Ich will ausziehen von meinen Eltern, aber wie?

12 Antworten

Wenn deine Eltern vom Jobcenter abhängig sind, dann musst du bis 25 bei deinen Eltern bleiben es sei den du verdienst so viel das du für dich selber sorgen kannst. hast du bis 25 immer noch keine arbeit , ist das jobcenter verpflichtet dir eine eigene wohnung zu verfügung zu stellen

Solange Du noch in die Schule gehst und Dich in keiner Ausbildung befindest, kannst Du ja wohl kein Geld verdienen - wie soll denn das gehen?

Deine Eltern sind noch unterhaltspflichtig solange Du noch zur Schule gehst - der Staat finanziert Dir da keine Wohnung, ausziehen kann man dann, wenn man sich eine Wohnung auch leisten kann

Am Wochenende kann man sich was suchen, oder in den Ferien!

0

Du kannst ausziehen, da du volljährig bist.

Deine Eltern sind dir gegenüber unterhaltspflichtig u. es gibt Kindergeld.

Das sollte für ein Zimmer in einer WG reichen? Zusätzlich könntest du am Wochenende einen Nebenjob suchen.

Du brauchst ein ärztliche Attest damit das jobcenter dir eine Wohnung bewilligt. Habe das selber gerade durch und es ist viel Papierkram, aber mir war es Wert. Gehe also zum Hausarzt und schildere deine Situation Zuhause. Der Hausarzt wird vermutlich noch mit deinen Eltern sprechen wollen.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Weswegen? Was hat das Jobcenter in dem Fall damit zu tun?

0
@Wonnepoppen

Natürlich muss man auch noch eine Bescheinigung vorlegen das man noch zur Schule geht. Bei mir war es z.b ein Grund das meine Depression schlimmer werden wenn ich nicht ausziehe.

0
@Nutzer2728

Bis jetzt waren dafür immer noch die Eltern zuständig, oder man konnte Bafög beantragen.

1
@Wonnepoppen

So kenne ich es auch, dafür gibt es Schüler Bafög. Denn um ALGII zu erhalten, muss man dem Arbeitsmarkt zur Verfügung stehen- und das tut man als regulärer Schüler nicht.

1

Als U25 ist es nicht möglich, auf Staatskosten auszuziehen.

Wieviel Geld Du brauchst, kann niemand sagen. Vlt. wäre eine WG was für Dich. Mit Kindergeld und einem Nebenjob sollte sie bezahlbar sein.

Doch ist möglich. Wenn die Eltern nicht genug verdienen und ein ärztliches Attest vorliegt, dann übernimmt das jobcenter.

0
@Nutzer2728

Ein ärtzliches Attest bringt gar nichts

Keine Ahnung, welche Schwierigkeiten der FS hat - Meinungsverschiedenheiten begründen keine Anspruch auf eine eigene Wohnung.

Würde er rausgeworfen, sähe das anders aus.

0

Was möchtest Du wissen?