Ich mache mir oft in die Hose...

12 Antworten

In jedem Fall gehört dies jedoch in fachmännische Hände, bei Schwäche der Schließmuskeln reicht kein Training zu Hause, suchen Sie Ihren Arzt auf und lassen Sie sich physiotherapeutisch behandeln.

Mit diesen Übungen stärken Sie den Muskel

Setzen Sie sich aufrecht hin, wichtig ist, dass der Oberkörper während aller Übungen aufgerichtet bleibt und dass Sie stetig ausatmen, wenn Sie in die Anspannung gehen, und einatmen, wenn Sie die Spannung wieder lösen. So belasten Sie den Schließmuskel und den Beckenboden nicht unnötig. Das Schließmuskeltraining lässt sich sehr gut auf einem großen Gymnastikball durchführen oder auch auf einem Stuhl.

Beginnen Sie damit, im Sitzen den After zusammenzuspannen und wieder zu lösen, versuchen Sie den Beckenboden dabei ein bisschen nach oben hochzusaugen und die Spannung einen kleinen Moment zu halten. Es fühlt sich ein wenig so an, als wenn Sie versuchen, Stuhlgang zurückzuhalten.

1 Legen Sie beide Hände an die Beckenknochen, kippen Sie nun mit der Einatmung das Becken nach vorne, mit der Ausatmung rollen Sie das Becken nach hinten und spannen dabei den Schließmuskel und den Beckenboden an .2 Die dritte Übung erfordert etwas Training, ist aber besonders effektiv. Schieben Sie mit der rechten Pobacke den Ball nach links hinüber, gleichzeitig atmen Sie aus und spannen den Beckenboden und den Schließmuskel an. Mit der Einatmung rollen Sie den Ball wieder in die Mitte und wiederholen die Übung auf der anderen Seite. Auf einem Stuhl verlagern Sie das Gewicht und bewegen das Becken seitlich.

ja, das muss sehr peinlich für dich sein. Hat deine Familie einen Hausarzt dem du vertrauen kannst? Er hat ja Schweigepflicht. Ich denke, es wäre das beste, mal mit ihm oder ihr zu sprechen. Ärzte werden mit so vielen Problemen konfrontiert, da muss einen nichts peinlich sein. Du hast wohl eine schwache Blase, da kann dir sicher geholfen werden. Du bist noch sehr jung. Uns Älteren wird BECKENBODEN-TRAINIG angeraten. Dies wäre für dich auch eine Möglichkeit, die Blasen-Muskeln zu stärken. Ich würde dir ja so gerne den besten Rat geben, hab ihn nicht. Aber viele gute Wünsche für dich, die hab ich.


Das kann zuerst einmal an einer schwachen Blase liegen. Und auch daran, dass dein Schließmuskel in der Harnröhre wahrscheinlich nicht mehr so reagiert, wie er soll. Das kann man mit Beckenboden-Training beheben. Aber am besten besuchst du einmal einen Arzt/Gynokologen. Der wird dir sagen können, wie man das am besten behandelt. Viel Glück dabei. Und Kopf hoch. Gibt schlimmeres, du packst das schon

Geh mal zum Urologen. Der kann dir sicher was gegen deine Blasenschwäche geben.

Ja, geh zu einem Arzt, das muss dir nicht peinlich sein. Ich denke du bist nicht die einzigste der das passiert. Aber wenn du möchtest das es aufhört, dann würde ich zum Arzt gehen. Viel Glück! ;)