Hey kennt sich jemand mit Bauchnabelpiercings aus?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo, man sollte zum reinigen das Piercing nicht raus nehmen, denn mit dem Gewinde am Stab reizt du dadurch im Stichkanal den Heilungsprozess. Denn das Gewinde ist unter Mikroskop scharfkantik und macht Mikroschnitte in dem empfindlichen Stichkanal. Im Stichkanal bildet sich eine neue Haut, und die sieht am Anfang weiß - gelblich aus und auch bisschen schmierig und wenn du den Stab bewegst, dann stülpt die sich so ein bisschen nach außen. Jetzt fangen viele an diese Haut abzumachen und wundern sich, warum das nicht abheilt und weh tut. Fälschlicherweise wird das oft für Eiter gehalten. Eiter geht eine Entzündung voraus mit Hitze, Rötung, Schwellung und Schmerzen und Eiter kann man oft als eine Verhärtung ertasten.
Also, Schmuck nicht rein und raus machen, zwei mal tgl mit Prontolind (nicht Octinisept) reinigen, Haut nicht abpuhlen.
LG Heike vom Piercingstudio Kamenz

5

Okay dankeschön:) ich dacht nur weil die Piercerin das immer so beim reinigen gemachat hat, dass es so besser ist aber gut zu wissen !:)

0
19

Im Notfall geht das, aber wenn möglich sollte man das schon ein paar Monate in Ruhe lassen, damit sich eben die Haut bilden kann und die bildet sich von den Aussenseite bis die irgendwann durchgängig ist und das kann von 1/2 - 1 Jahr dauern, je nach dem wie dein Immunsystem und deine Wundheilung ist. Das heißt aber nicht, dass es permanent vor sich hinmuckert, du solltest zwischen drin schon Ruhephasen haben, aber wenn du zum Beispiel deine Regel hast oder Stress oder krank bist, dann kann es wieder bisschen reagieren, weil eben dein Immunsystem da anderweitig beschäftigt ist. In der Zeit musst du es dann wieder ein paar Tage pflegen.

0

Okay, eine Ferndiagnose ist bei so etwas zwar so gut wie unmöglich, daher ist der beste Weg bei Problemen immer der, zu deinem Piercer, aber ein paar Tipps lasse ich dir trotzdem da:

Nach 3 Monaten ist das Piercing noch nicht abgeheilt! Das bedeutet, du solltest es auf keinen Fall rausnehmen! Tu das also bitte nie wieder, dann passiert auch so etwas wie beim letzten Mal nicht mehr.

Es gibt außerdem noch mehr Möglichkeiten außer Eiter, denn es gibt etwas, das nennt sich Wundsekret und wird von z.b. einer Piercingwunde abgesondert, wenn diese heilt. Diese Flüssigkeit sieht Eiter sehr ähnlich, jedoch richt Eiter merkwürdig, das Sekret nicht! Überprüfe also für dich selbst, was es ist, bevor du wieder in Panik verfälltst!

3x täglich Octenisept ist etwas viel, 2x und zwar morgens und abends reicht völlig. Man kann ein Piercing auch sehr gut überpflegen,was dazu führt das es zusätzlich gereizt wird und nicht in der Heilung unterstützt wird, wie es eigentlich sein sollte.

Wenn nichts weh tut, ist in aller Regel auch nichts entzündet! Eine Entzündung sieht und fühlt man normal deutlich, daher vermute ich das es wie gesagt Wundsekret ist, schraub deine Pflege etwas zurück, pass auf dass das Piercing nicht gereizt wird und lass ansonsten die Finger weg! (und vor allem nicht noch mal rausholen!).
Um ganz sicher zu gehen, müsste wie gesagt ein Piercer mal vor Ort drauf schauen, aber so lange du keine Schmerzen hast, gibt es auch kein Grund zur Panik!

Lg,
Lilith

5

hey danke für die schnelle Antwort! 

Ich schieb nur Panik weil es am anfang noch alles normal war und da nichts rauskam und es ernst angefangen hat nach dem die Piercerin zu sehr rumgedrückt hat. 

