Hilfe! Vater wird handgreiflich, weg von Zuhause?

3 Antworten

Okay, du hast Angst vor deinem Vater, das ist verständlich. Er hat offensichtlich mit seinem Leben Probleme und weiß nicht wie er die verarbeiten soll. Diese an der Familie auszulassen ist auf gar keinen Fall in Ordnung. Wenn du mit ihm nicht reden kannst oder willst, ich kann das verstehen. Da ist dann wieder diese Angst. Es ist Sache deiner Mutter, für Klarheit zu sorgen. Sie muss ihm klarmachen, dass er so nicht mit seiner Familie umspringen kann. Wenn du für dich Erleichterung haben möchtest, bestünde die Möglichkeit einen Ausbildungsplatz in einem anderen Ort zu suchen. Du bist doch schon alt genug. Falls das Geld nicht reicht, vielleicht kannst du dich einer WG anschließen. Du solltest mit deiner Mutter sprechen und überlegen, wie es bei euch weiter gehen kann. Euer Vater sollte nicht wie ein Tyrann über die Familie herrschen. Viel Glück für euch alle.

wenn Du dahingehend schon entschieden hast...Viele werden jetzt auch schreiben ich soll mich beim Jugendamt informieren, aber ich möchte meine Eltern bzw meinen Vater ja auch nicht in den Dreck ziehen, da ich sehr viel Respekt vor ihm habe..........

..dann wirst Du leider ein familiärer Kriecher werden müssen, damit Du nicht geschlagen wirst....überlege es Dir nochmal...alles Gute ;)h

Wende Dich ans Jugendamt! Du könntest da einen Antrag stellen, mit 16 in eine eigene Wohnung zu ziehen allerdings wird das wöchentlich kontrolliert.

Andere Möglichkeit Du gehst in eine Wohngruppe wo Jugendliche sind die das selbe Problem haben wie Du!

Wende Dich, aber so schnell es geht ans Jugendamt!

Was möchtest Du wissen?