Ich habe Vorahnungen wenn jemand kurz vorm sterben ist was soll ich machen?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es gibt immer wieder Menschen die mehr sehen und fühlen. In unserer Zeit wird alles nur noch wissenschaftlich und rationell gesehen. Da kommt es dir regelrecht unheimlich vor wenn du mehr fühlst als wir für normal halten. ( weil es uns so erzählt wurde)

Früher gab es da viel mehr Selbstverständlichkeit für die Existenz von Seelen und der Tatsache des Sterbens. Das Ende des Lebens wurde früher viel gelassener wahrgenommen. Die Menschen starben ja auch daheim und selbst kleine Kinder konnten den Sterbeprozess wahrnehmen.

Frauen deren Männer im Krieg starben haben sehr oft daheim Botschaften der sterbenden Seelen wahrgenommen. Sie nannten es ein Zeichen.

Mir selbst ist es auch schon passiert dass ich einen (bis mir dahin völlig unbekannten ) Mann vorgestellt wurde. Ich hatte dabei den Gedanken dass der Mann sehr müde vom Leben ist und seine Lebenskraft endet.

Da der Mann aber am Computer arbeitet und keinerlei Sterbeanzeichen hatte, habe ich mich über mich selbst gewundert. Zwei Tage danach erfuhr ich dass dieser Mann noch an dem Tag gestorben ist an dem ich diese Gedanken hatte. Es scheint möglich zu sein das Gehen einer Seele wahrzunehmen.

Du selbst musst da gar nichts ändern, gar nichts befürchten. Nur weil du das Sterben erahnst, bist du weder schuld noch kannst du etwas daran ändern. Sehe es als Gabe und vor allem lebe dein Leben umso bewusster und lieber. 

Solltest du bei deiner nächsten Vorahnung die Möglichkeit haben diesen Menschen besonders liebevoll zu umarmen, dann tu es.

Ich danke dir für das Sternchen, schön dass du meine Antwort hilfreich empfindest. Ich wünsche dir noch ein gutes Leben.

0

Hallo Illiriyana107,

sei unbesorgt! Dies sind die urinstinkte von uns Menschen! So manch einer möge das für blödsinn halten, lass dir nichts vormachen! Ich selbst habe bereits mehrere Tode vorausgeahnt, das ist nichts schlimmes. Akzeptiere und schätze diese Gabe, das kann bei bestem Willen nicht jeder! Du bist NICHT abnormal und auch keine schlechte Person! Der Tod holt uns alle einmal, man kann ihn höchstens verzögern. Du bildest dir nichts davon ein. Ich habe diese Gabe selbst zu spüren bekommen, als bereits zwei Pferde und ein guter bekannter verstarb. Jeweils ein halbes Jahr nach meiner vorahnung.

Leben retten kannst du nicht wirklich. Du kannst versuchen, bevorstehende Ereignisse zu verhindern - aber das gelingt nicht einmal mir! Sei nicht besorgt, du bist nicht an den Todesfällen schuld, nur weil du nichts getan hast.

Fluch oder Segen - das kann man für sich selbst entscheiden. Aber dem ganzen Akzeptanz entgegen zu bringen wäre einfacher, als es als Fluch zu sehen und es zu fürchten. Tue das beste aus deinen Gaben!

Ich hoffe ich habe dir geholfen und wünsche dir noch einen schönen Abend! ;)

L.g. Peppi44

Ich denke jetzt auch mehr dass das eine Gabe ist, vielen Dank für deine Antwort und danke dir auch. ;) LG 

0
@Illiriyana107

Wenn du interesse hast: ich leite eine kleine Gruppe für Gespräche über solche Themen. Meine Partnerin (wir sind beide Frauen) haben uns zum Ziel gemacht, Menschen in (seelischer) Not zu helfen. Wenn du Fragen, Sorgen oder Ängste hast, kannst du dich bei uns melden. Schreib mir ruhig eine Nachricht, sofern du Skype hast. (Wir sind leider nur auf Skype, mit mir kannst du aber einzeln auch per Mail schreiben.)

L.g. :D

0

Du kannst nichts dagegen tun und wirst dich irgendwann daran "gewöhnen". Manche Menschen spüren gewisse Dinge einfach ohne es zu wollen. Ob Segen oder Fluch kommt darauf an wie du damit umgehst... akzeptiere es einfach und denke nicht darüber nach.