Also auch nicht zum reinigen rausnehmen ?

Ehm noch ne Frage hast du das mal erlebt wegen der Haut drumrum? 

0

was ich noch vergessen hab zusagen .. das Sekret hat erst angefangen sich zu bilden nachdem die Piercerin drauf rumgedrückt hatte.. erst tat es nur höllisch weh dann kam das Eiter.. also ich bin mir nicht sicher ob es wirklich an einer Entzündung liegt 

Wildfleisch am Piercing ?

Hallo ! Und zwar habe ich mir vor 14 Tagen ein Piercing am Bauchnabel stechen lassen. Es klappt auch so weit ganz gut. Es tut nicht weh. Ein bisschen ist es am Stichkanal gerötet aber man sagte mir das ist beim abheilen normal. Aber jetzt sind andauernd so weiße Hautfetzen am oberen Stichkanal. Und wenn ich es entferne sind die kurze Zeit wieder da. Was ist das ? Wildfleisch ? Oder ist es ganz normal ? Habe in 2 Tagen auch noch mal einen Kontrolltermin. Danke im Vorraus :)

...zur Frage

Piercing Loch schließen?

Meine Tochter hat über der Lippe ein Piercing Loch . Das Piercing hat sie schon über 2 Jahre raus aber das Loch wächst nicht zu . Irgendwo habe ich gehört das man mit Nadeln in der Loch einstechen soll damit es zu wächst oder vom Doc einscneiden lassen ..hat jemand Erfahrung damit?Oder weiß jemand eine andere Lösung ?? Danke

...zur Frage

Kann man ein Tragus Piercing wieder weiten?

Letztes Jahr habe ich mir ein Tragus piercing stechen lassen, seit dem habe ich den ersten Stecker heraus genommen und den mit einem normalen Ohrring ausgetauscht, jetzt habe ich aber das Gefühl dass das Loch kleiner ist und das ich evtl kein richtiges Piercing wieder reinbekomme. Kann man da was machen?

...zur Frage

Bauchnabelpiercing tut am Stichkanal weh. Was kann ich dagegen machen?

Der Stichkanal meines Bauchnabelpiercings tut weh wenn ich drauf drücke. Sonst verspüre ich keine Schmerzen, also nur wenn ich wirklich drauf drücke. es sieht auch nicht entzündet aus. reicht es wenn ich einfach mehrmals täglich desinfiziere? Und was kann das sein? Und ich hab mein Piercing schon circa ein halbes Jahr

...zur Frage

Helix piercing drehen bzw bewegen oder nicht?

Meine piercerin sagte ich solle es saubermachen, dann desinfizieren und dann ne minute lang ung bewegen.. aber ich habe hier gelesen, dass man es gar nicht bewegen soll weil es nicht festwächst und man so nur den stichkanal aufreißt.. wie habt ihr es gemacht?

...zur Frage

Bauchnabelpiercing Loch größer / zunehmen

Hallo, haabe mal ein paar Fragen bzgl.meines Bauchnabelpiercings...

 

also ich habe meins jetzt seit 5 Jahren... Ich habe immer mal wieder etwas abgenommen und zugenommen (bis zu 10 Kilo damals) dann kams so das ich eine Grooßße Menge zugenommen habe und auh Dehnungsstreifen und so davongetragen habe (also sehr viel zugenommen) Habe auch wieder einiges runter jetzt... ABER Das obere Loch von meinem Piercing ist größer geworden. Es ist jetzt nicht so groß, dass ich das Piercing mit der kugel durchkriege, aber ich habe Angst, dass es bald passiert. Wird das loch größer, weil das ist erst größer geworden als ich so viel zugenommen habe damals. Wird es sich verändern wenn ich abnehme? Wie ist das mit dem Sport?

 

Kann ich das irgendwie wieder "kleiner" werden lassen. Und bei mir ist das im Stichkanal auch so dunkelrot, violet?!

 

gehe auch nochmal zum piercer aber wollte euch auchmal fragen...

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?