Ich habs verkackt. Was tun?

10 Antworten

Eine kleiner Ratschlag für dich, falls du gerade eine schwere Zeit durchlebst

Ich weiß es tut weh wenn man seinen Partner verliert, aber sehe es als Geschenk.
Der Beitrag ist mittlerweile 7 Jahre alt. Meinst du, dass die Person, die diese Frage gestellt hat noch immer an ihrem Ex-Partner hängt?

Wenn es der richtige Partner ist, wird es an so einer Sache nicht scheitern, wenn es nicht der Richtige ist, wird es an so etwas scheitern und du wirst jemanden finden mit dem du wirklich harmonierst.

Wenn eine Person dich verlässt, dann lasse sie gehen um ihr Zeit zum nachdenken zu geben. Vermeide, großartig darauf einzugehen. Du kannst ihr so etwas wie ,,Ich akzeptiere deine Entscheidung und wünsche dir alles gute für die Zukunft‘‘ sagen/schreiben (auch wenn du der Person am liebsten einen Roman schreiben würdest um die Beziehung zu ,,retten‘‘. Vermeide lange Texte zu jedem Preis. Das ist Zeitverschwendung, du machst dich lächerlich, da du emotional bist und die Person wird sich noch mehr distanzieren) Er/sie wird merken, dass du ohne sie/ihn zurecht kommst und die Entscheidung überdenken und dich vermutlich vermissen. Falls er/sie wieder zurück will, solltest du dir auf jeden Fall gut überlegen ob ihr es noch ein Mal miteinander probiert. Falls er/sie sich nicht mehr meldet, was meistens der Fall ist, umso besser.

Es gibt so viele Frauen und Männer auf dieser Welt, versteife dich nicht auf den einen Partner, sondern sei offen für neue Erfahrungen.

Ärgere dich nicht über die negativen Erfahrungen. Schaue immer welche Positiven Erfahrungen du mitnehmen kannst und was du aus der Situation gelernt hast, es gibt immer etwas Positives. Sehe deine Fehler ein und akzeptiere sie und vergib dir selbst. Reflektiere die Beziehung.

Solltest du oft an diese Person denken und dadurch traurig sein, dann begib dich sofort nach draußen und mache einen Spaziergang oder gehe joggen, egal ob du gerade Lust darauf hast oder nicht. Tu es einfach.

Oder mach ein paar Klimmzüge oder Liegestütze, das macht ebenfalls Glücklich. Du kannst das auch kombinieren indem du einen Spaziergang machst und dir einen Baum oder eine Stange suchst an der du Klimmzüge machst.

Es ist auch gut einer nahestehenden Person von der Trennung zu erzählen um damit leichter abschließen zu können. Am besten deinen Eltern.

Mehr fällt mir gerade nicht ein, ich hoffe ich konnte dir helfen.

Du kommst mit Sicherheit darüber hinweg.

Fokusiere dich auf jeden Fall auf deine Gesundheit und deine Entwicklung. Treibe Sport, bilde dich weiter, hör auf dir Pornografie anzuschauen und höre auch auf Drogen zu nehmen, lerne stattdessen nüchtern Glücklich zu sein. Davon weg zu gekommen zu sein und dir einen erfüllenden Ausgleich gesucht zu haben, ist viel schöner als das Gefühl, das dir die Droge gegeben hat.

Ich wünsche dir das Beste, du schaffst alles was du dir vornimmst!

und ich hab dich lieb <3

Tschüss 👋

Ich war seit 6 Jahren nicht mehr hier unterwegs und habe heute morgen eine Mailbenachrichtigung bekommen und mir erstmal meinen Post nochmal durchgelesen... Spannend, was seitdem passiert ist. Ich kann ja mal kurz zusammenfassen, für die, die es interessiert:

Es fiel mir sehr schwer, die Trennung zu verarbeiten. Ich habe immer wieder mal versucht, zu ihm Kontakt aufzunehmen und manchmal hat er auch geantwortet. Er war immer Thema, wenn es Übernachtungen mit meinen Freundinnen gab, und es liefen auch immer Tränen. Im Nachhinein kann ich sagen, dass das wirklich eine schwere Trennung war, bei der vieles falsch gelaufen ist. Aber wir beide wussten es damals auch einfach nicht besser, wir waren um die 16 Jahre alt...

