Hermes das Paket war zu schwer...

2 Antworten

Diiese Antwort ist leider: Hermes legt sich auf nix fest und alles kann passieren. Von der Beförderung über Nachentgelt von dir oder vom Empfänger oder sogar Beförderungseinstellung. Der PaketShop (ich gehe davon aus, dass Du da warst) hätte das Paket eigentlich nicht annehmen dürfen. Bei Abholung oder Einlieferung in ein Depot hast Du wohl einen zu niedrigen Tarif bezahlt.
Aus den AGB:
"Entsprechen Sendungen nicht den Bedingungen der Ziff. 4. dieser AGB oder den in der Preis- und Serviceübersicht genannten zulässigen Maßen und Gewichten oder den jeweils gültigen Regelungen zur Verpackung und Kennzeichnung, lehnt Hermes die Beförderung und den darauf gerichteten Antrag auf Abschluss eines Beförderungsvertrages ab. Sofern eine solche Sendung trotzdem ins System von Hermes gelangt, ist Hermes berechtigt, die weitere Beförderung jederzeit einzustellen oder ein nachträgliches angemessenes Zusatzentgelt vom Adressaten zu erheben. Lehnt der Adressat die Entrichtung eines solchen Zusatzentgeltes ab oder besteht begründeter Anlass zu der Vermutung, dass es sich bei der übernommenen Sendung um eine nicht bedingungsgerechte Sendung entsprechend Ziff. 4 dieser AGB handelt, so ist Hermes berechtigt, die Sendung zurückzugeben oder zur Abholung durch den Auftraggeber bereitzuhalten. Im Falle einer solchen Rückgabe ist Hermes berechtigt, eine angemessene Vergütung in Höhe von mindestens einem Drittel des vereinbarten Entgeltes zusätzlich als Aufwandsentschädigung zu berechnen. Der Auftraggeber ist berechtigt, einen wesentlich geringeren Aufwand von Hermes nachzuweisen."

entweder muss der empfänger Strafporto zahlen oder das Paket wird wieder an dich zurül geschickt

Was möchtest Du wissen?