Hotspot oder nicht?

Hotspot?! - (Hund, Französische Bulldogge)

1 Antwort

Ein Hot Spot sieht anders aus- kreisrund an einer Stelle, stark juckend. Ein TA kann Dir mehr darüber sagen und die richtige Behandlung einleiten. Mutmaßungen nützen hier wenig.

Für mich sieht es nach Flohallegie aus. Desinfizieren hilft zur Heilung, bekämft jedoch nicht die Ursache.

Wurde Dein Hund vor kurzer Zeit gegen Tollwut bzw. generell geimpft?

Danke für die Antwort!
Ja deswegen war ich mir nicht sicher weil es beim letzten Mal eine Fläche war und es diesmal so punktuell ist.
Er wurde im April geimpft, hatte da aber schon vorher mit Allergie gegen Grasmilben Probleme. Hab mich auf auf die Aussage vom TA verlassen, dass impfen trotzdem okay ist. Mittlerweile weiß ich, dass es überhaupt nicht gut war.. ich weiß nicht mehr was ich machen soll.. der TA hat's aufs Futter geschoben und nun füttern wir seit 2 Monaten nur Lachs mit Kartoffeln - nass und zwischendurch Pallets von vet Concept. Ich bin der Überzeugung es liegt an dem was auf den Wiesen kreucht und fleucht.
Flöhe kann ich eigentlich ausschließen, da ich an ihm bisher nichts entdeckt habe und ihn täglich kontrolliere

1

Oral mit Prostituierten?

Hallo ich bin 22 und war gestern in einem Puff. Habe dort mit zwei Frauen Oralverkehr gehabt, die haben sehr auf Hygiene geachtet und ganz am Anfang mein Schwanz gewaschen. Die eine war 27 Jahre alt und die andere über 40. Der Puff sah gut aus, es gab eine kleine Bar und das Zimmer war ziemlich gemütlich. Ich war leider dumm und habe mit beiden 69 gemacht. Die Frauen waren rasiert, haben vor mir mit Feuchttüchern ihre Muschis gewaschen und haben gar nicht geblutet. Wunden an Lippen hab ich nicht. Das was mir Sorgen macht ist, dass ich für fufi ein geblasen bekommen habe ohne Kondom... haben die Frauen keine Angst angesteckt zu werden? Bedeutet das die sind es wahrscheinlich schon? Ich habe unheimlich Angst vor hiv jetzt... bitte keine blöden Kommemtare, habe jez wirklich gelernt :/

...zur Frage

Darf man mit Alkohol (70%) / Antiseptique (Steripan) kleine Wunden vom Körper auswaschen bzw drübersprühen um zu säubern bzw. desinfizieren?

Hey, ich habe vor an meinem Knie und am Rücken (nasses Schröpfen) zu vollziehen. Dabei schneidet man mit einer kleinen Klinge (am besten sterile Klingen) ganz leicht die Haut auf, bzw. kratzt sie damit und macht die "Cups" dran und dann wird gesaugt.

Darf ich vor dem Prozess mit Alkohol 70% (beispielweise von Hansaplast) vorher meinen Rücken und mein Knie reinigen? Auf der Verpackung von Hansaplast steht (Hansaplast Alkohol - für die einfache Desinfektion gesunder Haut und für perfekte Hauthygiene). Danach dort die kleinen Ritzen machen, bzw. Schnitte? Darf ich nach den Schnitten damit reinigen?

oder darf ich Antiseptique (Alkoholfrei) von Steripan benutzen um vorher und danach zu reinigen?

Danke für eure Antworten! :)

...zur Frage

Entzündung/Pilz auf Kopfhaut nach Glatze schneiden?

Hallo, ich habe mir vor ein paar Tagen zum ersten Mal eine Glatze rasiert (zuhause). Habe zwar des Öfteren schon 3mm Schnitte gehabt bzw. an den Seiten teils 0mm jedoch noch nie komplett alles auf 0mm.

Ich habe also zunächst mit der Maschine rasiert bis es nicht mehr ging, und dann "per Hand" mit nem Rasierer. So weit so gut ... 1,2 Tage später hatte ich dann mal etwas am Kopf gekratzt ... danach hatte ich einen fuuurchtbaren Juckreiz auf dem Kopf der 20-30 Minuten anhielt (sofern nicht weiter gekratzt) ... nach dem Kratzen, entstanden jedes Mal Beulen bzw kleine Pickelchen sowie eine Kruste (weiß). Irgendwann habe ich mich dann wieder zum kratzen verleiten lassen, genau das gleiche. Inzwischen sind die Haare nachgewachsen 3mm circa aber man sieht noch immer die Stellen wo ich gekratzt habe wegen der weissen Kruste und es tut sich nix. Trotz waschen etc. die Kruste bleibt und meine Kopfhaut kann ich noch immer nicht kratzen ohne dass ich Angst haben muss dass anschliessend wieder so ein Juckreiz entsteht.

