Ich habe mein Arm nicht gespürt

11 Antworten

Wei in den Antworten schon gesagt, wahrsscheinlich hast Du auf dem Arm gelegen unbd einen Blutstau bekommen. Aber, sollte es öfter vorkommen, solltest Du Dich orthopädisch abklären lassen. lg

Ist normal, beim schlafen hat man den Arm zu lange unterm Kopf oder sonstwo gelegt und damit ist dann die Blutzufuhr etwas abgeklemmt, so dass er "einschläft". Der Arm oder die Hand sind dann furchtbar bleiern und dann bewegt man sich wieder, dann kann das Blut wieder fließen, es kribbelt und die Hand ist wie immer :)

Das ist ganz normal. Du hast ein wenig drauf gelegen oder ihn im Schlaf verdreht. Dadurch wurde der Blutfluß in den Arm gestört. Das führt dazu, dass erst so ein kleines Kribbeln kommt und schließlich der Arm "taub" wird.

Nach dem Aufstehen zirkuliert das Blut wieder und das Gefühl kehrt zurück. Pass in der Zeit ein wenig auf den Arm auf und schlag nicht drauf. Wenn das Gefühl zurückkommt, kommt auch der Schmerz zurück falls du in der Zwischenzeit was Dummes gemacht hast.

Hatte mal dasselbe und hab mir dann mit dem Arm aus Versehen eins ins Gesicht geschlagen =( Ist normal, wenn man draufgelegen hat.

Du hast dir An der halswirbelsäule, dort wo die nerven austreten, diese nerven gedrückt. Das macht ein Taubheitsgefühl und eine Lähmung. Das Kribbeln kommt aus dem Nerv, der für das gefühl an diesen Stellen zuständig ist.

Schau mal unter Obdormition in Wikipedia nach. Hat nichts mit mangelnder Durchblutung zu tun.

Wenn die unterbrochen wäre, würde das Gewebe absterben. Auch wenn das der häufigste Erklärungsversuch isr, ist er doch nicht richtig. Per meinungsumfrage geht es aber nicht.

0
@romar1581

ich hab das gleiche in der linken Hand/fingern manchmal...

0

Was möchtest Du wissen?