Jetzt bin ich seit 5 Jahren mit meinem Freund zusammen und - das ist was ganz anderes. Mit meinem Ex-Freund war alles immer dramatisch und Eifersucht hat eine große Rolle gespielt. Ich bin froh, meinen jetzigen Freund kennengelernt zu haben, mit ihm sehe ich, dass das auch ganz anders geht. Respekt, Wertschätzung, Kompromissbereitschaft, und zack: kein Drama, keine Streits (sondern lediglich Meinungsverschiedenheiten ;) ). Trotzdem haben mich Gedanken an meinen Exfreund noch bis in meine jetzige Beziehung verfolgt. Ich konnte nie damit abschließen, ich wollte zwar nicht zurück, habe aber nicht verstanden, was damals passiert war.

Und dann hat mein Exfreund mir Anfang diesen Jahres geschrieben. Und seitdem schreiben wir jeden Tag, telefonieren alle paar Tage und treffen uns wenn es möglich ist (wir wohnen weiter auseinander mittlerweile). Wir sind beide ganz andere Menschen, und gleichzeitig im Kern noch die selben. Und da baut sich gerade tatsächlich eine gute Freundschaft auf, die mir jetzt nachhaltig helfen konnte, mit der Vergangenheit abzuschließen. Ich bin froh, dass alles so gekommen ist wie es gekommen ist. Ohne die Freundschaft jetzt würde ich wahrscheinlich immer noch manchmal traurig/wütend über unsere Vergangenheit nachdenken. So kann ich sehen, dass die zwei Personen von früher nicht mehr existieren und kann den Schmerz von früher nicht mehr mit seiner Person in Verbindung bringen, und dadurch ist der Schmerz einfach verpufft.

Ich wünsche mir für Leute, die gerade durch eine Trennung gehen oder eine Trennung hinter sich haben, auch diese Möglichkeit haben, nach Jahren mit der Person eine Freundschaft aufzubauen. Auch wenn sich das die ersten 5 Jahre danach unmöglich angefühlt hat, ist es jetzt doch dazu gekommen und ich habe endlich meinen Frieden mit der Vergangenheit gefunden.

0

Mach dir nix draus der nächste ist Perfekter ;) such dir deinen

Mach dir klar, dass jetzt ein Abschnitt deines Leben zuende ist - und Platz macht für einen neuen. Jetzt musst du lernen, wer oder was du ohne den Freund bist. Eine wichtige Lektion fürs Leben. Und du wirst es schaffen, du wirst entdecken, wie stark du bist, wie vieles du allein kannst, dass die Freiheit etwas Wunderbares ist und vieles mehr. Und wenn du dann mit deinem neuen Selbstbewusstsein in die Welt gehst, wirst du merken, dass noch viele große (und auch kleine) Lieben auf dich warten.


Wenn dein Ex Freund in dieser Sache uneinsichtig gewesen ist und ergo von dir verlangte dich mit keinem anderen männlichen Wesen zu treffen, dann deutet dies darauf hin, das er zu dir warum auch immer kein sonderlich großes Vertrauen hatte respektive wohl auch ziemlich eifersüchtig gewesen ist. So gesehen wäre diese Beziehung über kurz oder lang ohenhin zum scheitern verurteilt gewesen. Derweil dein Ex Freund aber auch meint konsequent zu bleiben, so wird es nichts bringen zu versuchen ihn vom Gegenteil zu überzeugen und von daher, bleibe noch eine Weile traurig und dann richte deinen Blick wieder nach vorne. Unabhängig aber davon, einen allerletzten Versuch deinen Ex Freund zu einem klärenden Gespräch zu bewegen, kannst Du natürlich noch starten. Dann aber sofern das misslingt, sollte es das auch gewesen sein.

Hm, auch diese Erfahrung musstest du wohl mal machen. Er kann es halt nicht weiterführen mit diesem Gedanken und ist da konsequent.

Du kannst ihm nochmal deine Gründe sagen bzw. deine Gefühle und ihn bitten, daß er dir verzeiht. Dann geht ihr wenigstens einigermaßen im Guten auseinander. Ich glaube nämlich nicht daß es ein Zurück gibt.

Lerne aus diesem Fehler