Hund würgt und bricht nur gelben Schleim: War es die Frikadelle?

7 Antworten

Schaut ja schon ganz gut aus. Das gelbe Erbrochene ist sicher Galle. Ich würde sie einen Tag lang fasten lassen. Sicher ist sicher! Und in Zukunft alles Eßbare unerreichbar aufbewahren. Ich weiß, wovon ich rede! Meine Deutsche Dogge schaut auf den Küchentisch herunter. :-)

Da hast du schon den "Täter"- Die Frikadelle :-)

Wenn sie nicht mehr bricht ist ja eh schon alles in Ordnung.Sonst würde ich einen Tag Abstinenz einlegen, damit sich der Magen wieder erholen kann. Das kommt schon mal vor.

Spontan klingt das für mich eher nach Zwingerhusten. Bist du sicher, dass dein Hund nicht hustet? Das klingt bei Hunden nicht so wie beim Menschen. Kann mich gut erinnern, dass ich bei meinem ersten Hund nicht erkannt hab, dass das Husten ist. Da hab ich auch geglaubt, dass er etwas Schreckliches gefressen hat.

Es war tatsächlich die Frikadelle am nächsten Tag ging es ihr bedeutend besser und auch abends hatte das brechen nachgelassen.

0

Asthma Schleim abhusten?

Hey,

kurz zusammengefasst hatte ich Freitag mein ersten asthmaanfall seit 11 Jahren. Ich bekam keine Luft und spuckte einen weißen klaren Schleim aus. Mir ist es trotzdem noch sehr schwer gefallen zu athmen. Ich stellte fest, dass sich ganz viel Schleim in meiner Lunge angesammelt hat. Ich bin natürlich am Freitagmorgen sofort zum lungenfacharzt gegangen. Vor allem beim Husten bekam ich nur schwer bis gar keine Luft. Der Arzt hat mir Medikamente verschrieben, die ich dann zu mir nahm. Am Samstag Abend folgte dann wieder ein größerer Anfall und der rettungswagen musste kommen. Im Krankenhaus spuckte ich dann ein gelben Schleim aus. Während des Aufenthalts im Krankenhaus hatte ich immer noch während des husten große Probleme mit meiner Atmung. Über Nacht war es ein Horror. Ich bekam ständig keine Luft und musste mein Spray nehmen. Im Krankenhaus haben sie auch nicht viel gemacht: Infusion, Blut abnehmen und mit Kochsalz inhalieren. Montag Abend wurde ich dann entlassen. Bevor ich zu Bett ging spuckte ich erneut einen dicken fetten gelben schleimkloß aus. In der Zeit wo ich wieder zuhause bin, spucke ich nur noch gelben Schleim und ich bekomme beim Husten immer noch nicht richtig Luft. Meine Frage: das ist jetzt schon fast eine Woche her (seit Freitag). Irgendwann muss dieser ganze Schleim dich mal weg sein, oder? Ich nehme schon meine medikamente und bewege mich, damit die Lunge arbeitet und ich den Schleim schneller los werde. Wie lange muss ich diese Qualen denn noch ertragen?

Ich bedanke mich im Voraus für hilfreiche Antworten xD

ps: ich trinke auch viel Tee, also ich versuche alles, damit es sich bessert.

...zur Frage

hilfe hund erbricht seit 4 tagen, tierarzt macht sich keine sorgen, hatte 2 zecken?

hallo leute, ich habe ja seit 2 monaten einen hund (husky) der jetzt ca. 5 monate alt ist, wir hatten nur mal kleine probleme bei der erziehung aber das ist ja normal bei so kleinen burschen, sonst ist er wirklich brav, ist schon lange stubenrein (macht meistens in den garten, beim gassi gehen eher selten) aber kann schon die meisten grundkommandos fast perfekt. über nacht (momentan noch im käfig/zwinger) hat er früher immer getobt aber jetzt ist er die ganze nacht ruhig also passt alles.....

nur am montag (heute: donnerstag) hat er pro stunde mindestens 3 mal erbrochen und das den ganzen tag, wir dachten er hat vll was falsches gegessen, aber da es dienstag immernoch so war sind wir zum tierarzt der uns nur sagte, dass es an nem "wetterumschwung oder luftdruck" liegen könnte und dass das normal ist (hab ich irgendwie noch nie gehört), wir sollen ihm nix zum essen geben... dann ab dienstag abend hat er nur noch schleim oder wasser erbrochen, dann haben wir ihm ne handvoll futter gegeben und seitdem geben wir wieder normal futter da er nichtmehr erbricht, aber irgendwie versucht er es, alle paar stunden hustet er und würgt und jedesmal kommt nichts (mehr) ... dann haben wir gestern am nacken eine zecke entdeckt und sie gleich entfernt (keine ahnung wie lang die drin war aber mein bruder sagt der hat vorgestern schon was gespüurt) ... und heute spüre ich schon wieder ne zecke an seinem hals, obwohl ich seit montag nicht gassi war, die werde ich dann auch gleich entfernen

was soll ich sonst machen? das ist unser erster hund also sorry für die vielen fragen und dass ich so ein drama mache, obwohl es eventuell nichts soo schlimmes ist wie der tierarzt sagt ich mach mir halt doch sorgen, sollte ich nochmal zu dem? oder zu nem anderen? stimmt das mit dem wetterumschwung? oder kann es an den zecken liegen? das würgen tut er immernoch...

danke schonmal im voraus für hilfreiche antworten :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?