Heizungspumpe läuft nicht, wie reinigt man die...?

4 Antworten

Sollte kein Problem sein, kann sich durch den langen Stillstand festgefressen haben. Beide Ventile unter- und oberhalb der Pumpe absperren ( sollten bei ordentlicher Installation vorhanden sein ) und dann die Schrauben des Deckels lösen. Vorher sicherheitshalber den Stromanschluss abklemmen bzw. Sicherung, wenn separat abgesichert aussachalten. Dann kannst Du dden gesamten Einsatz herausnehmen. Mittig ist auch eine Schraube mit relativ großem Schlitz. Versuch erst mal, ob Du sie mit einem großen Schraubendreher bewegt bekommst, wenn nicht, ist die Pumpe fest und muss ausgetauscht werden, was bei etwas handwerklichem Geschick in 20 min erledigt ist.

Nimm Dir einen großen Schraubenzieher, und drehe die große Schraube vorne ganz raus. Vorsicht, es kann Wasser heraus tropfen - spritzen, außerdem kann es ordentlich heiß sein. Nimm einen kleinen Schraubenzieher den du dann da vorne rein stecken kannst, und versuche damit die Pumpenwelle zu drehen. Lässt sich die Welle leicht drehen, ist vermutlich der Kondensator hinüber und muss erneuert werden. Lässt sich die Welle nur sehr schwer drehen, versuche sie durch vorsichtiges vor und zurückdrehen zu lockern und dadurch wieder gängig zu machen. Ist die Welle fest, tja, dann hilft dem Laien nur noch eine Neue.

Und vor allen Dingen, die Anlage immer erst Stromlos machen!

Perfekt... genau so muss es gehen!

0

Wenn Deine Heizung auch das Warmwasser aufheizt, wird die Heizkreispumpe erst eingeschaltet, wenn das Warmwasser seine Solltemperatur erreicht hat... Nennt sich Vorrangschaltung...

Ansonsten kannst Du a) prüfen, ob überhaupt Stom an der Pumpe ankommt... Und wenn das so ist und die Pumpe dennoch nicht läuft, kannst Du Ihr Starthilfe geben... Dazu die große Schraube im Zentrum herausdrehen, da kommt immer etwas Wasser, keine angst! Mit einem kleinem Schlitzschraubendreher, den Du in diese Öffnung einfürst, kannst Du das Pumpenrad im Uhrzeigersinn drehen, falls die Pumpe hängen sollte, wäre das die gängige Lösung fürs Problem, aber wie gesagt, zuerst prüfen, ob die Pumpe Strom bekommt!

Kann mir jemand sagen, wie ich die Drehzahl an der grundlos up 25 -50 Heizungspumpe einstellen kann?

Ich möchte die Drehzahl an unserer grundfos up 25 -50 Heizungspumpe einstellen. Sie ist in einer 20 Jahre alten Buderus Gasheizung verbaut. Die Heizung läuft immer noch ohne Probleme und auch der Schornsteinfeger mißt immer sehr gute Werte.

Um den Stromverbrauch zu reduzieren bekam ich den Ratschlag die Drehzahl an der Heizungspumpe zu reduzieren (Ersparnis bis 80€/a). Leider finde ich im Internet keine Anleitung für diese Pumpe.

Danke für jeden Hinweis

...zur Frage

Wie stelle ich die heizungspumpe so ein dass sie nur läuft wenn der Brenner läuft?

...zur Frage

Läuft eine ungeregete Heizungspumpe ständig mit der angegebenangegebenen Leistung (s.u.)?

Hallo, wenn ich eine ungeregelte Heizungspumpe (im Vorlauf des Verteiltes) für einen Heizkreis habe und diese das ganze Jahr auf Stufe 1 mit 44 Watt betreibe, dann läuft die das ganze Jahr mit 44 Watt Stromaufnahme durch? Oder kann die im Sommer oder wenn kein Wärmebedarf vorliegt, z.b. nachts, abschalten?

Wie verhält sich vergleichsweise eine geregelte Pumpe? Sie läuft bei niedrigem Bedarf mit niedrigerer Leistung? Kann diese automatisch abschalten?

Danke schon mal für eure Antworten.

...zur Frage

Heizungspumpe Wilo RS25/4-3 lohnt der austausch?

Hallo zusammen,

wr haben zurzeit die Wilo RS25/4-3 bei unsere Heizung im betrieb.

Lohnt es sich kostentechnisch ein austausch auf eine neue Heizungspumpe.

Unsere Pumpe steht zurzeit auf Stufe 1 verbrauch 30W laut angabe.

Wenn ja welche Pumpe würdet ihr empfehlen?

...zur Frage

Wie ist die korrekte Pelletkessel-Einstellung?

Hallo Ich habe zum ersten Mal einen pelletkessel und ist für mich alles neu Habe mir erstmal einen gebrauchten Kessel gekauft um zu sehen wie das funktioniert und wieviel Verbrauch man so hat

Habe einen KWB usp 20kw Ohne Pufferspeicher 6 Heizkörper dran für 130qm Wovon aber ein Heizkörper sehr weit weg von der Anlage ist!

Die Anlage selber läuft ganz gut Habe diese jetzt die letzte Woche immer auf 65 Grad kesseltemperatur laufen gelassen da es draußen ja noch nicht all zu kalt ist er hat geheizt bis auf 65 Grad erst volllast dann normallast und den Rest auf teillast danach ging der Kessel für ne Weile aus bis er auf 57 Grad runtergekühlt ist und alles ging von vorne los

Heute habe ich die kesseltemperatur mal auf 75 Grad erhöht bei Außentemperatur von 11 Grad Der Kessel heizt auf volllast bis 71 Grad geht dann in normallast bis 74 Grad und dann in teillast allerdings schafft er auf teillast nicht die 75 Grad er geht runter auf 73 Grad und bleibt dann so stehen ist da irgendwas falsch eingestellt? Der müsste es doch schaffen auf 75 Grad zu heizen und dann ausgehen oder nicht? Mache mir nur sorgen das er im Winter wenn es richtig kalt wird und ich die auf 85 Grad Stelle dann auch konstant auf volllast oder normallast läuft dann verbraucht die doch sicherlich einiges an pellets oder verstehe ich da was falsch?

...zur Frage

Warum geht die Heizungspumpe beim Starten des Brenners aus?

Hallo, wir haben eine Buderus G125 mit 28KW Ölheizung. Die Heizungspumpe wurde vor kurzem auf eine Hocheffizient Pumpe Grundfos Alpha 2 25/60 getauscht. Diese läuft auf Automatik und steuert sich selbstständig. Nun ist mir aufgefallen das die Pumpe jedes mal beim Starten des Brenners ausgeht( Display ist aus). Die Steurung der Heizung BC10/RC30 gibt in den moment wenn der Brenner startet kein Strom auf die Heizungspumpe. Es dauert ca. 30 sec. bis die Pumpe auf einmal wieder Strom bekommt. Schalttemp. des Kessels ist 41° Ein- 55°C Aus. Der Schaltintervall der Heizung alle ~10-15min, ist das nicht zu kurz? Die Rgelung Erfolgt über das RC30 über Raumtemperatur und Aussenfühler. Heizkörper in diesn Raum ganz offen. Hat jemamd diese Problem schon mal gehabt?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?