Ich will ein anderes Leben 😔?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Nach viel Schatten folgt viel Sonne!

Einen anderen Hinweis vermag ich dir leider nicht geben zu können aber, auch wenn es für dich in der momentanen Situation keine Hilfe sein mag hoffe darauf, daß in diesem Spruch sehr viel Wahrheit liegen könnte!?

Du solltest dich mit deinem Mann, deinem Vater an einen Tisch setzen und die Situation versuchen zu klären. Selbstverständlich steht dir auch das Recht zu, deinem Vater mal in die Schranken zu weisen und ihm deine Gefühle offen vor Augen halten!

Ob er darüber eigentlich schon mal nachgedacht hat und ein klein wenig erkannt hat, was du auch seinetwegen auf dich genommen hast, ihn während seiner Krankheit betreut und versorgt hast!? Etwas Dankbarkeit sollte er schon zeigen denn in der heutigen Zeit ist es keine Selbstverständlichkeit mehr, daß Kinder generell für die Eltern da sind, wie natürlich im umgekehrten Fall es auch so ist.

Anerkennenswert ist es absolut, daß du deinen Vater unterstützt aber..ob er das auch so sieht? Das solltest du klären und dabei auch deinen Mann für dich ins Boot holen.

Versuche für dich selbst erstmal dein Gefühlsleben etwas tiefer zu fahren um ruhiger zu werden, durch ein Gespräch mit Vater/Mann dein seelisches Gleichgewicht auf ein gedämpftes Maß zu regulieren und wenn es dir gelingt, dann werden auch so manch ungeklärte Dinge streßfreier an dir vorbei ziehen.

Ich wünsche dir alles erdenklich Gute, daß du über ein gesundes Maß an Kraft und Energie verfügst und laß die Sonne wieder in dein Leben einkehren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Saphira2013
03.03.2017, 11:39

Danke aber das mit meinem Papa ist aussichtslos... die Wohnung gerne in der wir leben ist seine er hat sie uns geschenkt vor das alles passiert ist allerdings hat er fruchtgenuss (lebenslanges wohnrecht) wir haben alles versucht ruhig und liebevoll Konfrontation Reaktion usw schlussendlich haben wir uns dazu entschlossen auszuziehen da sein Verhalten wirklich einem Messi entspricht und ich es gerne sauber habe fühle mich sonst nicht wohl außerdem haben wir ein kleines Kind und mir ist sein Verhalten zu gefährlich... allerdings braucht es Geld für einen Umzug... Also schieben wir es seit 1nem Jahr vor uns hin ... Mein Mann hat hier eine tolle Arbeitsstelle darauf müssen wir auch Rücksicht nehmen ... Und so ist alles etwas schwierig

1

hey saphira:)

Ich kenn das zu gut. Es ist sehr schwer als Mutter und meistens wissen die Kinder nicht einmal wie viel Mühe sich eine Mutter gibt. Mir hat es geholfen auf Youtube motivierende Videos anzuschauen. Wenn du Geld brauchst dann versuch es doch mal mit deiner Familie zusammen...z.b mit den Kinder selbstgemachte Limonade verkaufen oder Kuchen verkaufen am besten in einer vollen Stadt.

Du bist nicht allein...Es gibt tausende von Mütter die sich genauso fühlen. Man muss zusammenhalten <3 

Ich hoffe ich konnte dir ein kleines lächeln zaubern

Mit ganz lieben grüsse

gosupermodel01

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Saphira2013
03.03.2017, 11:25

Danke schön zu hören aber Dinge verkaufen ... 50000 Euro da kann ich lange verkaufen und meine Tochter ist 2 Jahre alt ... Aber danke

0

Deine Geschichte ist sehr traurig. Ich rate dir einen Arzt aufzusuchen. Du weist stark depressive Züge auf. Vielleicht kann eine kleine Auszeit (evtl. Klinikaufenthalt) oder die Einnahme von Tabletten, deine Situation, wenigstens ein wenig, verbessern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?