Ich werde aggressiv und wütend wegen Kleinigkeiten. Was tun?

7 Antworten

Hmmm,könnte mit deinem Hormonhaushalt zusammenhängen.Du bist 16...könnte sein.

Wenn es das allerdings nicht ist,..würde ich schnellstens was dagegen tun.Agressionen sind so ne Sache für sich.Bei jedem anders ausgeprägt würde ich mal so sagen.Hilfe bekommst du sicher bei deinem Hausarzt.Sprich ihn mal darauf an.Ich denke das es mittlerweile Therapien dafür gibt.Antiagressionstherapie womöglich.

Schämen musste dich dafür nicht ;) Es betrifft viele Jugendliche,.,und auch Erwachsene.

Sportliche auspowernde Tätigkeit könnten dir vllt vorhandenen Druck nehmen.Aber wenn das nichts bringt,.klär das bitte mit dem Arzt.

Alles liebe und gute und vorallem viel Erfolg zwecks Aggressionsabbau

Stoppen kannst du es in dem du deine Energie mit Sport auslässt. Vielleicht staut sich am Tag so viel Stress an, so dass du wegen Kleinigkeiten total wütend wirst. Kann man aber nicht wirklich sagen, da man nicht weiß was bei dir sonst los ist.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Das könnte sein. Ich sehe viele dinge, die ich falsch finde.

1

Du solltest erstmal gelassen damit umgehen. Ich denke mal, das es zu einem Großteil daran liegt, das du mitten in der Pubertät steckst. Und in dieser Phase ist das Wort „Irrational“ schon fast so etwas wie ein zweiter Vornahme.

Ein kleiner Auszug aus diese Website:

https://www.praxis-jugendarbeit.de/jugend-probleme-themen/24-Pubertaetsphasen-und-typische-Reaktionen.html

„Die Phase der Pubertät zeichnet sich bei Jungen zusätzlich dadurch aus, dass die Frustrationstoleranz sinkt und sich teilweise ein aggressives Verhalten einstellt. In der Regel sollen dadurch die eigene Unsicherheit und entsprechende Hemmungen überspielt werden, und auch Probleme lassen sich durch ein aggressives Auftreten zumindest vorübergehend sehr gut verdrängen...)

Immerhin bist du in der Lage die Veränderung in deinem Verhalten zu erkennen, und zu hinterfragen. Das ist schon ein sehr großes Stück weit „erwachsen“. Und natürlich sollst du nicht damit aufhören dich und dein Einwirken auf deine Umgeben zu reflektieren. Aber du solltest auch nicht zu hart mit Dir ins Gericht gehen. Nur wenn die Aggressionen und Wutausbrüche immer häufiger und immer heftiger werden, und du das Gefühl bekommst, das du völlig die Kontrolle verlierst, wäre es ratsam Ärztliche und/oder Psychologische Hilfe zu suchen. Aber da du es selber ja noch feststellst, und es dir auch unangenehm ist, denke ich du solltest dir einfach mal ein wenig Zeit geben das sich deine Hirnfunktionen wieder sinnvoll ausrichten.(das ist keine Beleidigung, sondern biologische Tatsache) Dann wird sich das Problem irgendwann von selber legen.

Wenn du gößere Sorgen bekommst, wirst du müde dich um solche Sachen aufzuregen.

Was möchtest Du wissen?