Herdanschlusskabel steckt noch in der Herdanschlussdose , ist das schlimm?

 - (Strom, Herdanschlussdose, Herdanschlusskabel)

10 Antworten

Sind denn die Sicherungen gegen Wiedereinschalten gesichert?

Bei Schmelzsicherungen die Einsätze entfernen, bei LS-Schaltern die Schalter in der 0-Position mit Klebeband fixieren. Dazu ein Schild mit dem Hinweis, dass dieser Anlagenteil nicht eingeschaltet werden darf.

Oder einfacher: Alle 5 Aderenden mit Dosenklemmen versehen, damit im Fehlerfall (dazu gehört auch menschliches Versagen) kein Krzschluss entstehen kann oder jemand einen Stromschlag bkommt. Isolierband ist übrigens eine sch... Idee - das lässt sich später kaum wieder abfummeln und man kann vor dem Entfernen die Spannungsfreiheit nicht feststellen (Stromschlaggefahr). Außerdem sorgen die Klebereste später für Übergangswiderstände, die keiner haben will.

btw.: Die Leitung gehört am Wandanschluss mit der dortigen Zugentlastung gegen Herausziehen gesichert. Und das, bevor der Herd angeschlossen wird.

so lange die sicherung wirklich aus ist, ist die größte gefahr, die von dem kabel ausgeht die, dass jemand drüber stolpert.

die frage ist, kannst du wirklich garantieren, dass nicht irgendwer einfach die sicherung wieder einschaltet?

für mich stellt sich hier gerade die frage. warum dein mann nicht in der lage war, das kabel, wie es sich eigendlich gehört, an der dose abzuklemmen...

kein passender schraubendreher? das ist keine gültige ausrede! ohne gescheites werkzeug fängt man nicht an zu basteln! egal ob am auto, am strom oder nur an einem puppenhaus oder so.

lg, anna

Wenn die Sicherung wirklich aus bleibt ist alles soweit sicher. Ich selber hätte aber die blanken Leitungsenden isoliert. z.B. in dem ich sie jeweils einzeln in eine Lüsterklemme geklemmt hätte. Das gibt etwas extra Sicherheit, wenn irgend ein Depp die Sicherung fälschlicherweise wieder einschaltet

https://de.wikipedia.org/wiki/Lüsterklemme

Wenn dein Mann meint, das wäre unnötig, dann steck das Kabelende in eine alte Tupperdose und sichere den Deckel mit einem Gummiband

Das ist (fast) genau so gut wie die Lüsterklemme, denn es verhindert das zufällige Berühren

0

Spannungsfreiheit feststellen mit einem zweipoligen Spannungsprüfer Gerät z.b. Duspol. Die aderenden isolieren, den Leitungsschutz gegen Wiedereinschalten sichern indem man z.b. einfach Isolierband drüber klebt.

Der RCD, früher FI genannt, wird auslösen, wenn sich Erde (gelb/grün) und Nullleiter (blau) berühren. Bitte, wie in den anderen Beiträgen schon gefordert, wenigstens Klebeband um die blanken Drahtenden kleben.

Außerdem empfehle ich zusätzlich, dass die 3 Sicherungen in der ausgeschalteten Position ebenfalls mit Klebeband fixiert werden, um ein versehentliches Einschalten zu vermeiden.

Doch eigentlich verstehe ich nicht, warum das Kabel nicht von der Anschlussdose getrennt wurde. Da sehe ich auf dem Bild einfache Dosenklemmen.

Was möchtest Du wissen?