Hundepfote verletzt

10 Antworten

Tja, da ist guter Rat teuer...^^ Mal angenommen, Du hättest am Fuß eine knopfgroße Wunde, die Dich soo nervt, dass Du einen Tag daran herumkratzen mußt. Es folgen weitere Wunden unbekannten Ursprungs. Das Kratzen hast Du inzwischen mangels Erfolg aufgegeben. Würdest Du zum Arzt gehen?? Oder zunächst eine Reihe von Wundsalben ausprobieren??

Tierarzt, spätestens Montag, besser noch gestern...^^ Menno - Hunde tragen keine Schuhe!

Versuch es am Wochenende mit Penatencreme. Die kann er auch ruhig ablecken. Bei meinen Tieren hat das selbst bei vereiterten Wunden geholfen. Und wenn es nicht besser wird geh Montag zum Tierarzt.

bei wunden unbekannter herkunft -keine creme -sondern tierarzt!

1

Mit Pfotenverletzungen würd ich generell zum Tierarzt... Warum, ganz einfach: Der Hund latscht da jeden Tag zig tausend Mal drauf rum, wenn er draußen ist noch schön durch den Dreck, leckt das idealerweise anschließend ab und bringt noch mehr Bakterien rein.

Wenn der Hund lahmt oder ne offene Wunde hat, definitiv zum Tierarzt und zur Sicherheit würde ich bei Pfotengeschichten wie gesagt generell gehen.

Pack besser nicht auf Gutdünken irgendwelche Haushalts- oder Arzneimittel drauf, es sei denn, du hast Veterinärmedizin studiert...

Frage ist auch, wo die Wunden herkommen...

Nein, da sollte ein Tierarzt drauf gucken, vielleicht entzündet sich da was, vielleicht ist es ein Pilz, besser ist es den Hund zum Tierarzt zu bringen.

er hat seit 2 tagen eine wunde und es kommen neue dazu und du fragst HIER ob ihr zum tierarzt sollt???? ihr habt verantwortung für dieses tier!!!! fahrt endlich zum tierarzt.in der zeit wo du hier fragen stellst hätteste schon beim arzt sein können, schon vor 2 tagen..bzw. heut morgen wenn ich merke es werden mehr wunden wäre ich beim tierarzt!!!!

Was möchtest Du wissen?