Ich wollte mir ein LAN Kabel verlegen kann es kaputt gehen wenn es an der Tür geknickt wird?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ethernetkabel darf weder gequetscht, noch zu stark gebogen werden. Beschädigst du den Außenleiter bzw. eine der Adern im Kabel, führt das nicht gleich zu Verbindungsabbruch. In der Regel verliert das Kabel erst mal an Signalstärke und wird störanfällig. Das führt dann zu miesen Verbindungen.

Flachbandkabel wie es hier häufig empfohlen wird ist auch keine gute Lösung. Dem Fehlt die äußere Isolation komplett und die Adern sind meist nicht mal verdrillt. Da hast du dann ebenfalls in ungünstiger Umgebung ein bescheidenes Signal.

Verleg einfach ein richtiges Verlegekabel durch die Wand und setz sauber Dosen an beiden Enden. Alles andere ist Murks. Wenn dir Murks egal ist verwende gleich D-LAN oder W-LAN. Dann weißt du wenigstens mit was du arbeitest.

Ja, das ist möglich, kommt aber auf das Kabel und auf die Tür an, wie stark diese auf das Kabel drückt. Besser wäre es natürlich ein entsprechendes Loch zu bohren und das Kabel dort zu verlegen. Alternativ kannst du aber auch ein Flachband-Kabel verwenden, was meist unter der Tür durchpasst und so auch nicht eingeklemmt sein sollte.

https://www.amazon.de/s/url=search-alias%3Daps&field-keywords=flachband+lan

Also ich würde generell kein Kabel dauerhaft durch eine Tür legen..lieber einmal etwas mehr Aufwand betreiben und dann hat man es ordentlich..


Was möchtest Du wissen?