Kann es sein, dass ich mir durch diese Glattrasur auf der Kopfhaut irgendeinen Pils eingefangen habe oder sonst was ? Derartiges hatte ich zuvor noch nie.

Werde zeitnah einen Arzt aufsuchen aber vielleicht könnt ihr mir ja auch Tipps geben.

Danke im voraus!

...zur Frage

Unser Welpe beißt ständig die Ersthünin

Hallo!

Ich habe da ein mittlerweile großes Problem:

Wir haben eine Altdeutsche Hütehündin (Tiger) die jetzt 2 jahre und 4 monate ist. Sie ist sehr gut sozialisiert und versteht sich mit anderen Hunden super! Wir dachten uns das wir noch einen Zweithund dazu holen das Sie nicht so alleine ist. Den ein anderer Hund ist ja schon was anderes als wenn wir uns die ganze zeit mit Ihr beschäftigen. Nach reichlichem Überlegen haben wir uns dazu entschieden das es noch ein Altdeutscher werden soll, sodas sie von der art und vom Wesen zusammen passen. Haben nach sehr sehr langem suchen einen Schäfer gefunden der Welpen hatte. Haben uns diese angesehen und unsere große war auch dabei. Es sollte auch eine Hündin werden. Sie ist jetzt 4 Monate alt. Ein Strobel und seit 2 Monaten bei uns. Die ersten 2 wochen verliefen noch ohne problem. Seit nunmehr 5 wochen tyranisiert die kleine aber ständig die große! Sie springt Ihr in die seiten rein, rennt hinter Ihr her und beißt sich im schwanz fest, zieht an den Ohren. Die große hat ziemlich langes Fell und da kann man ja so schön dran ziehen :( Mittlerweile kommt die kleine angerannt und springt mit aufgerissenem maul in die seiten der großen! Die große hat sogar schon beulen davon, man findet beim streicheln immer mal wieder kruste wo die kleine sie erwischt hat mit den spitzen zähnen und Sie wirkt "aufgebläht"!!! Man könnte denken Sie hat Übergewicht wenn man sie nicht kennen würde. (gewicht wird wöchentlich kontrolliert, keine zu- und abnahme, hält sich konstant) Und die große wehrt sich nicht dagegen!!! Sie macht nichts!!! Nicht mal ein anzeichen das sie Ihre ruhe möchte!!! Sie ist sogar mittlerweile so wenn ich im garten alleine mit Ihr tobe und spiele und sie nur die kleine sieht das Sie sofort aufhört zu spielen und sich zurück zieht! Sie bekommt sogar noch mehr zuwendung als vorher! Aber kein anzeichen das sie sich wehren tut oder die kleine zurück weist.... Die kleine macht das mittlerweile auch bei anderen Hunden! Einer ist dabei der ihr mal ein wenig zeigt das es nicht so geht. aber dreht er sich rum schnappt sie sofort wieder nach seinem Schwanz.... Sie hat täglich kontakt zu welpen und anderen Hunden aber hat so ein komisches verhalten. Die große ist mein 2ter eigener hund und bisher kannte ich sowas noch nie! (bin mit hunden aufgewachsen und weis wovon ich rede) Die kleine kennt schon die grundbegriffe. Ich weiß man sollte die Hunde das unter sich regeln lassen aber es wurde so schlimm das wir mittlerweile eingreifen müssen und die kleine zurechtweisen müssen. Habt Ihr evtl Tips was wir machen können oder sogar sowas schonmal erlebt? Erfahrungsberichte? Es steht sogar schon im raum das wir uns von der kleinen evtl wieder trennen, was ja eigentich nicht sinn der sache ist! Man schafft sich kein Familienmitglied an um es dann wieder ab zu schieben! aber bevor uns die große eingeht oder sich weiterhin so verschließt... Ich bin über ratschläge sehr dankbar!

...zur Frage

Schilddrüsenunterfunktion & jodhaltiges Medikament?

Guten Morgen,

anscheinend haben weder ich, noch meine Ärztin nachgedacht. Ich nehme seit längerer Zeit für meine Wunden (immer nur kleine Schneidwunden von der Küchenarbeit oder Kratzer wenn mich mein Kater wieder mal beim Spielen erwischt) Betaisodona. Eine jodhaltige Antiseptikum-Salbe.

Habe allerdings nie den Beipackzettel gelesen, einfach weil ich meine Angst vor Nebenwirkungen nicht schüren wollte. Jetzt hat es mein Freund allerdings auch mal benutzt und er liest die Beipackzettel immer. Da stand drinnen, dass es für Personen, die eine Erkrankung der Schilddrüse haben, nicht geeignet ist.

Jetzt zur eigentlichen Frage: Ich habe eine Schilddrüsenunterfunktion durch einem kleinen Knötchen - mache mir jetzt schon Gedanken, dass mir das auf Dauer geschadet haben könnte? Den Termin zur Kontrolle von den SD-Hormonen im Blut und einen Ultrashcall habe ich bereits Ende der Woche, aber ich mach mir dennoch Gedanken.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?