In den Staaten ohne Visum leben...

14 Antworten

Ich wusste nicht genau, ob ich über Deine Frage lachen oder weinen sollte. Glaubst Du ernsthaft, dass Du hier Tipps zu Visumsbetrug (= einer Straftat) bekommen wirst?

.

(...) bleibe dann aber über 3 Jahre. (...) sagen wir finde ich einen Job, halt schwarz.

Wenn Du Dich illegal in den USA aufhalten würdest, könntest Du kein Konto eröffnen, keine Krankenversicherung abschließen, keinen Führerschein machen, kein Auto kaufen, keine Autoversicherung abschließen, kein Auto anmelden, keine Kreditkarte bekommen, keine Kredite aufnehmen (beides in den USA essentiell wichtig, wenn man "normal" leben möchte), keinen Flug buchen bzw. kein Flugzeug besteigen, keinen Telefonvertrag abschließen, etc.

Warum würde das irgend jemand freiwillig machen wollen, der aus einem so reichen Land wie Deutschland stammt?

.

und ich möchte dann ein Visum beantragen.

Was für ein Visum wolltest Du denn dann beantragen? Hast Du Dir die Visumsklassen mal angesehen? Für ungelernte Schwarzarbeiter gibt es keine Arbeitsvisa.

.

d.h. dass sie mir ein visum in die USA per post schicken.... und ich nacher legal in den Staaten leben kann.

DAS ist auch zu köstlich. Mal abgesehen davon, dass es keine Visakategorie für Dich geben dürfte, muss man vor der Visumserteilung persönlich beim Konsulat in Frankfurt, München oder Berlin zum Interview antanzen. Und Visa werden auch nicht in die USA verschickt. Das Visum wird in den Reisepass eingeklebt, den man im übrigen beim Interview im Konsulat abgeben muss. Und dann wird ein sogenannter Background-Check durchgeführt. Spätestens da würde dann auffliegen, dass Du Dich illegal in den USA aufgehalten hast, und damit bekommst Du eine Einreisesperre. Bei einem "Overstay" von mehr als 180 Tagen liegt die bei zehn Jahren. Und da Du auch schwarz gearbeitet hättest, dürfte die Sperre auf Lebenszeit verhängt werden. And may I add: rightfully so.

Ich gehöre zu jenen USA-Einwanderern, die besonders dreiste Visumsbetrüger den Behörden melden. Also solltest Du bei Deinem Vorhaben extrem tief unterm Radar fliegen, damit die rechtschaffenden US-Bürger und die legalen Einwanderer, denen die illegalen Schmarotzer so auf die Nüsse gehen, Dich nicht an die Behörden verpfeifen...

Noch was: Du hast vergessen zu erwähnen, dass man, bevor man endlich abgeschoben wird, noch bis zu Jahre im Deportationsgefängnis zubringen kann.

0

Du willst Dich also als Kopfsalaternter oder Tomatenpflücker durchschlagen? Oder jeden Tag vor dem Baumarkt auf einen seriösen Privatmann warten, der einen Typen als Billigst-Handwerker sucht? Nicht mal ein Telefon kannst Du besitzen, weil man auch fürs Prepaid Handy eine Adresse + SSN vorweisen muss! Mal abgesehen von der Illegalität einer solchen Handlung (Visumsbetrug und Schwarzarbeit), das Ganze fällt Dir zur reichlich schlechtesten Zeit überhaupt ein. Seit ein paar Jahren gibt es schon ein Riesenheckmeck in den USA wegen illegaler Einwanderer. Zwar gibt es ein paar Gruppen, die sich für die Rechte der Illegalen einsetzen (welche Rechte sie auch haben sollten, außer Menschenrechte?), aber für den Großteil der Bevölkerung sind Illegale ein rotes Tuch. Auf die nächste Amnestie kann man noch lange warten, bei der Wirtschaft...

Ich rate ab.

Flüchtlinge sind nicht illegal sondern Asyl!!

Mexikaner, die Arbeiten dort ob 1 tag oder 3 monate spielt keine rolle, es heißt illegal. 

das sind Saisong Aeibeiter auf den US Ernte Felder. also zu Mindestlohn. 1 dolla die stunde.  die gehen nach 2 wochen zurück und neue kommen nach. mit 1000 Dolla in der tasche. 

Urlauber Touristen dürfen für 2 Wochen legal einreise nicht Arbeiten!!!

darum beantragen die kein Visa, das kann von 80 bis 600 Dolla kosten. wenn du nur 1000 dolla für die Sklaven arbeit bekommen kann man auch verstehen dass die lieber die 1 Dolla Stundenlohn illegal machen. 

USA wäre arm dran wenn sie diese Billig Arbeiter weg schicken sollte. 

Als Deutscher wirst du auch nicht abgeschoben, du kannst denen Gründe nennen da du vom Übersee bist. und wer bezahlt den Ticket ???? 

du musst denen begreiflich erklären warum dort leben willst ????

es gibt Frauen die weglaufen, vor einem Ex-Mann der bald aus dem knast kommt. 

USA hat millionen von Obdachlose gegen die ermittelt auch keiner das wäre unmöglich und sehr teuer. 

Deutschland hat auch ähnliche Probleme, Menschen die aus der EU illegal einwandern. nirgendwo gemeldet sind. in Häuser einbrechen. Fahräder. Autos. klauen. Taschendiebe. Trickbetrüger... 

Es ist nicht leicht gegen diese zu ermitteln da sie nirgendwo gemeldet sind. die wandern von ort zu ort, können super deutsch. wenn sie erwischt werden. kann man denen auch kaum was nachweisen 

die werden abgeschoben. oder sagen ich mach Uhrlaub und in der heimat kann man für wenig geld sich Frei kaufen. Korruption !!! 

Legal und illegal ist eine Reine Sicherheitsfrage, Polizei will wissen wo du wohnst  ob du eventuelle Hilfe vom Staat bekommen sollst. 

wer vom Staat hilfe kriegt und oder bereit ist was zu leisten der ist legal. da diese Menschen nicht opfer von Mafia gängs werden um an was zu essen zu kommen. 

illegal schadet der wirtschaft und du musst in die Kriminalität oder als Obdachloser Betteln!!

wie kann man 6 Jahre ohne eine lebenspartner/rin in den USA leben ??? 

ausserdem aus den Nato ländern bekommen die meisten Visium. dann Greencard. 5 jahre später US-Staatsbürgerschaft. du musst 30 Monate von den 5 Jahren in der USA gelebt haben!. 

Wenn du illegal erwischt wirst. kommst du erstmal in haft. die überprüfen ob du was angestellt hast. warum du in die USA eingewandert bist. 

die werden dich nicht abschieben, wäre zu schön da du dann eventuelle als Straftäter aus dem land kommen würdest. die können dich an andere Staaten vermitteln, viele Orte suchen nach Bürger da sie entvölkert sind. 

aus Florida lassen sich die menschen sogar von Huricans nicht vertreiben, schön am strand. Sonne und wenig arbeiten das will jeder. 

du kannst in kalt Klimatische Staaten die Staatsbürgerschaft bekommen aber damit nicht nach florida umziehen. du bist dann nur dort Bürger... 

Grund: die wollen Gettos vermeiden du wirst in Florida wie ein Tourist behandelt. der nach 2 wochen in den Kalten Staat der USA zurück muss. 

Nein, das Visum bekommst du nie im Leben. Wenn du erwischt wirst, bekommst du eine riesige Strafe, wirst ausgewiesen und kannst u.U. nie wieder einreisen in die USA.

Was möchtest Du wissen?