Hundebiss. Soll ich zum Arzt?

18 Antworten

Mit Bissverletzungen würde ich erstmal immer zum Arzt gehen. Denn der Mund ist die keimreichste Gegend bei jedem Tier und Mensch. Du kannst dir also ganz sicher sein, dass Bakterien und Keime in die Wunde gelangt sind. Und nicht alle lassen sich durch einfache Desinfektionsmittel entfernen.

Deswegen immer zum Arzt. Für einen Hund besteht dadurch nicht unbedingt eine Gefahr. Denn mittlerweile wissen wir, dass in der Regel fast immer der mensch daran Schuld ist, wenn ein Hund zubeißt. Hauptsache er lässt wieder los und beißt nicht noch mal zu. Der kleine biss ist entsprechend auch nur als Warnung zu verstehen.

Ich weiß dass die Hunde aus einem furchtbaren Haushalt gerettet wurden. Deshalb will ich da gar nicht hetzen. Aber danke erstmal ich geh morgen nach der Arbeit zum Arzt

0

Also ein "leichter Biss" ist das nicht, der hat da ganz schön zu gepackt. Da sollte auch nochmal Auf- und Bearbeitung des Vorgangs auf der Liste stehen, damit das nicht zur Gewohnheit wird. Mindestens mal überlegen, was der Auslöser gewesen sein könnte.

Eine Tetanusüberprüfung ggf. Nachimpfung solltest Du auf jeden Fall machen und die Wunde desinfizieren und etwas versorgen lassen. Ein Arztbesuch ist da auf jeden Fall anzuraten.

Da das nicht umsonst passiert sondern vermutlich über Krankenkasse abgerechnet wird, wirst Du ggf. nach dem Halter gefragt werden ... die Krankenkasse könnte versuchen, das Geld dort zurück zu holen. Das sollte Dich aber nicht vom Arztbesuch abhalten. Deine Freundin sollte eine Halterhaftpflicht haben, die kommt dafür auf, falls es so kommt. Gruss und gute Besserung.

Bei Tierbissen immer zum Arzt.

Die wirkliche Verletzung liegt in der Tiefe und nicht an der Oberfläche. Das es sich verfärbt ist ganz normal so ein Hund hat schon ordentlich Druck auf den Kiefern. Deiner Freundin passiert garnix, das würde es nur wenn du es anzeigt.

Hunde sind nicht nur Fleisch- sondern auch Aasfresser. Mit den Bakterien, die ein Hund in seinem Gebiss mit sich schleppt, ist darum nicht zu spaßen.

Geh morgen damit zum Arzt und nimm deinen Impfpass mit. Der Arzt wird wissen wollen, wann deine letzte Tetanus-Schutzimpfung war.

Du solltest auf jeden Fall zum Arzt , denn Hundebisse sind gefährlich , weil die Speichel des Hundes in dein Blut geraten ist . Daraus kann sich eine Blutvergiftung entwickeln und vielleicht brauchst Du eine Tetanusimpfung,

lieben Gruß