Blatt Gelatine statt gemahlener Gelatine..

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Blattgelatine- auch gemahlene-muss grundsätzlich vorher quellen.

Bei Blattgelatine ist die Wassermenge unerheblich- man legt die Blätter in kaltes Wasser und lässt sie quellen, bis sie sich glibberig anfühlen. Dann drückt man das überschüssige Wasser aus und schmilzt sie mit geringer Temperatur im Kochtopf, oder für eine Sahnetorte besser geeignet- in einer Tasse in einem Wasserbad. (Dauert aber länger, die Zeit nutzt man dann für die anderen Vorbereitungen)

Dann rührst du die Frischkäsemasse in einer ausreichend großen Schüssel glatt, lässt die warme Gelatine an einer Stelle reinlaufen und verrührst sie mit einem Teil des Käses und dann ziehst du den Rest drunter- so machen wirs zumindest in der Konditorei.

Wenn der Tipp aus der Konditorei kommt wird wohl was dran sein! Vielen Dank!!! :)

0

6 Blatt entsprechen 1 Päckchen Gelatinepulver. Du brauchst also 12 Blatt.

Die Menge 20-24 EL Wasser (für entspr. 2 Päckchen Gelatinepulver) in einen Kochtopf tun. Die Blattgelatine rein und das Wasser langsam heiß werden lassen bis KURZ VOR dem Kochen, nicht aufkochen lassen. Dabei mit einem Löffel oder dem Schneebesen öfter umrühren. Dann schnell vom Herd nehmen und ein bisschen abkühlen lassen. Die lauwarme Gelatine-Wasser-Masse unter die ganzen anderen Zutaten tun.

Guten Appetit! :-)

Das ging aber schnell und war sehr hilfreich! :) Vielen, vielen Dank!

0

Was möchtest Du wissen?