ich bekomm den arsch nicht hoch?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Warum Du keine Motivation hast, das solltest Du selbst am besten wissen. Da kann Dir wohl kaum einer helfen.

Wenn Du keine Ausdauer hast und aufgibst, Deine Ausbildung schmeisst und in vermeintliche Depressionen rutsch, wie soll man Dir dann helfen?

Motivation ist etwas, was oft durch versagen entsteht. Weil man etwas nicht schafft und nicht aufgeben möchte. Der Ehrgeiz sollte doch geweckt werden, statt aufzugeben.

Wer Kämpft, der kann verlieren. Wer aufgibt, der hat bereits verloren.

Was dieser Satz bedeutet - vor allem der zweite Teil -, das spürst Du gerade.

Merkst Du was?

Du musst kämpfen, auch wenn Du versagst und verlierst. Du musst solange weiterkämpfen und weitermachen, wieder aufstehen und Dich selbst Motivieren: Weil Du verloren hast.

Schaffst Du so was? Oder hast Du Dein Handtuch für immer geworfen?

Mach Dir Gedanken und Kopf hoch! Nicht aufgeben!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geh zum Doc und lass dich wegen deiner Depressionen behandeln. Medis, Therapie, oder was auch immer.
 Eine Schilddrüsenunterfunktion oder ein Vitamin D3 Mangel könnte auch die Ursache sein. Beides überprüfen lassen

http://www.vitamindmangel.net/symptome



Müdigkeit-Antriebslosigkeit-verlangsamtes Denken-depressive Verstimmungen


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Deine Einstellung zu den Dingen ändern. Alles was du tust, tust du für dich. Du kannst nicht immer auf deine Fehlschläge schauen und den Kopf in den Sand stecken. Du lebst und hast dein Leben trotz allen fehlschlägen noch ansatzweise unter Kontrolle. Du musst einfach mal stolz drauf sein was du geschafft hast und wer du bist. Bewerbe dich und erkläre dich. Du wirst was finden vertrau mir, aber das klappt nur mit der richtigen Einstellung.

Und nein ich bin nicht nur ein moralapostel. Ich hab das ähnlich selbst hinter mir. Und jetzt mache ich meine Ausbildung und bekomme mein leben in den Griff. Und das alles nur weil ich meine Einstellung zu den Dingen geändert habe. Man verliert sich gerne in seinen fehlschlägen. TU DAS NICHT!!!
Hat keiner was von, vorallem du nicht. Sie die guten Dinge und was du erreicht hast und wenn du das machst wird der Rest von selber klappen.
Schritt für Schritt, erwarte nicht das von heute an alles direkt perfekt läuft. Aber mit jedem Tag ein bisschen mehr:)

Ich drücke die Daumen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Diese Leistungsgesellschaft brennt den Menschen aus. Manchen machts nichts aus un die rocken dann gut ab, so Karriere oderso. Die meisten finden irgendwann ne Nische wo se halt so klar kommen aber nicht wenige ... halt Leute wie du, stürzen irgendwann ab.

Wer aber sich mal so ne Auszeit nimmt ... für Herz und Seele, da sacht keiner ist gut, nee, versaut dir den Lebenslauf mein Guter. Bist ein Penner. Das wird nix. Los mach mal was.

On Arbeitsamt oder auch die Leute die man so kennt, alle haben die Order oder die Indoktrination und lassen dich nicht dich erholen, sondern piesacken dich, dissen dich, ziehen dich runter und nur ein Job - nur ein Mensch der in der Leistungsgesellschaft auch was leistet - ist gut. Alles andere läuft mal gar nicht und gönnt dir auch keiner.

Ein stinkender Sozialschmarotzer nennen sie dich. Einen Parasiten, nicht mehr.

Dabei ist das völlig lächerlich ... die produzieren wie die Wahnsinnigen und werfen es dann weg. 30% der Lebensmittel in die Tonne. Da sterben Millionen Tiere und werden dann in den Müll geworfen. Haste mal den Sperrmüll geschaut - da liegt jährlich so ein kleiner Traumedengarten mal auf der Strasse zum Abholen - für die Tonne. Da stapelt sich riesige Müllhalden. Krank ist das ... einfach nur krank.

