Ich will ein Buch schreiben aber es klappt nicht!

...komplette Frage anzeigen

15 Antworten

Also ich würde zuerst einmal warten Ideen können einfach so kommen Trage immer einen Kuli und einen Block mit dir nämlich wenn du in der U-Bahn einen total coole idee bekommst musst du sie sofort aufschreiben nicht das du wenn du zuhause bist die hälfte wieder vergessen hast sammle so mehrere Ideen und nicht verzweifeln das kann sehr lange gehen wenn du aber aber ein paar ideen hast lege sie zuerst einmal etwa ein halbes Jahr auf die seite und nachher lese sie alle nocheinmal wieder durch dann siest du was du verbessern kannst das ist auch gut weil du dich vieleicht in einem halben jahr für etwas anderes interessierst mache das so lange bis du merkst diese geschichte die hat echtes Potenzial die will ich weiter schreiben gib vieleicht die geschichten auch anderen leuten zum lesen und wenn du siehst diese geschichte gefällt mir und auch allen anderen kannst du sie ausschreiben wenn du dann ein buch hast lege es auch wieder auf die seite und nach einem halben jahr lest du sie wieder bis du am ende ein gutes buch hast aber eine ausbildung ist zu empfelen

hmm ich glaube das der grund warum es gute und schlechte bücher gibt, die idee, aber sehr viele neue ideen gibts eh nicht, das eigentliche problem ist dein schreibstiel, jemand der sehr gut schreiben kann, kann auch eine banale idee zu viel machen, ich schreibe selber auch sehr gerne, und ich muss dir sagen wenn ich schreiben will schreib ich einfach mir fließen die geschichten nur so aus dem kopf, wenn das bei dir nciht so ist weiß ich nicht ob es das rictige für dich ist, und außerdem muss dir klar sein, du schreibst die geschichte nur für dich, vielleicht für ein paar freunde aber vermutlich wird sie nie jemand lesen :) wenn du trotzdem soviel freude am schreiben hast wie ich, tust einfach find einen grundgdanken auf was deine geschichte hinauslaufen soll und beginn zu schreiben, mir fallen wärendessen oft die kuhlsten sachen ein...

Auriel 24.06.2011, 12:03

is mir z.b. letztens beim mittagessen eingefallen:

Ein biss und es war zu ende. Die rote Flüssigkeit tropfte mir aus dem linken mundwinkel und landete zum teil auf meinem linken ellenbogen und meinem t-shirt, "na toll", dachte ich mir als ich den roten fleck genauer betrachtete "wenigstens is sie tot" da nahm ich ihre letzten Überreste, salzte sie noch ein letztes mal und schluckte das letzte Stück tomate hinunter.

üb halt einfach bis du deinen eigenen stil findest...

0
erdbeerschokii 24.06.2011, 12:45
@Auriel

der text ist rchtig "spannend" :) ich hab erst gedacht oh nee nich schon wieder so ne möchtegern-vampyr-storie, aber das mit dem 'und schluckte das letzte stück tomate hinunter', ist echt klasse!!! vorallem der spannungsbogen! richtig toll aufgebaut.

0
Auriel 24.06.2011, 13:43
@erdbeerschokii

danke, ist mir eingefallen als ich in ne tomate gebissen habe und ich mich geärgert habe das ich mich dabei angekleckert habe (wuh wer hätte das gedacht lol) ich schreib hauptsächlich solchen blödsinn, hab aber auch wirklich ne vampirgeschichte mal angefangen, über nem typen der vampir geschichten hasst und sich die ganze zeit voll verarscht vorkommt weil er in einer drin is... naja egal xD

0

weißt du, spaßvogel,

du setzt dich mit einem Block und einem Kuli irgendwo hin und es fließt. Du brauchst dir über Ideen und Ausdruck und Ende keine Sorgen machen. Wenn das so ist, dann bist du zum Schreiben geboren - ist das ncht so, dann fange erst mal an viel viel zu lesen. Das übt. Du siehst verschiedene Aufbauten, Spannungsbögen, Spannung halten. Du siehst bei den verschienenden Büchern, wie sie enden.

Gute Ideen sind entweder in dir drin oder nicht. du kannst nichts erzwingen.

