Hilfe morgen Deutscharbeit! Leserbrief!? - wie schreiben?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Daenk,

zufälligerweise sind wir vorgestern noch einmal den Lessebrief durchgegangen. Wir haben nämlich auch bald Deutsch- Schularbeit!

Unser Professor hat uns das ganze so erklärt:

Beginnen tust mit der Überschrift "An die Redaktion der Musterzeitung", dann gehts weiter mit dem Adressaten "Liebe Leserinnen und Leser der Musterzeitung". Dann beginnst du auch schon mit dem Hauptteil "Ich möchte jetzt Stellung nehmen zu Ihren Artikel "Bla und Bla" am ...März 2012. Ich bin der Meinung, dass ..." etc.

Wichtig ist, dass deine eigene Meinung darin zu finden ist, du nicht zu lange und zu viel schreibst (etwa 100-150 Wörter) und in der GEGENWART bleibst!

Ach ja beenden tust du ihm, entweder wenn du ihm mit deinem Namen unterschreibst oder wenn er anonym sein sollte, folgendes drunter schreibst: "Name ist der Redaktion bekannt"

So das war's, hoffe ich konnte dir helfen!

Viel Erfolg,

Liebe Grüße, Sabsi :)

Oh hey, danke für die Auszeichnung der hilfreichsten Antwort :)! Freut mich riesig, wenn ich dir helfen konnte!

viele liebe Grüße, Sabsi

0

Schreibe es so wie du einen Brief schreiben würdest. Erst die Anrede, dann einen Hauptteil und dann eine Verabschiedung. In den Hauptteil schreibst deine Meinung zu einem Artikel, der in der Zeitung/Zeitschrift vorgekommen ist. Dabei denkst du dir Argumente aus, die deine Meinung untermauern. Lese dir vielleicht im Vorfeld der Arbeit ein paar Leserbriefe durch. Ihr habt bestimmt eine Zeitung zu Hause oder fahre an einen Kiosk deiner Wahl und kaufe dort eine. Bedenke aber, dass die Leserbriefe in Zeitungen/Zeitschriften häufig gekürzt sind. Von daher sollte deine Arbeit morgen länger ausfallen als in der Zeitung/Zeitschrift.

Lies, Maeldae, lies!

0

schreib einfach aus deiner sicht..oder schau dir im internet die leserbriefe zu einer zeitung an..

Was möchtest Du wissen?