Immer die Diagnose somatisierungsstörungen Hilfe?


31.10.2020, 13:55

Ich leide auch an sehr spürenbaren ventrikuläre extrasystolen seit einer Woche und die sind sehr unangenehm treten jede Minute 1 2 mal auf.

Das macht mir auch etwas Sorge auch wenn gesunde Menschen das ebenfalls haben können. Ich spüre die aber jedes Mal ziemlich deutlich und Schmerzhaft

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

hallo!

mein rat: suchen sie sich psychotherapie,

Ich krieg jede Woche 2 Herzinfarkt ähnliche symptomatik und sehr starke Schlaganfall ähnliche Symptomatik nur immer ohne Befund. - Das klingt sehr stark nach Panikattacken und einer Angststörung.

Ihre anderen Symptome kommen vermutlich aus dem Bereich der Psychosomatik.

Alles Gute

Darunter „leiden“ immer mehr, vor allem junge Leute.

Mein „Dank“ gehr hier an Dr. Google - mehr Fluch als Segen.

0

Somatoforme Störung

https://de.wikipedia.org/wiki/Somatoforme_Störung

Kurz erklärt: Die Patienten zeigen - trotz fehlender organischer Befunde - unzählige Symptome.

Ist der Betroffene organisch völlig gesund geht das die Richtung Psychosomatik/ Hypochondrie.

"Und er hat gesagt die psyche kann auch Lähmungen verursachen. Muss man aber nicht bevor man so eine Diagnose stellt mit der psyche wirklich den ganzen Körper untersuchen um alles auszuschließen? "

Nein. Lähmungen Die paarweise auftreten können eigentlich nur ausgehend von der Wirbelsäule sein. Wenn bspw. Nur die Beine betroffen sind, dann ist das Problem von der lendenwirbelsäule abwärts zu suchen. Sind die arme betroffen, so wird ab dem Kopf BIS zur brustwirbelsaule (BWS) gesucht. Ist der ganze Körper betroffen, so sucht man vom Kopf bis zum steiss. Ist neurologisch alles okay, kommen nur noch Erkrankungen infrage. Hier sind Infektionen und Entzündungen auszuschließen. Allein der crp Wert und die Aktivitäten der limpho/Leukozyten zeigt dies an.

Woher ich das weiß:Beruf – Heilpraktiker mit Qualifik. In Osteopathie und Chiroprakti

Langsam - siehe Konversionsstörung.

Definition:

Bei Konversionsstörungen entwickeln sich körperliche Symptome, die denen einer (neurologischen) Erkrankung des Nervensystems ähneln. Ausgelöst werden die Symptome durch psychische Faktoren wie Konflikte oder durch andere Arten von Stress.
ÄB

Die Symptomatik unterscheidet sich im Extremfall praktisch nicht von einer kompletten Lähmung. Betroffene sind nicht der Lage zu gehen. Organisch sind die Leute völlig gesund.

Mir persönlich sind bisher zwei so extreme Fälle bekannt.

2
@LouPing

;) ich bezog mich darauf, daß man nicht zwangsweise jeden Winkel des Körpers erst untersuchen muss, um für die vorliegenden Probleme eine Diagnose stellen zu können. Das hier ein Problem mit der psyche vorliegt, ist (für mich zumindest) die naheliegendste Erklärung. Hätte ich vielleicht noch extra aufführen sollen. :)

1
@Vinarion1

Geb. 2002

Der /die FS wurde gründlich untersucht. Schaut man sich anderen Fragen an kann man dem HA nur raten ihn an einen Verhaltenstherapeuten zu überweisen.

Jede weitere Untersuchung ohne Befund wird seine Symptome verstärken/ die Palette vergrößern, hier ist es die Aufgabe der Ärzte endlich die Reißleine zu ziehen.

0

Meine Leukozyten sind leicht erhöht ist das normal? Glaube iwas bei 12 ka wie man die Werte angibt jedenfalls waren sie etwas mehr als im Normbereich

0
@Retroszene

Einzelne Werte haben nur äußerst selten Aussagekraft. Ein doc kann ein blutbild ganz gut bewerten, das is nämlich sein täglich Brot. Eine psychische Störung ist in deinem Falle die beste Erklärung. Auch wenns dir nicht passt. Da haben die docs schon ganz recht.

1
@Vinarion1

Aber warum sind diese Werte erhöht? Und der Arzt sagt das sei normal. Dachte erhöhte Leukozyten sprechen für eine Entzündung oder der gleichen. Und die Lähmung wurde auch nur Neurologisch abgeklärt an der Wirbelsäule wurde nichts untersucht muss ich mir das jetzt sorgen machen oder soll ich jetzt die Annahme haben das alles Stressbedingt ist? Mich belastet das schon und trotz allem hab ich keine Überweisung zu einen Psychologen oder etwas in die Richtung. Nur zum Neurologen für weitere Abklärungen und Bildgebende Verfahren mit MRT des Kopfes.

