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich fahre 50KmH im 4 oder 5 und auf der Bahn generell im 5!

Auf dem Beschleunigungstreifen heisst es " Gas geben" also schön den 2+3 ausfahren ( ca. bis 4500 Umdrehungen - Benziner ).

Natürlich kannst du Gänge beim Hoch und Zurückschalten überspringen, nur lass die Kupplung langsam kommen da es sonst einen ordentlichen Ruck geben kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst in der Stadt auch nur im 1+2 fahren,den Tankwart wird es freuen aber du kannst auch vom 1 bis 5 alle Gänge durchschalten und damit Spritsparend fahren.Wie bestimmst du die Drehzahl wenn dein PKW keinen Drehzahlmesser hat?

 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?