holunderblüten für sirup heiß oder kalt übergießen?

3 Antworten

Würde sagen, mit heißem, falls man diesem Rezept glauben darf: "Fuer den Sirup das Wasser mit dem Zucker aufkochen. Die Zitronen und Limetten in Scheiben schneiden, mit den Bluetendolden in einen grossen Ballon geben und mit dem Sirup uebergiessen. Die Mischung 5 Tage in der Sonne stehen lassen, dann durch ein Sieb giessen, in Flaschen fuellen und verschliessen. Den eiskalten Sirup nach Belieben mit Mineralwasser oder Sekt auffuellen. Tip: Der Holundersirup kann man portionsweise einfrieren (lange Haltbarkeit)." http://www.kochmix.de/rezept-holundersirup-26246-2.html

HOLUNDERBLÜTENSIRUP Etwa 65 bis 75 weiße Holunderblüten. 5 kg Zitronen. 10 l Wasser. Zitronen mit Schale würfeln. Wasser vorher abkochen, heiß zugeben. Das Ganze etwa drei Tage ziehen lassen, möglichst in der Sonne, sonst eben länger (Einige geben jetzt auch 1 l weißen Essig oder etwas weniger zu, auch noch 20 g Zitronensäure, Ascorbinsäure). Dann filtern (in ein Tuch geben und ausquetschen). Dies mit 12 kg Zucker vermengen. Etwa einen Tag ziehen lassen. Fertig ist der Sirup. In Flaschen gefüllt, ist er lange haltbar. Der Sirup ergibt verdünnt mit kohlenstoffhaltigem, kaltem Mineralwasser ein sehr gut schmeckendes, gesundes und erfrischenden Getränk. Ich habe es ausprobiert. Drei Mal ist mir dann der Sirup schimmelig geworden. Dann habe ich alles gleich zusammen aufgekocht und heiß in saubere Flaschen gefüllt. Quelle: Eigene Rezeptsammlung

Man kocht Wasser ab und fügt es nach dem Abkühlen zu Holunderblüten, Zucker und Zitronensaft. Dann stellt man den Behälter 6 Tage an einen warmen Ort.

Was möchtest Du wissen?