Soll ich mir selbst die Bilder holen? Oder erst den Neurologen fragen weil ich hab vom Hausarzt eine Überweisung zum Radiologen und der Neurologe guckt sich das erst am 10 an.

Kann ich mir mit der Überweisung die Bilder gleich holen und damit gleich zum Neurologen oder muss ich mir dann Gedanken machen das ich die Kosten selbst trage? Weil die Überweisung ist ja da

Aber ich versteh nicht warum ich zu jeden Facharzt geschickt werde anstatt zu einen Psychologen wenn das ja alles vom Stress kommt

0
@Retroszene

Wenn du neurologisch unauffällig bist, dann muss nichts weiter an der WS untersucht werden. Leukozyten schwanken, und ja, sie können auf eine Entzündung bzw. Auf Arbeit des Immunsystems hindeuten, sind aber für sich selbst erstmal Aussagelos, wenn die anderen Werte passen. In unserem Körper passiert viel, daher gibt's auch immer Schwankungen.

Du selbst musst dir garnix holen, bringt dir eh nix. Deine Ärzte sind gründlich mit ihrer diagnostik. Spätestens Wenn sie dich zum Psychologen uberweisen, sind alle möglichen anderen diagnosen ausgeschlossen. Von dem was du bisher durch hast (und vom befund her unauffällig ist) kann ich dir aber sagen, das du davon ausgehen sollst, daß es psychisch bedingt ist.

1
@Vinarion1

Aber wieso bekomm ich dann nur Überweisungen zum nächsten Facharzt statt zum Psychologen bin Dauer Patient und werde auch oft angemault warum ich denn wieder da bin. Anscheind wird meine Symptomatik nicht ernst genommen nur weil kein Befund da ist mich schränkt das schon ein. Selbst Vorstellung kostet mich dann nur selbst wird wahrscheinlich von der Kasse nicht anerkannt deswegen frag ich mich woher ich die Überweisung zum Psychologen bekomme

0
@Retroszene

Fragst du direkt den doc nach ner Überweisung zum Fachmann. Problem gelöst.

1

Das finde ich eine gute Antwort, da sie auf Umfang und Reihenfolge bei Untersuchungen eingeht, die Ursache und Wirkung einbeziehen. Danke!

0

Du solltest mal abklären lassen, ob das Ganze nicht psychische Ursachen hat

Das wollte ich ja daran denk ich auch. Aber ein Arzt kann mir das doch nicht sagen solange nicht wirklich alle körperlichen Ursachen untersucht wurden sind? Es gibt ja bestimmt auch Sachen die man nicht gleich im CT sieht. Ich will auch ehrlich keine röntgen Untersuchung mehr machen weil damit mach ich mich noch ehrlich sehr krank durch die ganze Belastung. Ich hab auch vom Arzt ein röntgen Verbot ausgesprochen bekomm ich soll nur zum MRT um die Wassereinlagerung im Temprorallappen abzuklären das ist aber nichts akutes sondern im ambulanten Bereich da hab ich auch schon ein Termin.

Nur die größe sorge sind meine Arme die ich seit ner Woche nicht mehr spüre. Lässt mich zweifeln das es psychisch ist weil wie kann die psyche meine arme „lähmen" sag ich mal vorsichtig weil ich sie ja noch vollständig benutzen kann aber eben nicht mehr wahrnehme

0
@Retroszene

Dann sind das KEINE Lähmungen!

Such dir einen Therapeuten.

0
@LouPing

Warum fühl ich dann meine Arme nicht mehr? Ich kann sie noch bewegen aber sie scheinen nicht mehr da zu sein. Ich spüre die Bewegungen nicht mehr keine Ahnung wie ich das erklären soll. Sie fühlen sich so an wie wenn man zu lange drauf gelegen hat. Halt ohne kribbeln keine Ahnung ob du dieses Gefühl kennst

0
@Retroszene

Man sollte deine Befindlichkeiten hier nicht unterstützen. Geh zu einem Therapeuten und gut.

Ich wiederhole mich:

Der /die FS wurde gründlich untersucht. Schaut man sich anderen Fragen an kann man dem HA nur raten ihn an einen Verhaltenstherapeuten zu überweisen. 
Jede weitere Untersuchung ohne Befund wird seine Symptome verstärken/ die Palette vergrößern, hier ist es die Aufgabe der Ärzte endlich die Reißleine zu ziehen.
0

Was möchtest Du wissen?