Supernett übrigens die Geschichte mit der Tomate, obwohl mir klar war, daß sie nicht so enden würde wie sie anfing. Echt Klasse, auf eine Tomate wäre ich so schnell nicht gekommen. Kompliment

Vulkan17

Also, wenn ich das Richtig verstehe, hast du die Nötige Kreativetät dafür (also Ideen) weißt aber nicht wie du es formulieren solltst? Hoffe das ist so richtig verstanden ^^

Also, eigentlich, muss man erstmal, viel Lesen. Dann bemerkt man schon, einen Aufbau, den eigentlich jedes Buch haben sollte. Meines Zb. fängt, langweilig an, wie eine Teenistory. Aber, dann wirds anders, und spricht auch die interessen von anderen an, Erwachsenen und keinen 14 & 15- Jährigen quietsche Teenis mehr. Also, kurz gesagt : Die Idee , kann ganz plötzlich kommen. Meine kam, als ich mich mit einer Freunden unterhalten habe. Ich hatte mich über meine Klasse aufgeregt, und sie über ihre , weil sie weitweg wohnt und wir nicht in eine Klasse gehen. So kam das dann, das es um 2 Mädchen geht (nur Anfangs, höhö) die sich treffen (ja klingt langweilig ich weiß, aber ich kann ja jetzt schlecht alles schreiben) und, anfangs unterschiedlicher nicht sein könnten.

Du könntest auch im "Real Life "bleiben , schreib zum Beispiel über ein Erlebnis oder eine Gute Freundin/Guten Freund . Selbst, wenn es nur eine kurz geschichte ist. Ich hatte in der Schule , als ich 8 war, mit Kurzgeschichten Angefangen. Und plötzlich kommt dann einem einfach die Idee "Ich muss ein Buch schreiben, dieses Thema/dieses Ereigniss faziniert mich."

Viel Spaß ;)

Vielleicht wäre eine Schreibschule oder gar ein Schreibstudium etwas für dich?

Hier habe ich per Google einen tollen Artikel zum Thema gefunden: http://www.wort-satz-buch.de/kreatives-schreiben-per-fernstudium-fernkurs-lernen/

Ich bin mir ziemlich sicher, dass jeder Mensch, der schreiben kann, auch ein Buch schreiben kann.

Kreativität ist nicht von Talent abhängig, sondern von Elan und Engagement ;-)

Viel Erfolg, ich hoffe, du hast noch nicht aufgegeben!

Erstmal must du bedenken, dass man sich nicht hinsetzen und eben ein Buch schreiben kann. Keiner verlangt von dir, dass es sofort klappt. Deine Ideen solltest du aber nicht gleich verwerfen, sondern Freunde oder Sachverständige fragen, ob die Idee gut sei.

wenn du nicht weißt wie du anfangen sollst kann ich dir folgende Seite nur empfehlen

http://www.schriftsteller-werden.de/

da wird dir Schritt bei Schritt beigebracht wie du anfängst oder Ideen findest und was du lieber nicht machen solltest :D

Also ideen hast du ja anscheinend, du hast nur probleme, die Ideen auf papier zu bekommen, am besten ist, wenn du dir eine Person deines vertrauen suchst, der dir dabei hilft, deine ideen aufs papier zu bekommen.

Warum willst du denn ein Buch schreiben? Vielleicht solltest du woher deine Motive abklopfen. Das Schreiben von Romane braucht viel Erfahrung, die muss man erstmal sammeln. Und wer unkreativ ist, also keine Idee hat, hat ja auch keinen Grund ein Buch zu schreiben.

Setz dich z. B. in ein Eiscafe. Beobachte die anderen Gäste. Über was unterhalten sie sich? Triviales? Bedeutendes? So findest du im nu Geschichten.

Du bist verkrampft, gönne Dir eine Pause. Die Profis nennen so etwas Schreibblockade...

LG

Gute Ideen kommen von alleine oder garnicht!

Wenn du nicht selbst drauf kommst, Lass es lieber, weil sonst nichts gutes dabei raus kommt..

die kommen einfach so, und wenn du keine hast, dann lass es.

nicht jeder ist zum buch schreiben geboren, laß es einfach

Was möchtest Du wissen?