Ich möchte mit 15 die Schule abbrechen?

14 Antworten

Wenn du meinst das du dir bei einem FSJ oder eine Ausbildung keine Gedanken machen musst, befindest du dich jetzt schon auf dem Holzweg.

Wende dich mal an deine Eltern.

Zunächst mal gibt es in Deutschland eine Schulpflicht, deren Dauer in den unterschiedlichen Bundesländern unterschiedlich geregelt ist. In Niedersachsen beträgt sie z.B. zwölf Jahre, von dene neun in Vollzeit zu absolvieren sind. Demnach hättest du nachdem du neun Jahre zur Schule gegangen bist, die Möglichkeit eine mind. Dreijährige Berufsausbildung zu machen. Aber auch parallel zur Berufsausbildung musst du weiterhin zu Schule (Berufsschule). In anderen Bundesländern sind die Regelungen zur Schulpflicht aber teilweise ganz anders.

Ich weiß, dass ich in eine Berufsschule gehen müsste und das fände ich auch okay. 

0

Ja, auch mit diesem Alter kannst du eine Lehre, Ausbildung oder FSJ machen. Allerdings sind Schulabbrecher beim Arbeitgeber nie gern gesehen. Und nur mal so als Tip: Wenn du eine Ausbildung machst, musst du auch die Schulbank drücken (Berufsschule).

Ich würde dir bei diesen Gedankengängen (Depression und Suizid) echt raten mit deinen Eltern zu sprechen. Und dann gemeinsam einen Psychologen aufzusuchen. Der wird dann mit dir erörtern, warum du diese Gedanken hast und wie du sie wieder los wirst.

Dass ich dann in eine Berufsschule gehen muss ist mir bewusst und das fände ich auch in Ordnung. 

Ich bin seit ein paar Wochen schon bei einer Therapeutin, aber wir reden nur ein bisschen über meine Probleme und den einzigen Ausweg, den sie dazu kennt, ist, mich wieder in eine Klinik zu stecken. 

0

Du bist in jedem Falle grundsätzlich höchstwahrscheinlich noch schulpflichtig. "Einfach arbeiten gehen" ist also nicht. Und die Frage ist, ob Du minderjährig, ohne Schulabschluss, geschweigen denn Ausbildung, überhaupt etwas bekommst... kein seriöser Arbeitgeber dürfte Dich für mehr als einen Ferienjob einstellen.

Wenn Du depressiv bist, mach eine Therapie und/oder wechsel die Schule!

Und meinst Du, "Sorgen um die Schule" sind größer als "Sorgen um ein eigenes Leben"?

Such Dir Hilfe! Sonst hast Du bald wirklich ganz andere Probleme.

Alles Gute!

Wenn du jetzt die Schule abbrichst, dann wird es sehr schwer sein, einen Ausbildungsplatz zu finden.

Wenn du dir einen Job suchst, wirst du mit großer Wahrscheinlichkeit nicht sehr viel verdienen und du wirst immer die erste sein, der gekündigt wird. Außerdem musst du dann auch für dein bischen Geld richtig ran.

Glaubst du, das macht dich dann weniger depressiv?

Was möchtest Du wissen?