HILFE! Extremer Schimmel in der Wohnung!

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Aus der Ferne kann man das nicht beurteilen. Da hier ein Zu Viel an Luftfeuchtigkeit vorliegt, muss aber auch ein Lüftungs- und Heizfehler gedacht werden. Immerhin wird an den Innenseiten der Fenster entstehendes Kondenswasser auch im Innenraum erzeugt. Das kommt niemals von außen. Zudem haben wir im Moment bei den Minusgeraden draußen eine sehr geringe Luftfeuchtigkeit. Das heisst, es stimmt etwas nicht bei Ihnen in den Innenräumen, bzw. Ihrem Verhalten. Weiter lässt Schimmel an Deckenecken auf ein Lüftungs- Heizproblem schließen. Heizen Sie ausreichend? Lassen Sie Türen offen stehen? Lüften Sie in Bad und Küche immer sofort nach dem Duschen, Kochen oder ist da Zeit für die feuchte Luft sich überall zu verbreiten? Sind viele Personen in der Wohnung? Gibt es viele Pflanzen oder wird Wäsche drinnen gehängt? Das alles muss man bedenken und ändern. Im Winter lüftet man nicht länger als im Sommer. Umgekehrt ist richtig. Die kalte, trockene Luft im Winter, ermöglicht es uns, in ein paar Minuten einen kompletten Luftaustausch zu machen. Danach sollte man wieder die Heizung andrehen.

hei du,

ich würde euch raten auszuziehen. So wie du es beschreibst, denke auch ich, dass das Haus vermutlich nicht korrekt isoliert ist und durch die neuen Fenster kann die Feuchtigkeit noch schlechter "abdampfen". Mit einem Sachverständigen könntet ihr das sicher beweißen, aber ob es euch was bringt, wenn der Vermieter blockt, ist dann die andere Frage. So eine Renovierung kostet viel Geld. Dein Vermieter hat natürlich recht, ihr braucht eine gewisse Temperatur in der Wohnung, aber wenn vor allem die Außenwände kalt sind, klingt das für mich nach schlechter Isolierung. In solchen Fällen ist es aus meiner Sicht das beste, die eigenen Sachen zu packen und so schnell wie möglich auszuziehen, bevor eure Gesundheit auch noch schaden nimmt.

Die beschlagenen Fenster zeigen, dass ihr zu viel Luftfeuchtigkeit habt. Mein erster Reflex wäre, die Lüftungsintervalle zu verkürzen, also noch öfter zu lüften. Wenn ihr mit Durchzug lüftet, machen 2-3 Minuten viel aus, ansonsten mag das eine Frage der Fenstergröße sein. Vielleicht etwas die Zeit verlängern, aber besser halt noch öfter lüften.

Was für eine Temperatur habt ihr? Und ist das Haus gleichmäßig beheizt?

Der Kleiderschrank steht an einer Außenwand, nehme ich an? (Wenn ja, davon abrücken oder an eine Innenwandand stellen!)

Wo genau befindet sich eure Wohnung? Welche Etage, was ist darüber, daneben, darunter? Wohnen die Vermieter auch dort? Haben die auch Probleme?

Welche Wohnfläche habt ihr mit wie vielen Personen?

Die Beantwortung dieser Fragen könnte vielleicht ein paar mögliche Fehler aufzeigen und erste Verbesserungsmöglichkeiten aufzeigen.

Das lange Lüften im Sommer muss nicht unbedingt gut gewesen sein, da es dann in der Wohnung kälter ist als draußen. Jetzt im Winter hingegen ist Lüften sehr wirkungsvoll.

Falls ihr als Quelle für die Feuchtigkeit nicht in Frage kommt, muss sich das mal ein Fachmann ansehen, ob es beim Haus in hanglage vielleicht aufsteigende Feuchtigkeit gibt.

http://www.gutefrage.net/frage/schimmel-in-der-winterzeit-in-der-wohnung-hilfe

schau mal da, war grade fast die gleiche Frage. Wobei ich mir bei euch recht sicher bin, dass das am Haus liegt, wenn die Wände sich auch so kalt-feucht anfühlen...

Ich weiß noch, als in meine Studentenwohnung damals neue Fenster reinkamen, hatten wir auch das Kondenswasserproblem, vorher mit den alten nicht... wegen was anderem wurde dann eine Luftmessung gemacht, unsere Wohnung war "zu dicht", sprich es war überhaupt kein Austausch mehr möglich, und für sowas war das alte Haus nicht ausgelegt. Die haben dann Lüftungen eingebaut, danach war das Problem erledigt.

Da fehlen noch sehr viele Infos um etwas sagen zu können... Heizt ihr nach dem Lüften auch immer? Wie ist die Luftfeuchtigkeit und bei welcher Temperatur? Ist eure Wohnung eine Kellerwohnung (also im Hang)?

wenn vernünftig gelüftet ist wird das haus falsch isoliert sein. oder es kommt feuchtigkeit durchs fundament wenn da die isolierung undicht ist.

das liegt am haus.

entweder falsche dämmung oder das wasser steigt auss dem boden in die wände.

da hilft kein schimmelspray, sondenr nur ein gutachter .

amebestne sucht ihr sofrot einen neue wohnung und zieht aus.

leben kann man in dme ahus ncith

Was möchtest Du wissen?