Im HA Starkstrom abgreifen

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

wenn du für die steckdose keinen weiteren RCD installieren willst, ist das ganz klar, NACH dem FI Schalter. gleiches gilt natürlich für den Neutralleiter!

das ist deswegen wichtig weil seit 2009 für jede steckdose im Haus bis 20 Ampere, und jede Steckdose außerhalb des Hauses bis 32 Ampere ein RCD mit einer auslöseschwelle I^n von maximal 0,03 Ampere vorgeschrieben ist.

ich persönlich würde dir übrigens raten, lieber einen eigenen RCD zu installiren. das Gerät (4p. 40 A/0,03A) gibts schon ab etwa 20 €

ach noch was... ich gehe davon aus mit HA meinst du Hausanschlusskasten...

das ist NICHT der richtige Punkt... jedenfalls aus sicht des Energieversorgers... aus Sicht des schotten schon. denn der HA oder auch Hausanschlusskasten ist eigendlich nur die Kiste, wo die NH Sicherungen drin stecken. das sind diese rechteckigen Keramikklotzhauptsicherungen, von denen das dicke Kabel zum Zählerkasten weg geht.

daher gehe ich davon aus, dass du den Zählerkasten, genauer gesagt, das darin befindliche Verteilerfeld meinst...

ich würde dir übrigens angeisichts der situation raten, die Installation von einem Elektriker vornehmen zu lassen. nicht zu letzt, weil ja auch sicherstellt sein muss, dass die sicherungen überhaupt in den Zäherkasten hinein dürfen.... über dem Zählerfeld ist seit einigen Jahren in den TAB der allermeisten energieversorger maximal nur noch 2 Sicherungen zugelassen.

zur sicherung an sich würde ich dir raten, nimm einen 3poligen Leitungsschutzschalter C16

lg, Anna

Was möchtest Du wissen?