Igs oder Gymnasium?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Wenn Du allerdings Abitur erreichen willst, wird es auf einer IGS nicht einfacher, sondern möglicherweise sogar schwerer. Wenn Du da zu wenig tust, landest Du ganz schnell nur bei einem Hauptschulabschluss nach Klasse 10. Auf einem Gymnasium wird Du aber möglicherweise noch durchgezogen, denn dort kannst Du auch noch mit lauter 4en die Oberstufe erreichen ! Dies ist auf einer IGS und auch einer Realschule völlig ausgeschlossen !

Wenn Du es billig haben willst, machst Du den Mittleren Schulabschluss auf einer Hauptschule, danach z.B. eine 2jährige schulische Berufsausbildung zum Sozialassistenten und dann das Abitur auf einem (Erwachsen-) Kolleg. Das Abitur bekommst Du in diesem Fall sogar noch 3 Jahre lang elternunabhängig gefördert und könntest evtl. sogar mit dem eigenen Auto zur Schule fahren. Auf diesem Weg kämest Du auch mit lauter 4en durch. LOL

Du kannst dann aber statt des Abiturs auch eine (einfache) Aufstiegsweiterbildung machen, mit der Du hinterher zumindest theoretisch auch alles studieren könntest. Nur wirst Du damit vermutlich an der Uni scheitern ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich finde die IGS ziemlich einfach, gehe zur Zeit in die 10.Klasse und werde ab dem nächsten Jahr die Oberstufe dort besuchen. 

Ich würde dir vorschlagen bis zu 10 auf deiner jetzigen Schule zu bleiben und danach dann zur IGS zu wechseln, dann musst du auch nicht die Real Abschluss Prüfungen mitschreiben. Außerdem wird dann ab der 11. Klasse so Unterrichtet wie in einem Normalen Gymnasium. 

Freunde von mir die damals vom Gymnasium zu uns gewechselt haben, meinten auch selber dass es auf unserer Schule einfacher ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?