Ich habe gehört dass man bei Induktionskochfeldern eine eisenhaltige "Matte" einbauen kann, damit auch Töpfe funktionieren, die der Herd erstmal nicht "annimmt?

6 Antworten

Einbauen sicher nicht - aber ich könnte mir vorstellen, daß es entsprechende "Topfuntersetzer" gibt, die zwischen Feld und Topfboden gelegt werden können.

Ob sich die Anschaffung eines solchen Hilfsmittels jedoch lohnt, wage ich zu bezweifeln. Der Vorteil der Induktionsmethode ist dann nicht mehr gegeben und mittelfristig muß sowieso geeignetes Kochgeschirr gekauft werden.

Wenn ich einen speziellen Topf hätte, welcher nicht induktionsgeeignet ist und momentan auch noch nicht ausgetauscht werden soll, würde ich in der Familie oder Nachbarschaft herumfragen, ob es dort eventuell noch eine alte elektrische Einzel-Platte gibt und diese bei Bedarf ausleihen.

Der Vorteil der Induktionstechnik ist ja gerade der, dass die Hitze nicht von der Platte auf das Kochgefäß übertragen werden muss sondern direkt im Boden des Gefäßes entsteht. Die Verwendung irgendwelcher "Eisenmatten" macht diesen Vorteil zunichte. Es wäre ein Notbehelf, wenn man aus irgendwelchen Gründen ungeeignete Töpfe noch weiter verwenden möchte.

Von irgendwelchen Matten, die man einbauen kann, hab ich noch nichts gehört. Wie die anderen schon sagen, würde das aber auch den Vorteil des Induktionskochfeldes kaputt machen. Dann könntest du also auch genausogut auf einem Herd mit Gußeisenplatten kochen.

Wenn du viel Kochgeschirr hast, was nicht für Induktion geeignet ist, gibt es Adapterplatten (z.B. die hier: http://www.amazon.de/Frabosk-Verbreiter-Induzktion-Stahl-Silber/dp/B004JMU9D8/ref=sr_1_3/278-4249377-9145243). Die kann man unter den Topf legen, damit er warm wird.

Auf Induktion umsteigen - was brauche ich?

Hallo an alle. Ich möchte jetzt auf Induktionherd umsteigen. Ich habe hier eine Vielzahl an sinnvollen Fabrikaten gefunden: http://induktionskochfeld24.com/

Jetzt zu meiner Frage. Habt nutzt bereits Induktion und wie kommt ihr mit dem Zustand zurecht, dass Induktion immer "phasenweise" heizt?

Welche Größe empfehlt Ihr für einen 3(1/2) Personen Haushalt? Der Testsieger von Siemens auf dieser Seite sieht ja echt cool aus mit als den zuschaltbaren Platten, aber braucht man das wirklich so häufig?

...zur Frage

Induktionsungeeignete Töpfe regenbogen farben angelaufen?

Hallo, mein Freund hat meine nicht für Induktionsherde geeigneten Töpfe (1x von Ikea) mal so ca. 1-2 Minuten auf dem Herd stehen lassen. Natürlich hat der Herd gepiept, er wußte aber erst nicht warum. Jetzt ist das Innere des Topfbodens regenbogenfarben schillernd angelaufen. Material der Töpfe ist wahrscheinlich Edelstahl. Vielleicht ist auch Alu eingekapselt.Kann mir jemand erklären was da chemisch passiert ist? Ich mag die Töpfe so nicht benuzten. LG

...zur Frage

Stimmt es, dass man Alutöpfe und Pfannen für einen Induktionsherd nicht benutzen kann?

Wenn ja, warum ist das so? Aus welchem Material sollten denn Töpfe und Pfannen bei einem solchen Herd sein?

...zur Frage

Kann ich für einen normalen E-Herd Induktionstöpfe benutzen, oder funktioniert das nicht?

Leider habe ich nicht auf die Bechreibung der Töpfe geschaut. Jetzt habe ich die Töpfe, aber nur einen stinknormalen E-Herd. Kann ich die Töpfe trotzdem nehmen?

...zur Frage

Womit reinigt man am besten matte Edelstahloberflächen?

Habe einen neuen Herd mit matter Edelstahlblende. Wie kriegt man es schonend sauber?

...zur Frage

gehen alle töpfe bei dem herd?

Hallo wir haben uns ein Herd gekauft, also bestellt. So jetzt hat uns aber eine Kollegin erzählt, dass sie selber ein Herd hat bei dem nicht alle Töpfe, Pfannen etc gehen. Sie meinte das heißt irgendetwas mit ingedtion oder sowas, leider den Namen vergessen wir haben einen AEG EPMX331321 Einbauherd und -kochfeld A. Geht bei diesem Modell alle Töpfe und Pfannen???. Hab im Internet geschaut aber leider nichts gefunden. Bei unserm alten kochfeld und einbauherd gingen alle Töpfe.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?