Hemd oder pullover zum bewerbungsgespräch?

4 Antworten

Unter einem Pullover wird eigentlich immer ein Hemd getragen, deshalb heisst er ja auch Pull-Over, zieh es drüber an.

Das Hemd ist DAS Basic-Teil der gepflegten Herrengarderobe und wird direkt auf der Haut getragen. Darüber trägt man dann ein Sakko, einen Pullover, einen Pullunder...

Der Kragen des Hemdes wirkt elegant und sorgt für den passenden Rahmen für dein Gesicht. Ohne Kragen sieht man nur Hals, deshalb ist ein kragenloses Outfit auf keinen Fall zu empfehlen.

Die Position, für die du dich bewirbst, ist entscheidend für die Wahl der Garderobe. Mit einem Business-Hemd liegst du nie falsch, die Krawatte würde ich nur dazu wählen, wenn es sich um einen Job handelt, in dem Krawatten noch getragen werden.

Wichtig sind auch die anderen Details: Sauber gebügelte Hosen, gepflegte Schuhe, Gürtel.

Das kommt ganz darauf, wo du dich beworben hast.

Als Bankangestellter solltest du ein anderes Outfit tragen, als wenn du dich in einer Boutique bewirbst.

Eine Kombination (Sakko und Stoffhose), dann auf keinen Fall ausgelatschte Turnschuhe, sondern ein Schnürer (normaler Herrenschuh),. damit bist du immer gut angezogen. Zu einer Kombination passt immer ein weißes Hemd.

Als Mann sollte man sich irgendwann mal eine Kombination zulegen, damit ist man immer gut angezogen.

Hier nur ein Beispiel, du findest noch mehr im Internet dazu.

https://www.absolventa.de/karriereguide/koerpersprache/kleidung-vorstellungsgespraech.

Da man aus deiner Frage nicht herauslesen kannst, ob du Mann oder Frau bist, sollten Frauen das vermeiden:

zu kurze Röcke und oben herum zu offenherzig. Ebenso wenig sind High Heel unangebracht. Auch nicht kiloweise Schmincke auftragen, sondern sich dezent schmincken. Auch keine Parfümwolke hiner sich herziehen, hier ist weniger mehr.

Viel Erfolg bei deinem Gespräch

Vorstellungsgespräch bei der Bank: Hemd

Vorstellungsgespräch als Kfz-Mechatroniker: Pullover

Soll ich in Trachtenkleidung auf die Straße gehen?

Ich trage gerne Trachtenkleidung: Kurze oder knielange Lederhose, kariertes Hemd, weiße Kniestrümpfe und Haferl-Schuhe. Ich finde das bequem und es sieht an mir gut aus (finde ich). Nun ist es außerhalb Bayerns ja nicht unbedingt üblich mit sowas rumzulaufen. Was meint Ihr, soll ich es trotzdem tun?

...zur Frage

Kann man so zu einem bewerbungsgespräch gehen?

Oder ist es tu schwarz? :)

...zur Frage

Wieso steckt sich kein Jugendlicher Junge sein T-Shirt in die Hose?

Es ist so. Ich habe vor Kurzem Filme und Bilder aus dem 19. Jahrhundert gesehen. Komischerweise steckt dort jeder sein T-Shirt/Hemd/usw. in die Hose. Heute macht das aber keiner mehr. Wieso ist das so?

...zur Frage

Wie lange tragt ihr eure Jeans?

Unterwäsche wechselt man natürlich täglich, T-Shirts und Hemden eigentlich auch (manche legen sie nach einem Tag wieder in den Schrank, um sie ein paar Tage später ein zweites Mal zu tragen).


Wie sieht es mit Hosen (z.B. Jeans) aus? Wechselt ihr die auch täglich? Tragt ihr sie zwei, gar drei Tage am Stück? Oder tragt ihr sie zwei Tage hintereinander und dann ein paar Tage später nochmal einen Tag?

...zur Frage

Hemdkragen, wie weit offen?

Eine Freundin von mir meinte man(n) sollte bei seinen Hemdkragen nie mehr als einen Knopf (also den obersten offen tragen). Ich meine es dürfen auch maximal zwei sein. Was meint Ihr?

(wenn keine Krawatte oder Fliege getragen wird)

...zur Frage

Praktikum bei der Bank was anziehen?

Hallo zusammen.

Diesen Winter mache ich ein Praktikum bei einer Bank. Zum Vorstellungsgespräch hatte ich einen Anzug an. Was soll ich anziehen wenn ich dann dort zum Praktikum gehe. Muss es unbedingt jeden Tag ein Anzug sein. Oder geht es auch ohne. Und kann ich die Krawatte auch weglassen. Wäre schön wenn mir jemand Kleidungstipps gibt der auch schon ein Praktikum auf einer Bank gemacht hat.


Gruss koala112

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?