Ich bin 16, bin 1,60 groß und wiege so 80 kg ist das zu viel und gefährlich?

11 Antworten

Hallo! Das ist zu viel und Du solltest etwas tun. Es geht um Gesundheit und Lebensqualität. 

Diäten machen da keinen Sinn und sind mit 16 eher gefährlich. Sie führen – durch Studien bewiesen - nachhaltig eher zu Gewichtszunahmen. Jo-Jo. Es sei denn, Du machst bis an Dein Lebensende Diät, und wer tut das schon. Sinnvoller ist, sich mehr zu bewegen. Sport.

Optimal zur Fettverbrennung sind der Crosstrainer, das Laufband und Joggen. Trainingszeit mindestens 1/2 Stunde und nicht zu schnell, damit man im aeroben Bereich mit guter Fettverbrennung bleibt. Ist das Tempo zu hoch, schaltet der Körper teilweise von Fettverbrennung auf Kohlenhydrate um, weil diese schneller verfügbar sind. Zumba ist auch super und geht zuhause. Frage mal You Tube nach Zumba Fitness, da hast Du die Auswahl und kannst sofort loslegen. Ein ideales Ganzkörpertraining mit einem extremen Kalorienverbrauch. Sehr effektiv ist auch ein HIT – Training. Auch bei You Tube.

Oder Workouts wie diese :

youtube.com/watch?v=wNv2DsV08Gk

youtube.com/watch?NR=1&feature=endscreen&v=sxPR9ctX9B4

youtube.com/watch?v=ks52SopaSI8&list=PL67FE416F374FFF5B

youtube.com/watch?v=x-ryCAdXzQg

Auch gesuender-abnehmen.com stellt in einem Artikel fest : "Sport kann Jojo-Effekt verhindern" und kommt zu dem Resultat : " Fazit: wer sich bewegt entgeht der Jojo-Falle".

Ich wünsche Dir alles Gute und einen schönen Sommertag. .

Nun, Du hast dann schon lt. BMI-Rechner starkes Übergewicht und solltest vielleicht essentechnisch etwas auf die Bremse treten... Gerade bei der Hitze derzeit dürftest Du auch ganz schöne Probleme beim Gehen oder Laufen haben oder?

http://www.bmi-rechner.net/bmi-kinder-neu.pl

Ja, das ist definitiv zu viel. Es drohen durch das Übergewicht Schäden an Knochen und Bindegewebe, ausserdem drohen Diabetes, Bluthochdruck, Arthrose, Gicht und Fettstoffwechselstörungen. 

Du solltest unbedingt mindestens 30 Kilo abnehmen. Das schaffst du nicht ohne fremde Hilfe. Wende dich an deinen Hausarzt mit der Bitte um eine Überweisung zu einer Ernährungsberatung. 

Evtl. kannst du auch eine sogen. Abnehm-Kur beantragen. Erkundige dich bei deiner Krankenkasse, ob sie die Kosten dafür übernimmt. Viel Erfolg!

Was möchtest Du wissen?