ich bin irgendwie komisch, mir ist vieles egal. Ist das normal?

16 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn Du das hinnimmst, was du eh nicht ändern kannst, dann ist das eine gute Einstellung. Es ist dann ein Zeichen von großer Gelassenheit.

Es kann aber auch Lethargie sein, es hängt sehr davon ab, wie die Wirkung in Dir drin ist und wie Du Deine Außenwirkung dabei berücksichtigst.

Wenn du etwas absichtlich oder durch sehr grobe, vermeidbare Fehler anstellst, geht es Dir dann immer noch so? Wäre es Dir dann auch egal?

Zur Gelassenheit, die durch einen innerlichen Reifeprozess entsteht, hat Karlfried von Dürckheim gesagt:

*"Gelassen ist, wer sein kleines Ich gelassen hat. Der Gelassene nimmt nichts mehr persönlich. Was den Ungereiften "umwirft", ein schwerer Verlust, eine Enttäuschung, eine Ungerechtigkeit, wird ihm zum Anstoß weiterer Verinnerlichung. Echtes Reifen kommt niemals zu Ende. Darum ist das Zeichen des Reifens die immer wache Bereitschaft zu immer neuer Verwandlung.

Das zweite Zeichen innerer Reife ist eine unbeirrbare Heiterkeit der Seele. Der seelisch Unreife ist niemals zufrieden... Der seelisch Gereifte hadert nicht mit dem Leben, denn er entdeckt auch im Unsinn den tieferen Sinn.

Das dritte Zeichen seelischer Reife ist eine unbeirrbare Güte...Im Gereiften lebt die Einheit der Wesen im Sein. Und so ist seine liebende Zuwendung nicht abhängig von Bestätigung oder Sympathie."*

Es ist an Dir selber, zu beurteilen, warum du das so empfindest, dass es nicht wichtig ist. Schuldgefühle bei etwas, was nur alleine Dich betrifft, solltest du auch nicht haben.

Ich wünsch Dir alles Liebe und Gute.

Hallo Luise, wenn anderen etwas passier oder ich die Verantwortung für eine Sache trage, ist mir das aufkeinenfall egal und der Gedanke allein ist schrecklich falls etwas schief geht. Ich selber habe die vielen negativen Kommentare ebenfalls gelesen und ich kann mich deren ihrer Meinung nicht beugen. Ich hege in keiner weise soziopatische Gedanken aus. Ich habe meine empfindungen gegenüber "nur" mir beschrieben mein verhalten ist gegenüber" andere" sehr Sozial und umgänglich. Ich nehme mich selbst nicht zu ernst. Ich erkenne mich in Karlfried Drürckheihms Zitat wieder und zwar in allen seiner 3 Sichtweißen. Vielen dank für diese Antwort. Es ist wirklich schön diesen Vergleich jetzt zu sehen.

Lg Janja

0
@SenselessMs

Hallo Janja, ich konnte das gut nachempfinden, weil es mir ähnlich geht. Diese große Gelassenheit können andere oft nicht nachvollziehen. Wenn man weiß, dass es in Ordnung ist, wie es ist, oder nicht zu ändern ist, wozu soll man sich dann aufregen? Meine Tochter hat mir mal gesagt, Leute, die mich nicht kennen, könnten sehr leicht zu dem Gedanken kommen, ich nehme Probleme nicht ernst. Weil ich sie als sportliche Herausforderung sehe und so nicht stehen lasse, sondern sie löse. Und dabei sofort weiß, wie das gelingen wird. Oder etwas einfach hinnehme, wenn es nicht zu ändern ist.

Ich wünsch Dir von Herzen alles Liebe und Gute und vielen Dank für das Sternchen. :-)

0
@Luise

nichts zu danken ;;) ich danke dir- Wünsche dir auch von herzen alles liebe und gute deiner Tochter ebenso kann sich glücklich schätzen so eine weiße Mam zu haben . Lg. Janja

0

Es ist zwar nicht normal im Sinne von durchschnittlich, aber eigentlich ist es doch gut, wenn du dich nicht so leicht aus der Bahn werfen lässt. Allerdings solltest du das vielleicht weniger nach außen zeigen. Denn wie du hier an den Reaktionen erkennen kannst, macht es vielen Leuten Angst, wenn jemandem negative Einwirkungen egal sind. Denn dann bist du nicht über Drohungen oder Sanktionen steuerbar, und das ist ihnen unheimlich.

