Ich vermisse meine Mutter so sehr

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Mojn Mojn aus dem Schönen Norden.Ich kann Ihnen nur eins sagen,das,egal was andere meinen oder sagen,ein Mensch der uns Liebte und von uns gegangen ist immer seine Schützende Hand über einen legt,auch wenn wir es nicht so merken.Sie brauchen kein schlechtes Gewissen zu haben denn Eltern schauen Tief ins Herz hinein und sehen uns so wie wir sind.Wenn ich nicht mehr weiter weiß,dann frage ich immer meine Schwester oder meinen Eltern ( alle schon lange tot ) was ich machen soll. Ich bekomme wohl nicht gleich eine Antwort von ihnen,aber in der Nacht Träume ich dann von ihnen und dann sieht am nächsten Morgen die Welt schon wider ganz anders aus.Das Sie angst haben,Ihre Mutter enttäuscht zu haben ist etwas,das viele haben,weil sie meinen,das sie eine mitschuld am Tot des anderen haben,doch so ist das nicht.Ich habe gelernt,das alles einen tieferen sinn hat als wir uns vorstellen können.Wenn Sie mal nicht weiter wissen denken Sie doch einfach an die Schönen Zeiten,die Sie mit einander gehabt haben und freuen sie sich,das es diese Erinnerungen gibt.Denn so lange einer an jemanden denkt,so lange schöne Gedanken an einen erinnere,so lange hat ein Mensch nicht umsonst gelebt.Sollten Sie mal einen zum reden brauchen stehe ich ihnen zu jeder Tages und Nachtzeit zur Verfügung und wenn es mal was ganz schweres ist,gebe ich ihnen auch gerne meine Telefonnummer.Ich hoffe,das ich Ihnen etwas Weiter helfen konnte und Wünsche Ihnen alles Gute-Mit freundlichen Grüßen Jonny

Geh davon aus, dass deine Mutter dich immer geliebt hat und es keinen Grund gibt, ein schlechtes Gewissen zu haben. Dass du mit ihr "sprichst", ist eine gute Sache. so kannst du deine Gedanken ordnen und für dich klären, was dich bedrückt. Wenn du dich gar nicht lösen kannst und ihr Tod dir weiterhin so nahe geht, solltest du versuchen, eine Selbsthilfegruppe für Menschen, die einen nahen Angehörigen verloren haben, zu finden, oder einen Psychologen um Hilfe bitten.

Es tut mir wirklich sehr leid!! Aber du musst versuchen einfach mit vielen menschen kontakt zu haben,viel zu reden und einfach einen freien kopf bekommen,das hilft.Deine mutter hört dich bestimmt,sie ist immer bei dir!! Du packst das !!Viel glück

Es tut mir sehr Leid, dass deine Mutter tot ist. Meine Mutter lebt noch und es ist für mich unvorstellbar, wenn sie eines Tages nicht mehr da sein wird.

Dein Leben muss weitergehen. Du kannst nicht in Selbstzweifeln und Schuldgefühlen dein Leben leben. Das hätte deine Mutter doch auch nicht gewollt.

Es mag sein, dass es dich tröstet mit deiner toten Mutter zu "reden", aber du musst erwachsen werden. Natürlich hört sie dich nicht. Wie könnte sie dich hören? Es müsste etwas geben, was nicht gestorben ist und dich jetzt umgibt. Dafür gibt es nicht den geringsten Beweis.

Du musst lernen stark und erwachsen zu sein. Kinder führen Selbstgespräche oder sprechen mit dem Weinachtsmann oder Jesus. Dein Leben muss weitergehen. Löse dich von diesen Schuldgefühlen. Deine Mutter weiß von nichts mehr!

sprich dich mit wem aus

Was möchtest Du wissen?