Ich habe einfach keine Ahnung wo ich mein Praktikum machen soll?

10 Antworten

Wie wärs bei einem Kindergarten vielleicht? Oder kommunale Einrichtungen? Stadtverwaltung, Wasserwerk, Bürgerbüro etc.. nehmen häufig Schülerpraktikanten an.

Das hat vielleicht nichts mit Tanzen zutun, aber in einer kleinen Stadt mit wenig Möglichkeiten bekommt nicht jeder die Praktikumsstelle, die man gerne hätte.

So ein Schülerpraktikum würde ich auch gar nicht soo wichtig nehmen. Mit 13 Jahren ist man ganz anders drauf als später, wenn man sich bewerben muss. Viel wichtiger ist später Dein Abschluss und die darauffolgende Ausbildung bzw. Studium.

Glaub mir, niemand wird dich nach deinem 2 wöchigen Pflichtpraktikum der Schule fragen.. Viel wichtiger wären dann evtl später die freiwilligen Praktika.

Schreib eine Liste. Auf die schreibst Du alles, was in Deiner Stadt möglich wäre. Schreib auch die auf, die schon voll sind oder keine mehr nehmen. Damit Du nicht durcheinander kommst. Die, bei denen Du schon gefragt hast, streichst Du durch. Und guck was dann übrig bleibt. Es sind nur 2 Wochen, in dieser Zeit lernt man einen Beruf sowieso nicht gut genug kennen. Es ist also nur eine Schulnote, nichts weiter.
Es kommen noch mehrere Praktika auf Dich zu, die weitaus wichtiger sein werden. Damit meine ich, dann machst Du halt zwei Wochen lang etwas anderes. Kann auch ganz interessant sein.

Und wie weit ist der nächste Ort entfernt? Bis 20 Km wäre z.B. nicht sehr viel. Es geht ja schließlich um eine gute Note. Wenn Du nichts in Deiner Stadt findest, würde Dir letztendlich nichts anderes übrig bleiben. Und ich denke nicht, dass Deine Eltern Dir Dein Lebenslauf versauen wollen.

Ich habe z.B. den Fehler gemacht das Praktikum nur für meine Interessen zu nutzen, anstatt neue Dinge auszuprobieren. Ich habe alle Praktika die ich hatte, im tierischen Bereich gemacht. Und letztendlich habe ich in dem Bereich keinen Job bekommen und wusste nicht wohin mit mir. Ich habe nie was anderes ausprobiert und somit keinerlei Interessen entwickelt. Das war ein sehr schwerer Start ins Leben, den ich hatte. Irgendwie hat nichts gepasst hat und Ahnung hatte ich auch von nichts.

Mit 13 Jahren arbeiten? Das ist Kinderarbeit 2.0 und das in Deutschland 2018 doch keiner sagt etwas dagegen. Vor 20 Jahren wäre das noch undenkbar gewesen.

Ich kann dir empfehlen einen Bekannten oder Verwandten zu fragen wenn dieser eine Firma hat ob du bei ihm arbeiten gehen könntest und dieser dir für die zwei Wochen eine Praktikumsbescheinigung ausstellt. Falls du keinen Verwandten oder Bekannten mit einer Firma hast dann bezahle ein Unternehmen bei euch um die Ecke, damit sie dir eine Praktikumsbescheinigung ausstellen.

Achja deine Schule hat sie nicht mehr alle. Als Ersatzarbeit soetwas zu geben ist ja auch eine Frechheit genau deswegen sollte man der Schule auch mit etwas Frechem begegnen und das Praktikum einfach vortäuschen. :)

Was möchtest Du wissen?