Meine Freundin zb. hat ein schlechtes Gewissen weil sie pünktlich von ihren Mitarbeitern Nachhause geschickt worden ist, trotz Unterbesetzung. Sie konnte Nachts sogar nicht schlafen weil sie Gewissensbisse hatte. Das ist es was mir nicht geschieht, wenn ich pünktlich von Mitarbeitern Nachhause geschickt werde, dann ist das nicht nur mein gutes Recht, sondern deren Entscheidung die mir sagt, die können auch ohne mich. Zwar frägt man netterweiße nach, ob es inordnung ist oder ob man nicht noch was machen kann, wenn es dann aber immer noch auf ein " Nein ist okey " bleibt, dann denke ich einfach nicht mehr daran. Vielen dank für diesen Rat seh die reaktionen und empfind es auch selber besser nicht alles zu Zeigen. Lg. Janja

0

Vielleicht erscheint dir das jetzt so aber möglicherweise beziehst du das zu sehr auf dich. Wenn dir etwas passiert, denkst du es ist deine sache wie du damit umgehst, aber wenn deiner familie etwas passiert, siehst du das vielleicht anders. mach doch eine Liste mit Personen die dir wichtig sind

Warum regen sich Menschen ueber das Wetter auf, wenn sie doch eh staendig im Haus sind?

Wir alle kennen das, wenn wir auf Facebook oder anderen sozialen Netzwerken lesen, wie sich unsere Freunde und Mitmenschen ueber das Wetter aufregen. (So etwas wie "Boah, es ist sooo unmenschlich heiss" oder "Och nee jetzt regnet es schon wieder...") Egal ob heiss, kalt, regnerisch, bewoelkt oder etwas Anderes: Uns kann man es nie recht machen! Es ist immer entweder zu heiss oder zu kalt, ... Heute, in der "modernen Zeit" kann es den Menschen doch eigentlich egal sein wie das Wetter da draussen ist. Es sitzt doch sowieso immer nur jeder im Haus vor irgendwelchen technischen Geraeten (Fernseher, Handy, iPod, Tablet, Laptop, Computer...) Wieso regen sich dann Leute ueber das aktuelle Wetter auf? Es kann ihnen ja eigentlich genauso egal sein wie wenn ein Kaefer auf ein Blatt scheisst, wenn sie sowieso nie raus gehen und sich in der Natur beschaeftigen. Frueher konnte man immer mit seinen Freunden draussen spielen und heute schreibt man nur noch SMS oder so miteinander und trifft sich einmal woechentlich... Ich sehe heutzutage nie die Nachbarskinder bei 30 Grad Celsius im Sandkasten spielen oder schaukeln. Auch im Winter bei minus 10 Grad Celsius sehe ich die Kleinen nie einen Schneemann bauen oder so. Teilweise sind sogar schon 8 oder 9-Jaehrige auf Facebook angemeldet und chatten dort mit irgendwelchen fremden Personen, ohne die Gefahren des Internets zu kennen. Es gibt so viele Paedophile da draussen... Was ist aus unserer Menschheit geworden? Warum jammern Leute ueber das Wetter, obwohl sie sowieso nur im Haus sitzen? Waere nett, wenn ihr dieser Frage einen Daumen hoch gebt, sodass es viele Nutzer lesen. Vielen Dank!

...zur Frage

Kann ein Mensch sich verändern, wenn er es will?

Hallo.

Meint ihr, ein Mensch kann seinen Charakter verändern, wenn er es will? Und wenn ja, wie?

...zur Frage

Kann man sich von einem auf den anderen Tag ändern?

oder kann man sich überhaupt ändern? ist es vie leicht nur einbildung wenn man versucht sich zu ändern? man spielt sich quasi selber was vor? was vieleicht eine weile gut geht aber das man dann wieder in sein denkmuster zurückfällt. Oder werden unsere Gedanken durch unterschiedliche faktoren beeinflusst?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?