Ich benötige Rat bei Deutsch-Facharbeit!

2 Antworten

Kriegserlebnisse kann ja nur verarbeiten, wer den Krieg erlebt hat. Schau bei Borchert (z.B. Draußen vor der Tür) oder Böll (z.B. Wanderer, kommst du nach Spa...). Du kannst dich informieren, was diese Schriftsteller im Krieg gemacht haben und nimm ihre Kriegserfahrung als Grundlage der geschichtlichen Erläuterungen.

  1. Kurzgeschichten von Borchert, Die Entdeckung der Currywurst ein Roman v. Uwe Timm (sehr interessant, da die Hauptperson ein halbwegs normales Leben während des 2ten Weltkrieges führt, hat viel mit Realitätsflucht zu tun und nimmt eine Liebesgeschichte als Grundlage), Verdammt starke Liebe ein Roman von Lutz van Dijk (nach einer wahren Geschichte), Damals war es Friedrich (biographischer Roman)

  2. Auf jedenfall würde ich geschichtliche Hintergründe an passenden Stellen einstreuen und nicht in einem extra Gliederungspunkt runterschreiben.

  3. Einleitung, Inhaltsangabe des Textes, Schluss -> auf jedenfall. Es ist bestimmt auch angebracht etwas über das Leben des Autors (wenn er eigene Erinnerungen in seinem Werk verarbeitet) zu schreiben bzw biographische parallelen zu ziehen.

Ah, sorry. Ich merke grad dass es ja Nachkriegsliteratur sein soll und meine Vorschläge kommen nicht aus der Nachkriegszeit sondern wurden später geschrieben.

0

Was möchtest Du wissen?