Mein Fahrrad war jetzt kaputt, hab ich kurz mal recherchiert und Preise verglichen ... ja Reparieren ist Murks - wegwerfen und ein gebrauchtes bei einer Auktion kaufen ist 20*billiger. Fand ich cool, aber auch erschreckend.

Wegwerfen - Neukaufen.

Wieviele Handys hattest du schon? Und hast du jemals eines repariert?

Merkst was?

....

Ich mein es gab eine Zeit - da musste Mann und auch Frau raus aufs Feld und schaffen weil wir sonst verhungert wären. Da brauchte man 10-200 Neger als Sklavenarbeiter um die Felder zu bestellen, ansonsten hätte das mit der Kolonisierung nicht geklappt. Aber nu? Da reicht ein besoffener Fettsack in nem 350.000 Euro teurem Mähdrescher. Der leistet zehnmal soviel wie die 300 Neger. Die Technik, die Industrialisierung, die Fließbandfertigung, die Maschinisierung ... we have no need!

Wozu die dich jetzt brauchen? Um als Gärtner reichen Fratzen den garten zu machen, deren Fickschlampen die Nägel zu maniküren und die Partylohnsklaven mit nem Taxi zur nächsten Verdrängungsveranstaltung der Realität zu fahren. ---> Dienstleistung, die bis auf die Logistik keine eigene Produktivität hat.

Schau dir nur mal den arroganten Penner, der dein Sachbearbeiter im Hartz4-Sklavenbau ist an. Diesen Vollpfosten brauchen wir nicht. Der dient nur dazu, dich staatliche zum sklaven, zum Lohnsklaven zu machen und in eine Produktivität zu schicken die nicht mehr erforderlich ist. Das Gebäude im dem der arbeitet ... was ein Geld ... die stellen sogar nen 200 Euro Weihnachtsbaum auf. Bullshit, Mann!

Du fühlst dich wie ein Loser, ja ich sag dir weshalb, weil du auf das hörst was indoktriniert wird. Wer nicht produziert ist nichts wert! Du bist nichts wert, wenn du nicht Schotter machst. Das ist aber kapitalistischer Bullshit, eines völlig maroden Systems.

Wenn du das kapiert hast, ändert sich erstmal gar nix. Du stehst immer noch recht schlecht da. Allerdings weißt du dann, das du GUT bist und es die Gesellschaft ist die dich brechen will. Dann ... keep cool und setz auf Bildung. Mach Schule, mach ein Studium - bilde dich --- egal was du erreichst - arbeiten?, hm für eine Familie, ein Kind, eine Frau, vllt. aber lass dich nicht versklaven. Verstehe das Geldsystem - das uns alle zu Sklaven macht, verstehe - der Kapitalismus ist am Ende und nicht der große Sieger sondern ein völlig gescheitertes System das nur noch durch die Ausbeutung von Arbeit und Boden existiert (wel kapital eben Nichts aber auch gar nichts produziert).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SwagMC
07.10.2016, 02:24

mein vater arbeitet volleit meine mutter 7 stunden mein freunde 8 stunden... mein kopf denkt das selbe wie du es geschildert hast... aber ich will es nicht zulassen dass diese einstellung zu meinem character wird... ich muss immer mehr dagegen ankämpfen... mein umfeld steht ziemlich hinter dem system... ich wohne noch bei meinen eltern...also kein sozial geld... kp was ich machen soll

0

1 Mache die Ausbildung und wen du dich vorher in Therapie begibst den du willst ja wohl nicht für 1 € oder 8,50 Brutto dein leben lang arbeiten.

Auch wen man zu nichts lust hat mus man aufstehen und was tun.

Sehe das nicht alles nur negativ sondern  bewirb dich.Auch wne es  100 oder mehr Bewerbungen sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich rate da immer mehr Sport zu treiben, Ausdauersport. :D Du musst aber auch aufhören negativ zu denken, das kann man sich auch antrainieren.  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Irgendetwas muss dir doch gefallen!!!Guck mal was du mags und wie man damit geld verdient

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?