Erbe der Mutter ausgeschlagen, betrifft das dann auch ein kommendes erbe?

Meine Tante ist vor ein paar Jahren verstorben. Ihre Kinder haben alle das Erbe ausgeschlagen, weil es Schulden gewesen werden. Mein Opa also der Vater der verstorbenen Tante wird leider bald sterben. Wie ist es nun mit dem Erbe? Erben sie den Teil den meine Tante erhaltenn hätte?

...zur Frage

Kommt das vom Trauerprozess?

Hallo Leute, meine Oma ist vor ungefähr einem Monat ganz plötzlich verstorben. Seit ihrem Tod hab ich selber unglaubliche Angst vor dem Tod und davor, dass noch mehr Angehörige sterben. Meint ihr, das kommt vom Trauerprozess und habt ihr eine Idee, wie ich das wieder weg bekomme? Es macht mich echt fertig, ich wach sehr oft nachts auf, weil ich so Angst habe.

...zur Frage

Angst vorm tot, wie werde ich diese Angst los?

Manchmal denkt man nach, und ich habe extreme Angst davor zu sterben, ich stell mir vor das man stirbt, aber alles mitbekommt wie man abtransportiert wird und man kann die Leute hören wie sie über dich reden, auf der Fahrt werden dir Erinnerungen gezeigt, kannst aber nichts machen. Wenn du verbuddelt wirst Stelle ich mir vor wie die Erde langsam dich begräbt. Und du in deinen Sarg alles mitbekommst, du bist tot aber fühlst dich lebendig.

krematorium: du bist tot aber kannst fühlen wie du verbrannt wirst, es tut weh und es kommt einen vor als ob es Jahre dauert. Dann wird deine Asche im Wald verstreut und du bist frei und fühlst dich gut.

Ich kann mir auch vorstellen an Hölle und Paradies zu glauben, aber die Angst lässt mich nicht los. Ich würde ins Paradies kommen, ich bin ein guter Mensch xD an Wiedergeburt glaube ich aber nicht

...zur Frage

Oma verstorben muss ich arbeiten?

Bin emotional ab boden zerstort und DIE ganze zeit am weinen

...zur Frage

Tote Person gesehen?

Hallo zusammen ! Mein Opa ist letzten Donnerstag verstorben an einer schweren Krankheit. Deshalb war er auch bettlägerig. Zudem konnte er sich nicht mehr bewegen und konnte daher auch nur nch nach rechts gucken und nicht mehr nach links. Mein Opa war manchmal ganz klar bei Sinnen und konnte auch alles erzählen, dann war er aber manchmal auch von einem auf dem anderen Moment völlig durch den Wind, er meinte dann richtigen Quatsch, wie z.B. "Du Niklas, kannst du gleich Oma mitbringen?" ( Meine Oma ist schon vor länger Zeit verstorben) . Als er dann im Sterben lag, sagte er jedoch noch, dass Oma in der Tür steht und ihn abholt. Kann das wirklich sein ? Kann einer, der im Stervben liegt, jemanden sehen, der schon tot ist ? Hoffe ihr könnt mir helfen, Danke !

...zur Frage

Ich weine seit neustem, wenn Menschen in Filmen sterben

Seit kurzem fange ich immer richtig an zu weinen, wenn Leute in Filmen sterben, und andere dann traurig sind. Und zwar weine ich nicht hauptsächlich darum, weil mir die Menschen so leid tun, sondern weil ich an meine Oma denken muss. Sie ist vor ca. einem Jahr gestorben, und ich habe sie gefunden.

Vorhin ist in einer Serie z.B. jemand ertrunken, und ich habe wieder ohne Ende um meine Oma geweint. Aber warum verbinde ich jeden Tod mit meiner Oma? Sie ist ja nicht ertrunken. Manchmal weine ich auch um sie, wenn ich nur jemanden anders weinen höre. Das ist doch nicht mehr normal, dass ich jeden Tod mit ihr verbinde und alle paar Tage wegen einem blöden Film um sie weine, oder? Was kann ich tun, um nicht alles mit ihr zu verbinden?

Vielen Dank.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?