Ich Suche einen Beruf in dem man nicht viel Mathe braucht wisst ihr da was?

9 Antworten

Grafiker, irgendwas im künstlerischen bereich oder so.

Rechtsanwaltsfachangestellte. Da liegt der Schwerpunkt im Schriftverkehr (Mathematik ist jedoch in eigentlich fast jedem Ausbildungsberuf vorhanden) . Bei Rechtsanwalts-und Notarfachangestellten und Notarfachangestellten ist es ein bisschen anders, glaube ich.

Ich glaube ihm ist schon klar, dass man in jedem Beruf Mathe braucht. Bei manchen aber eben viel weniger als bei anderen. Also Psychologie würde ich dir schon mal nicht empfehlen, denn da brauchst du Statistik und sowas. Mathe halt. Ich bin auch nicht so gut in Mathe, aber das heißt doch noch lange nicht, dass man irgendwie dumm oder so ist! Dieser Hans, oder DerHans (was weiß ich) denkt wohl der is ganz cool. Am liebsten würd ich dem ma auf die Fres*e hauen, ganz ehrlich ej. Naja egal :D Also in Naturwissenschaftlichen und Handwerklichen Berufen hat man viel mit Mathe zu tun. Als Arzt jetzt nich, aber dafür musst du da ein erstklassiges Gymnasium Abschluss hinlegen... Ich denke mal, Beamte oder Anwälte haben nicht so viel mit Mathe zutun. Reinigungskräfte aufjdn auch nicht. Naja viel Glück :))

Koch, Alles im Büro was nichts mit zusammen zählen zu tun hat, Kindergärtner/-in, auf´m Bau Busfahrer Feuerwehrmann Polizist las dir mal was einfallen es gibt soooo viele möglichkeiten


DasTobias 
Fragesteller
 11.03.2010, 21:17

mhhh ja das ist mein Problem ich habe ganz Beruf.net abgeklappert aber finde nichts das zu mir passt

0
DerHans  12.03.2010, 10:51

Wie kommst du auf Kindergärtnerin? Was ist, wenn hinterher ein paar Kids fehlen?

0

Also Fachmann Gesundheit wäre was