Schulwechsel Gymnasium auf Gesamtschule (IGS)

3 Antworten

Über den Druck an Gesamtschulen in der Oberstufe kann ich nichts sagen. Aber wenn ich mir das Lernniveau dort bis zur 10. Klasse anschau, kann ich es mir gut vorstellen. Außerdem wurde uns geraten, dass man sofern man auf die Gesamtschule wechseln will, das spätestens ZUR 9. Klasse machen soll, weil dort die Abschlussarbeiten schon vorbereitet werden und das ein Problem wird.

Das Ansehen des Abiturs ist wohl Geschmackssache. Oder Vorurteil. Aber ja, ich glaube auch, dass ein Gymnasial-Abitur höher gewertet wird.

Also, ich würde versuchen, auf dem Gymnasium zu bleiben. Vielleicht ist es wirklich nicht verkehrt, mal ein Jahr zu wiederholen (andere Klasse). Besprich am besten mit Eltern und Lehrer(n), was für dich am besten ist.

Vom Gymnasium würde ich keinesfalls freiwillig runtergehen, lieber mal ein Jahr wiederholen ! Gegebenenfalls kannst Du ja das Gymnasium wechseln. Über schulradar.de kannst Du die Gyms ja vorher durchchecken.

Auf der Gesamtschule besteht immer die Gefahr, dass Du dort im System stecken bleibst, d.h. die Berechtigung zum Besuch der gymnasialen Oberstufe gar nicht erst erreichst. Willst Du dann etwa Fachabi machen, wie die meisten dieser Leute ? Nur leider kommst Du dann vom Fachabi so gut wie überhaupt nicht mehr an ein Vollabitur heran oder nur mit allergrösstem Umstand.

Geh AUF KEINEN FALL AUF DIE GESAMTSCHULE; GEH AUF SBG BRUCHSAL!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

UND DIE IST BITTE WO?????????????????????????????????? schon mal was von ordentlich schreiben gehört? sry

0

Was möchtest Du wissen?