Hilfe ich will nicht Schwul sein.

18 Antworten

Die Frage ist erstmal, was ist denn normal?! Für fast alle Menschen ist Normal "mit dem Strom zu schwimmen". Und warum tun sie das? Weil es einfacher ist und weniger Probleme bereitet. Wie viele Menschen wären eigentlich anders wie sie sind, wenn sie keine Angst davor hätten, was denn andere denken könnten? Wenn es dich zu einem Mann hinzieht, warum probierst du es denn nicht einfach aus, ohne an die Menschen um dich herum zu denken? Dann wirst du feststellen ob es weiterhin für dich in Frage kommt oder nicht. Ich selbst bin nicht Schwul, aber ich habe größten Respekt vor Menschen, die ihren eigenen Weg gehen und nicht ihr eigenes Ich bzw. ihre Gefühle aufgrund anderer Unterdrücken. Sei du selbst. Du lebst doch dein Leben und nicht das von anderen. Keiner hat das recht jemanden zu verurteilen, der einfach er selbst ist. Wenden sich Leute von dir ab, dann sind sie es nicht wert, da sie dich sowieso nicht so akzeptieren wie du nun mal bist. Das ist meiner Ansicht ein Zeichen von Schwäche und Angst. Du schreibst, du willst normal sein! Willst du das wirklich? Oder willst du in Wirklichkeit doch etwas anderes, wenn du ganz vorurteilslos in dich gehst? Das zu tun, was dein Herz und deine Gefühle dir sagen, dass ist Stärke.

Hallo EpicApe!

Erstmal: Du bist völlig normal. Wer dir was anderes einreden will spinnt.

Du schreibst ja in deiner anderen Frage das du verliebt bist. Hast du schonmal darüber nachgedacht ob es in deiner Umgebung eine schwule Jugendgruppe gibt?

Google doch mal nach "Younggay" und nach "DBNA" (Du Bist Nicht Alleine). Das sind zwei Communities für jüngere Schwule. Dort findest du Linksammlungen von Schwulen Jugendgruppen. Schau dir diese Sammlungen mal an, vielleicht gibt es ja irgendwo eine Gruppe die für dich erreichbar ist.

Wichtig ist nämlich das du dich mal mit anderen Gleichaltrigen direkt austauschen kannst. Du wirst merken das du dich danach erheblich besser fühlst.

Hallo ApicApeFF,

woran äußert sich das denn, dass du weißt auf das gleiche Geschlecht zu "stehen"?

Weißt du, ich selbst habe einen schwulen besten Freund. Es hat sehr lange gebraucht bis er es akzeptiert hat. Inzwischen geht es ihm richtig gut, aber erst nachdem es für ihn nicht mehr der Ekel vor sich selbst war, der ihm das alles erschwerte.

Du BIST normal! Jeder der dir etwas anderer erzählt ist in meinen Augen nichts wert. Nur weil du Männer liebst ist das nicht schlimm!

Atme tief durch, beruhige dich!

Du machst das schon, vertraue dich jemandem an.

LG

Hast sehr schön geschrieben

1

Nun ja mit 16 hat es angefangen das ich nun ja auch erregt wurde bei Männern und hatte auch schon sex als ich betrunken war.... Es war schon schön aber keine Ahnung habe Angst vor Mobbing

0
@ApicApeFF

Danke PuellaBonita :-)

Meinem besten Freund ging es nicht anders wie dir. Es war genau das Selbe.

Irgendwann hatte er das Versteckspielen satt, es interessierte ihn nicht mehr was andere sagten. Er ging durch die Welt mit hoch erhobenem Haupte und war ehrlich zu sich selbst.

Ich kann mir vorstellen wie schwer das für dich ist. Ich weiß dass das in der Gesellschaft schwer ist, offen damit umzugehen - aber du bist nunmal wie du bist.

Und das ist gut so. Du bist völlig normal! Es gibt so viele Leute auf dieser Welt denen es nicht anders geht!

Stell dich nicht gegen dich selbst! Du bist was du bist!

Findest du denn Frauen auch anziehend oder geht es dir nur bei Männern so?

LG

1
@ApicApeFF

Ach was ;) in meiner Paraklasse war auch ein Schwuler, und den hat keiner gemobbt. In der heutigen Gesellschaft ist das glaub weniger ein Problem, und wenn doch, dann steh drüber. denn die die sich über so etwas lustig machen sind selber schwach und würden es selbst nicht zugeben! oder sind es vllt und lenken damit von sich selbst ab, also: Kopf hoch ;)

1
@LauraHoe

Es kommt darauf an, wo man(n) ist.

Es stellt für viele immer noch (leider) ein Problem dar. Doch man kann froh darüber sein, dass sich schon vieles zum Guten gewendet hat.

1

Ich will Normal sein....

Was ist an Homosexualitaet unnormal?

Unnormal ist eher, dass du ein Leben leben willst, dass scheinbar nicht zu den Beduerfnissen deines Koerpers passt. Das wird dich am Ende nicht gluecklich machen und vielleicht solltest du da mal drueber nachdenken.

Homosexualität WAR! als Krankheit anerkannt! Nun nichtmehr! Denn was ist das bitte für eine Krankheit?

Sorry aber heutzutage ist das nichts besonderes mehr!

mach dir keinen Kopf drum. Das herz will was das Herz will. das wirst du nicht unterdrücken können. und wenn doch wirst du wohl nie glücklich werden.

Mein Onkel ist auch schwul. Es hat ja nichts darüber auszusagen wie diese Person ist! Er ist auch wie jeder andere Typ.

Auserdem wer will schon der "Norm" entsprechen ^^

Was möchtest Du wissen?