Ich fühle mich mit meiner Nationalität nicht wohl, was tun?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hmmm theoretisch so wir praktisch kannst du doch sagen und tun das du Russin bist.
Ich bin in Russland geboren und später hier her nach Deutschland gezogen (mit Eltern) seit der Geburt habe ich eine deutsche Staatsangehörigkeit, so steht es auch in Ausweis. Aber ich fühle mich und jeder weiß dass ich Russin bin. Mit deutscher Staatsangehörigkeit.
Vielleicht sind ja feine Eltern auch so wie ich. Ehemals aus Russland? Sonst woher sollen sie russisch können und die Sitten und Aberglaube und alles kennen?

Du brauchst dich nicht unwohl fühlen.
Wie alt bist du denn?)
Das kommt warscheinlich nur von der Pubertät!

Wenn du dich eher als Russin wohlfühlst, dann lebe es aus, aber lügen solltest du nicht.

Jemand fragt dich nach deiner Nationalität?
-sage es geht dich nichts an
oder
-sage deutsch mit russischen Wurzeln (ist so gut wie nie falsch, weil warscheinlich jeder von jedem was in sich hat, aber übertreibe es nicht ;) )

Du kannst auch einfach sagen dass deine Seele dort lebt)

LG Palina

warum fühlst du dich denn nicht wohl? Ich verstehe nicht genau wo dein Problem ist. Ich finde es super wenn man mit mehreren Kulturen aufwächst, das dazwischengleiten und von allen etwas(das positive) mitnehmen ist eine Chance und ein Vorteil, den du alteingessenen gegenüber aufweist. Abgesehen davon ist die Nationalität auch etwas (abgesehen von den Genen) was du ja auch durchaus zurückdrängen kannst ( kultur etc.)

Was möchtest Du wissen?