Hilfe hab Glaswolle eingeatmet.. :( Reizuhusten :(

3 Antworten

Das geht wieder weg, kann ein paar Tage dauern, solltest aber wenn es zu viel Material war ggf. zum Arzt gehen. Es gibt die Möglich die Schleimproduktion über Inhalieren anzuregen, aber im Zweifel: "Fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker"!

Wie sollen wir dir da helfen können? Ab zum Arzt!

milch trinken zur schleimbildung

und ab zum arzt. da ist viel dreck drin und reizt natürlich. du weißt auch nicht, wieviel du eingeatmet hast

gute besserung

Wie gefährlich sind Glaswolle-Fusseln in der Wohnung?

Hallo!

Ich mache mir Gedanken wegen alter Glaswolle: Vor einigen Wochen wurde aus dem Dach des Hauses, in dem wirzur Miete wohnen, die Dachluke entfernt und verschlossen. Natürlich wurde auch isoiert. Die Materialien hierfür wurden von außen angegeben. Trotzdem lagen nacher mehrere Glaswole-Fusseln auf dem Dachboden, der mit Teppich ausgelegt ist und eigentlich Wohnraum darstellt. Zur Zeit lagern dort aber nur Kartons mit Kinderspielzeug, Bekleidung usw.. Bei den Glaswolle Fusseln, die auf dem Teppich lagen, könnte es sich sowohl um alte Glaswolle, die beim Ausbau runtergerieselt ist, als auch um neue Glaswolle handeln. Das Haus ist Baujahr 1996, die alte Glaswolle wäre also aus diesem Jahr.

Der Dachdecker bat mich danach um einen Staubsauger, um den Boden damit absaugen zu können. Ich gab ihm also einen Staubsauger und er saugte damit die Fusseln weg. Nun lese ich aber ganz unterschiedliche Informationen zum Saugen mit normalern STaubsaugern bei Glaswolle.

Muss ich mir nun Sorgen machen, dass jetzt feine Fasern auf dem ganzen Dachboden verteilt sind? In der Wohnung habe die den Sauger danach nicht mehr benutzt. Während der Ausbauarbeiten hatte ich die Ecke, in der die Kartons stehen mit Folie abgeklebt, aber ich habe den Boden nun auch schon einige Male mit diesem Sauger gesaugt.

Es waren nur ganz wenige Fusseln, da, wie gesagt, die Materialien nach außen angereicht und auch das alte Fenster nach außen gereicht wurde.

Eigentlich kann ich mir weitere Analysen nicht leisten, andereseits möchte ich wegen der Kinder kein Risiko eingehen, wenn ich z.B. Spielzeug vom Dachboden hole. Langfristig soll der Dachboden neu gestrichen und komplett neuer Teppichboden verlegt werden. Das kann aber noch eine Weile dauern

Jetzt meine Frage an Dachdecker: Ist es üblich, dass für Glaswolle haushaltsübliche Staubsauger verwendet werden oder bringt Ihr einen speziellen Sauger mit zum Arbeitsplatz (auch wenn es sich um kleinere Arbeiten wie das Ausbauen einer Dachluke handelt)?

Und, falls hier Baubiologen sind: Wie soll ich mich jetzt verhalten? Ich kann doch nicht alles wegwerfen, was auf dem Dachboden steht. Die Kinder wären ganz unglücklich, wenn ich alles entsorge. Was soll ich also tun?

Ich würde mich sehr über Antworten freuen.

Viele Grüße

Tina

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?