Heizung Einrohrsystem ohne Bypass möglich?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Mache es dir einfacher laß daraus ein Zweirohrsystem machen das  heist dan auch das du jeden Heizkörper einzeln regulieren kannst und ein großer aufwand ist das auch nicht. da die veränderunegn nur an den Heizkörpern vorgenommen wird..!Ein Bypass gibt es nicht an den Bereich der Heizungsanlage das wird zb durch einen Mischer im Keller gemacht wen das notwendig ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich möchte diese Woche noch die Beiden Rohre in der Küche zusammen schliessen lasse und im Boden stilllegen ich glaube da spricht nichts dagegen.

Heute habe ich den Heizkörper im Bad angemacht der Rücklauf rohr im HKV wurde gleich heiß.

gestern habe ich kinder zimmer eingeschaltet ging auch.

der schlafzimmer geht nur wenn kinderzimmer leicht aufgedreht ist.

jetzt das komische heute bad angemacht zeitgleich kinderzimmer und schlafzimmer . Danach habe ich badezimmer HK zugedreht aber Die Heizung war am kochen wurde nicht gleich kalt. Ich verstehe langsam nichts mehr hier. Soll ich nicht überall bypass nachrüsten und hoffen das alle dann warm werden wenn ich will und nicht wann sie wollen :)

Ich habe heizungszählrr eingebaut und die zählen weiter in einem raum welches ich gar nicht heizen möchte.

ausserdem bin ich ein elektriker der sich etwas auf der baustelle und im internet schlau gemacht hat odes es zumindest versucht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hier  mein heizkreisverteiler mit 3 vor- und 3 rücklauf denke ich 

habe es auch beschriftet

Das eine Rohr ist nicht beschriftet bin noch nicht tausend prozent sicher aber, es wird wohl einmal die küche und dann der wohnzimmer sein weil, momentan der wohnzimmer nicht funktioniert weil in der küche der HK abmontiert ist.

Heizkreisverteiler - (Heizung, einrohrsystem, Bypass Heizung)
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein bischen viel Wirrwarr! Beim Einrohrsystem
wird das Wasser im Normalfall bis ganz nach oben gepumpt und läuft durch alle Wohnungen nach unten in einem Rohr,es gibt also keinen Vor-und Rücklauf, die Heizkörper hängen an einem Rohr! Einen By-pass braucht man nicht! Die Heizkörper werden durch den Venturyeffekt versorgt!Alles zusammen hat trotzdem einen Gesamtnetzdruck und ein Ausgleichgefäss!Entlüftet wird logischerweise ganz oben oder es geschieht durch automatische Entlüftungen! ein Foto???

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von peterobm
12.10.2016, 10:35

Einen By-pass braucht man nicht! 

wie kann man sonst einen HK abdrehen - bei einem nicht so oft genutztem Raum

0

Hier die bilder von den Heizkörper Rohren

bad - (Heizung, einrohrsystem, Bypass Heizung) kind - (Heizung, einrohrsystem, Bypass Heizung) schlafen - (Heizung, einrohrsystem, Bypass Heizung) küche - (Heizung, einrohrsystem, Bypass Heizung)  - (Heizung, einrohrsystem, Bypass Heizung)
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es muss doch ein Thermostatventil geben daß man Zudrehen kann oder zumindest einstellen kann! Eine Heizung muss regelbar sein! Ich hätte mal gern ein Bild gesehen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von herakles3000
12.10.2016, 16:14

Bei einem Einrohrsystem nimt jefder heizkörper wärme aus dem Heizungswasser bevor er in den nächsten als vorlauf geht deswegen wird der letzte nur lauwarm oder  bleibt kalt.. Oder alle beliben Kalt wen der erste ausgeschaltet ist.

0

Was möchtest Du wissen?