Ich habe meine eltern so enttäuscht?

5 Antworten

Deine Eltern hätten dein Handy nicht durchsuchen dürfen. Es ist auch ganz normal, dass du auf deine Eltern mal so richtig sauer bist. Und es ist auch normal, dass man sich darüber bei anderen beklagt und mal so richtig Dampf ablässt dabei.

Ich finde es auch gut, dass du mit dem Vertrauenslehrer gesprochen hast, weil das zeigt, dass du offen für neue Wege und Lösungen bist.

Bitte lass dir da kein schlechtes Gewissen einreden.

Deine Eltern kommen mir sehr unsicher vor und versuchen mit Gewalt etwas zu unterdrücken, was jetzt einfach unaufhaltsam ist: Deine Ablösung vom Elternhaus mit zunehmendem Alter und dass du dich verliebt hast.

Alles Gute!

Meine Güte, wird da ein Drama veranstaltet. Das ist doch nicht ungewöhnlich das man mit 15 mal einen Freund hat und vllt. zuhause nichts sagt weil man unsicher ist und mit der Situation nicht umgehen kann. Du bist ja nicht 30 und hast ein routiniertes Beziehungsverhalten. Es ist wohl auch normal das sich dein Freund in einer Streitsituation mit deinen Eltern hinter dich stellt für dich Partei ergreift.

Ich kann das Verhalten von deinen Eltern nicht nachvollziehen und ich glaube nicht, dass das Kernproblem darin liegt das du nichts von der Beziehung erzählt hast sondern das sie ein generelles Problem haben mit der Tatsache das du größer wirst und Erfahrungen mitnimmst. Vielleicht spielt es noch eine Rolle das sie ein vorgefertigtes Bild gegen Muslimen haben und keinen "Ausländer" in der Wohnung wollen. Gibt genug Leute mit der Denkweise. Das Problem bei solchen Fragen ist immer, dass du da nicht viel machen kannst.

Du bist minderjährig, du lebst zu Hause, du kommst die nächsten Jahre aus dem Umfeld nicht raus und wirst dich bei allem Verständnis und allen Ratschlägen schlussendlich den Erziehungsmaßnahmen der Eltern beugen müssen. Natürlich können sie dir nicht den Freund verbieten aber sie können ihm ein Betretungsverbot für die Wohnung aussprechen, dir Hausarrest geben, dir vorgeben das du nach der Schule umgehend nach Hause zu kommen hast. Damit hast du keine Zeit mehr.

Das ist bitter aber da helfen leider keine Freunde, keine Foren, kein Vertrauenslehrer wenn deine Eltern diese Verbindung nicht wollen.

Wenn deine Eltern dein freund nicht akzeptieren können/wollen dann ist es ihr problem. ich meine, ihr liebt euch und es klappt ja auch zwischen euch, wenn deine und seine eltern nicht wären, oder? also weshalb shcluss machen? damit deine Eltern zufrieden sind? nein tu das nicht. das könntest du noch bereuen.

Versuch das gespräch mit deinen eltern zu suchen. wenn sie es trotzdem nicht verstehen wollen, dann ist es eben so. du kannst es nicht ändern.

Halte durch und zieh mit 18 aus. sie werden es dir irgendwann verzeihen. versprochen. ich habe was ähnliches durchgemacht. ich bin froh, dass ich meinen freund damals nicht verlassen habe. sonst hätte ich jetzt meinen tollen ehemann nicht :)

und stell dir vor: meine eltern haben sich nach ner zeit tatsächlich beruhigt. weil sie gemerkt haben, dass sie an der liebe nichts ändern können.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Tja, wenigstens siehst du ein, daß du diese Sache verbockt hast. Aber so richtig mit Anlauf und Salto!

Erkläre deinem Freund, daß du Mist gebaut hast und du deshalb die Sache wieder gerade biegen musst. Dazu müsst ihr eure Beziehung erst mal für eine Weile auf Eis legen bzw. aussetzen. Dann kannst du deinen Eltern sagen, daß du dich von ihm getrennt hast.

Sie werden erstaunt sein daß du ihrer Aufforderung dich von ihm zu trennen nachgekommen bist. So einsichtig sind 15-Jährige Mädchen normalerweise nicht, und wenn es um den Freund geht, schon zwei mal nicht.

Wenn du damit ein paar Pluspunkte gesammelt hast, kannst du anfangen die ganze Geschichte deinen Eltern gegenüber klar zu stellen. Mit dem Eingeständnis, daß du an allem schuld warst. Auch deine Einsicht etwas falsch gemacht zu haben, wird sie (positiv) erstaunen! Dieses Momentum solltest du ausnutzen und sie fragen, ob du ihnen deinen Ex-Freund mal vorstellen darfst, damit ihr alle diese Geschichte endgültig aufarbeiten könnt.

Du kannst dann nur hoffen, daß das funktioniert, was du gleich zu Beginn hättest machen sollen. Es kann natürlich durchaus passieren, daß, nachdem ihre Vorurteile gegen Moslems von deinem Freund vermeintlich bestätigt wurden, sie jetzt für Aussöhnungsversuche nicht mehr empfänglich sind. Aber das Risiko musst du eingehen.

LG, Ralfi.

Bitte bloß nicht die Schuld an allem auf dich nehmen!!! Es ist nie einer allein Schuld. Das wäre ja genau genommen schon wieder gelogen, weil‘s einfach nicht stimmt!

1