Ich finde es peinlich meinen Eltern eine neue FreundIN vorzustellen

4 Antworten

Und warum wird das dann keine Liebesbeziehung?

Wenn sie "nur" ne Kumpeline ist, ist es ja unerheblich. Dann geht es darum, daß sie Bescheid wissen, wenn Du sagst... "Tschau, ich bin bei XX..."

Wenn du Deine Freundin vorstellst, dann geht das in eine andere Richtung... Dann sind Deine Eltern viel gespannter, wer ab demnächst das Bad blockiert, mit am Frühstückstisch sitzt und so was...

Du hast doch allen Grund, souveräner zu sein. Sieh es doch mal so...: Wenn du wirklich wissen willst, was Andere über Dich denken, dann fragst Du sie halt.

Aber frage nie ein Mädchen "hinterher", was sie gerade denkt.  ;-)

Nimm sie mit nach Hause , stelle sie vor und das war es dann.

Was grübelst du denn darüber , was andere --oder sogar die Eltern

denken.Die haben auch Freundschaften -- und denken sich auch nichts

dabei.Also los...VG pw(-:

Hauptsache sie sieht gut aus! Der Rest ist Nebensache. Dann wird Papa eh sagen 'Gut gemacht, mein Sohn.'

Hmm... wieso, was sollten deine Eltern denn negatives über dich denken?

Es ist ja nichts schlimmes oder peinliches.

Was möchtest Du wissen?